Mandu – Koreanische Teigtaschen aus der Panasonic Dampfmikrowelle

  • Werbung

Jede Kultur kennt Teigtaschen. In Polen gibt es Pieroggi, in Russland Pelmeni, wir haben Maultaschen, in Japan gibt es Gyoza und in Korea gibt es Mandu. Und genau diese haben wir gemacht. Aber nicht in einem Bambusdämpfer oder anderen Töpfen gedämpft. Nein, wir haben diesmal unsere Mikrowelle dafür benutzt.

Mandu

Unsere neue Mikrowelle Panasonic Dampfmikrowelle NN-CS894

Jetzt werden die meisten sagen, in der Mikrowelle, wie wollt ihr die da gedämpft haben – wahrscheinlich mit einem Dampfgefäß. Aber nein, wir haben eine Mikrowelle mit Dampffunktion. Diese ist gleichzeitig auch noch ein Backofen, ein Grill und ein Dampfgarer. Die Rede ist von der Panasonic Dampfmikrowelle NN-CS894. Die Mikrowellenfunktion lässt sich mit der Dampffunktion bspw. kombinieren, sodass die Zubereitungszeit bis zu fünfmal schneller ist, als beim üblichen Dämpfen. Anders als herkömmliche Mikrowellen arbeitet die Panasonic Dampfmikrowelle mit der Inverter-Technologie. D.h. anstatt ständig die Hochleistung anzuschalten (und dann wieder abzuschalten), wird das Essen gleichmäßig mit einer Wattleistung erwärmt. Also keine Hot Spots mehr am Rand des aufgewärmten Tellers, während die Mitte des Essens noch kühlschrankkalt ist.
Das Dämpfen hat zudem den Vorteil, das es deutlich gesünder ist als Kochen. Nährstoffe und Vitamine bleiben länger erhalten und das Gemüse bleibt deutlich ansehnlicher und vor allem geschmacksintensiver. Jeder von Euch hat bestimmt schon mal Brokkoli gekocht, meist kommt er grünlich-grau-braun aus dem Topf. Genau das passiert beim Dämpfen nicht, er bleibt grün.
Da ich es mit diversen anderen Arten des Zubereiten bei der Panasonic-Mikrowelle kombinieren kann, z.B. dem Backen, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Backen mit Dampfstoß ist für ein Brot wichtig, damit die Kruste rösch wird und der Teig genug Auftrieb bekommt.

Wir haben in der Panasonic Dampfmikrowelle NN-CS894 aber nicht nur Mandus drin gemacht oder ein Brot gebacken. Benni hat sich dort ganz normal sein Essen erwärmt, ich habe mir Edamame warm gemacht. Bevor ich es vergesse, ihr habt nicht nur die Funktion eines Dampfgarens, sondern im Backprogramm auch die Möglichkeit bis zu drei Minuten Dampf dazu zu geben. Das heißt, das ich Backwaren ganz gezielt bedampfen kann. Das finde ich gerade für das Brotbacken ein echten Gewinn, vor allem, wenn man keinen Dampfbackofen hat, so wie wir. Unser New York Cheesecake dürfte darin auch ganz fantastisch saftig werden, wenn ich so darüber nachdenke. Neben dem Backen, der Mikrowelle oder der Dampffunktion habt ihr auch eine Grillfunktion. Vielleicht zeigen wir euch dazu in Kürze nochmal mehr!

Koreanische Mandu

An sich könnt ihr die Mandu füllen, wie ihr es mögt. Es gibt unzählige Varianten, ob mit Garnelen, Gemüse oder mit Hähnchen. Wir haben sie mit Schweinehackfleisch gefüllt und noch diverses Gemüse dazu getan. Dazu gab es dann ganz klassisch Sojasauce. Mandu sind schnell gemacht und benötigen nicht viel Vorbereitung. Wichtig ist nur, dass ihr Wan-Tan-Blätter benutzt, die für Suppen/zum Dämpfen sind. Es gibt nämlich noch welche zum Frittieren und das würde dann nicht funktionieren.

Mandu - Koreanische Teigtaschen

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Asiatisch
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 20 Mandu

Zutaten für das Rezept

  • 200 g Hackfleisch Schwein, gewürzt
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zwiebel rot
  • 100 g Kimchi Asialaden
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm Ingwer gerieben
  • 1 Handvoll Shii-Take-Pilze
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sesamöl geröstet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wantan (-Wonton)blätter für Suppen

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebeln klein schneiden, die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Pilze ebenfalls würfeln.

    Kimchi in feine Streifen schneiden und die Knoblauchzehe pressen.

  2. Den Ingwer reiben und zusammen mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben.

  3. In die Schüssel das kleingeschnittene Gemüse hinzugeben. Sojasauce und Sesamöl hineingeben und mit Salz und Pfeffer würzen. 

  4. Mit einem Teelöffel kleine Mengen der Füllung abstechen und zu Kugeln rollen.

  5. Eine kleine Schüssel mit Wasser bereitstellen und nun die Wantanblätter in die Hand nehmen.

  6. Jeweils eine Kugel der Füllung in die Mitte der Wantanblätter legen. Den Rand mit dem Finger mit Wasser befeuchten und nun zu einem Dreieck zusammenklappen. Die beiden Ecken der langen Seite dann einmal zusammenkleben, ebenfalls mit ein bisschen Wasser.

  7. Alle Mandus so füllen. Das Lochblech einölen, damit die Mandus nachher nicht daran haften bleiben.

Zubereitung in der Panasonic NN-CS894

  1. Das Lochblech auf das Glasblech stellen und in die Mikrowelle einschieben. Den Wassertank befüllen und das Dampfprogramm 1 starten. Für 25 Min. die Mandus darin dämpfen.

Zubereitung im Dampfgarer:

  1. Die einzelnen Dampfgarböden vorbereiten. Damit auch dort die Mandu nicht kleben bleiben, am Besten ein Backpapier passend ausschneiden und mit Hilfe eines Lochers Löcher hineinstanzen, damitt der Dampf überall hinkommt. Die Mandu einsetzen und ebenfalls 25 Min. garen.

Abschließendes Fazit

Bevor ich ein Fazit ziehe, kommen noch ein paar technische Details, die den ein oder anderen auch noch interessieren:

  • Der Garraum hat ein Volumen von 32l. Ein 800g Laib Brot hat darin problemlos reingepasst.
  • Der Grill läuft bei 1300 Watt, die Heißluftfunktion 1450 Watt und die Dampfmikrowelle hat eine Leistung von 1000 Watt.
  • Als Zubehör habt ihr ein Emailleblech, ein Glas-Einlegeboden, ein Gitterrost und ein Lochtablett.
  • Die Mikrowelle hat ein Gewicht von 20kg.

Wollt ihr erst das Gute oder erst das Schlechte hören? Also ich fange mit dem Schlechten an: Der Preis. Die Panasonic NN-CS894 kostet laut Hersteller 799€ und das ist eine Menge Holz für eine „Mikrowelle“. Jetzt kommt mein ABER. Es ist ja nicht nur eine Mikrowelle. Gleichzeitig habt ihr ein Dampfgerät, einen Backofen und einen Grill. Und wenn ich mir das alles einzeln kaufen würde und dann das Ganze zusammenrechne, dann komme ich über 799€, und habe vier Einzelgeräte in der Küche rumstehen (die auch erstmal verstaut werden wollen).

Bei uns steht sie auf einem Küchenmöbel und wartet da regelmäßig auf ihren Einsatz. Sie hat eine praktische Größe und passt mit Sicherheit in fast jede Küche.

Wir möchten die Panasonic NN-CS894 auf keinen Fall mehr missen. Gerade wenn Benni und ich beide in der Küche wurschteln und den Ofen benötigen, aber am eigentlich zwei unterschiedliche Temperaturen benötigen würden, ist uns die Dampfmikrowelle eine echte Unterstützung, weil wir sie genauso benutzen können, wie unseren Ofen.

Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Panasonic zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter ist zurück!

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.