Geröstete Aubergine oder Baingan ka Bhartha

Enthält Werbung

Ich liebe die indische Küche. Mein Interesse daran wurde bereits während meiner Zeit in Großbritannien geschürt, aber durch meinen Verlobten dann verstärkt. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich ein indisches veganes Essen mit euch teilen darf. Also begeben wir uns mit Baingan ka Bhartha auf eine kulinairische Reise.

Jara Dressler
Kalender
27. Januar 2024

Einfach und superlecker!

Gefüllte Auberginen
Gefüllte Auberginen

Gefüllte Auberginen sind so lecker und einfach toll.

In Indien gilt Baingan ka Bhartha als ein Gericht, das hauptsächlich auf dem Land gekocht wird. Die indische Küche ist eine meiner absoluten Lieblingsküchen. Die Vielzahl an Gewürzen und frischen Zutaten verwandelt für mich jedes Gericht in ein absolutes Highlight. (Na ja abgesehen von Koriander. Den kann ich auf den Tod nicht ausstehen.)

Wie dem auch sei, als mich mein Verlobter dann mit Baingan ka Bhartha bekannt macht, habe ich für mich ein weiteres Lieblingsgericht auf meiner endlos langen List internationaler Speißen hinzufügen können. Da mein Partern selbst Inder ist, gibt es bei uns mindestens einmal in der Woche indisch. Und da ich diesen Monat am Veganuary teilnehme, war es mir wichtig hier ein vegans Rezept vorzustellen.

Wer erzählt hier überhaupt?

Hi und bitte entschuldigt, dass ich mich erst jetzt vorstelle. Mein Name ist Jara und ich bin seit Dezember Teil der Gernekochen.de Crew. Dieses Rezept ist das erste, welches ich hier veröffentliche und ich freue mich schon sehr darauf auf euch eine kulinarische Reise auf den Subkontinent Indien mitzunehmen. Die Messer sind also gewetzt und los geht es. Mehr über mich erfahrt ihr unten in der Infobox.

Was ist Veganuary

Aber was ist eigentlich Veganuary? Es geht dabei hauptsächlich darum, sich einen Monat lang vegan zu ernähren. Dies soll zeigen, dass man für gutes Essen keine tierischen Produkte benötigt und auch den Einstieg ins vegane Leben erleichtern. Ich selbst bin weder vegan noch vegetarisch und komme sogar aus der Landwirtschaft. In meiner Kindheit gab es frische Milch, Hähnchen oder selbstgemachten Käse. Ich habe mich also immer damit beschäftigt, wo unsere Nahrung herkommt. Dennoch kann man mich nicht überzeugen vegetarisch oder vegan zu leben. Massentierhaltung war bei uns nie ein Thema und ich mag tierische Produkte. Natürlich achte ich sehr darauf, wo meine Zutaten herkommen, aber dies gilt nicht nur für Fleisch- und Milchprodukte sondern auch für Obst und Gemüse. Daher richte ich mich nach der Devise: wenn frisch, dann lokal und bio. Außerdem nutze ich Plattformen wie Sirplus und Foodsharing, um aktiv gegen Lebensmittelverschwendung vor zu gehen.

Zurück zu Baingan ka Bhartha

So, bitte entschuldigt diese kurze Unterbrechnung. Nun kommen wir wieder zurück zu unserem leckeren Baingan ka Bhartha. Die gerösteten Augerbinen werden in nach der Zeit im Backofen in einem leckeren Tomatensud weiterverarbeitet. Ihr erhaltet am Ende eine wunderbar cremige Masse, die in Indien in der Regel mit Brot gegessen wird. Wir haben diesmal aber auch Reis zum Baingan ka Bhartha gemacht, da es auch einfach eine Frage der Zeit ist. Die Familie meines Verlobten lebt im Großraum Delhi, daher handelt es sich bei Baingan ka Bhartha um ein nordindisches Gericht, das in der Regel mit Naan gegessen wird. Wir essen es in der Regel mit Paratha. Dies ist extrem aufwendig, aber man kann es tiefgefroren in indischen Supermärkten kaufen und es ist mein absolutes Lieblingsbrot aus Indien.

Die richtige Aubergine

Bisher habe ich eigentlich immer die Auberginen aus dem Garten oder aus dem Supermarkt genommen, aber diesmal wollte ich auch die aus dem indischen Laden probieren, da diese normalerweise verwendet werden. Es sind die kleinen Runden auf dem Foto. Der Vorteil an dieser Art der Aubergine ist, dass sie beim Rösten schneller durch ist und sich einfach von der Haut ablösen lässt. Geschmacklich macht es fpr mich aber keinen Unterschied, also solltet ihr keinen indischen Laden in der Nähe haben, dann nehmt einfach die aus dem Supermarkt.

Was solltet ihr bei den Zutaten noch beachten?

Das indische Essen lebt durch die Vielzahl der Gewürze. Hier einige Infos zu den jeweiligen Komponenten.

Korianderpulver: Korianderpulver verleiht dem Gericht eine milde, zitronige Note. Achtet darauf, frisches Korianderpulver zu kaufen, da es schnell an Aroma verliert. Ganze Koriandersamen, die ihr selbst mahlt, sind noch aromatischer. Bewahrt das Pulver in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort auf, um seine Frische zu erhalten. Koriander passt besonders gut zu den Auberginen und hilft, die Aromen der anderen Zutaten zu verstärken.

Rotes Chilipulver: Rotes Chilipulver bringt Schärfe und Tiefe in das Gericht. Die Qualität des Chilipulvers ist entscheidend; es sollte eine leuchtend rote Farbe und einen kräftigen, gleichmäßigen Geschmack haben. Indisches Chilipulver kann sehr scharf sein, daher solltet ihr es nach eurem persönlichen Schärfegrad dosieren.

Frische grüne Chilis: Grüne Chilis verleihen dem Gericht eine frische Schärfe. Wählt Chilis, die fest und glänzend sind, ohne Falten oder Verfärbungen. Die Schärfe variiert je nach Sorte, also probiert eine kleine Menge, um den gewünschten Schärfegrad zu erreichen. Schneidet die Chilis längs auf, um die Kerne leichter zu entfernen, falls ihr eine mildere Version bevorzugen.

Zusätzliche Tipps für die Zubereitung

  • Mischen und Rösten der Gewürze: Um das volle Aroma der Gewürze freizusetzen, könnt ihr sie kurz in einer trockenen Pfanne rösten, bevor ihr sie zum Gericht hinzufügen. Dies intensiviert den Geschmack und verleiht dem Gericht eine tiefere Note.
  • Anpassung der Schärfe: Indische Gerichte variieren stark in ihrer Schärfe. Passt die Menge des Chilipulvers und der grünen Chilis nach eurem Geschmack an. Wenn das Gericht zu scharf wird, können ihr es mit etwas Joghurt oder Sahne abmildern.
  • Frischer Koriander: Wenn ihr frischen Koriander verwenden, fügt ihn erst am Ende des Kochvorgangs hinzu oder verwendt ihn als Garnitur. Frischer Koriander hat einen starken, zitronigen Geschmack, der schnell verfliegt, wenn er zu lange gekocht wird.

Essen wie in Indien

Ihr habt ja jetzt bereits jede Menge über dieses indische Gericht und mich erfahren, aber das wohl wichtigste ist meines Erachtens die Authentizität bei internationalen Gerichten. Daher habe ich es mir angewöhnt jedes Mal wenn ich für längere Zeit im Ausland lebe oder eine Verbindung zu dem Land habe, ein Kochbuch zu kaufen. Es sollte von einem einheimischen Koch geschrieben und in der Originalsprache veröffentlicht sein. Damit bin ich bisher wirklich sehr gut gefahren bin. Dieses Auberginen-Rezept hier ist jedoch ein Familienrezept von meiner Schwiegermutter und daher ein ganz besonderer Schatz.

Einfach und superlecker!

Salsiccia Pasta
Salsiccia Pasta

Cremige Pastasauce mit Salsiccia und Nudeln eurer Wahl, die in nur 30 Minuten auf dem Tisch steht.

📖 Rezept
Baingan ka Bhartha
Baingan ka Bhartha ist eine Art Auberginenpaste, welche aus gerösteten Auberginen hergestellt wird. In Nordindien wird das Gericht meist mit Naan gegessen, aber auch Reis passt der gut dazu. Die indische Küche im Allgemeinen zeichnet sich stark durch ihre Aromen aus. Der Trick ist hierbei die Gewürze lange kochen zu lassen. dadurch können sie sich sehr gut entfalten und machen dieses Gericht zu eine ganz besonderen kulinarischen Erlebnis.
Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 5 Bewertungen
Gericht Hauptgericht
Küche Asien, Indien, Vegan
Keyword Auberginen, frisch, vegan
Zubereitungszeit
45 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Gesamtzeit
1 Stunde
🥕 Zutaten für das Rezept
4 Personen
  • 2 Auberginen
  • 8 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Tomanten mit viel Fleisch
  • 2 grüne Chilis frisch
  • Salz
  • 0,5 TL rotes Chilipulver
  • 2 TL Korianderpulver
  • 30 g frischer Koriander optional
  • 250 g Reis
  • 4 Naan aus dem Supermarkt

🥘 Zubereitung

  • Backofen auf 200°C vorheizen. Auberginen der Längenach auf allen vier Seiten einschneiden und je eine Knoblauchzehehineinstecken. Dann die Auberginen mit Olivenöl einpinseln und in den Ofen zumRösten geben. Die Auberginen benötigen je nach Größe und Dicke 30-50 Min. Manerkennt es daran, wie gut sich die Haut hinterher lösen lässt.
  • Zwiebeln und Tomanten in kleine Würfel schneiden undZwiebeln in 2 El Pflanzenöl braun anbraten.
  • Die gewürfelten Tomaten hinzugeben und das Ganzeweiter erwärmen, bis eine sämige Masse entsteht. Hierfür wird empfohlen dieTemperatur etwas zu reduzierenDie gewürfelten Tomaten hinzugeben und das Ganzeweiter erwärmen, bis eine sämige Masse entsteht. Hierfür wird empfohlen dieTemperatur etwas zu reduzierenDie gewürfelten Tomaten hinzugeben und das Ganzeweiter erwärmen, bis eine sämige Masse entsteht. Hierfür wird empfohlen dieTemperatur etwas zu reduzieren, damit die Masse nicht anbrennt. </p></li><li><p>Reisim Reiskocher oder Topf zubereiten.
  • Die Gewürze hinzufügen und köcheln lassen, bis sichdas Kurkumapulver in kleinen Ölpfüzen auf der Tomatenpaste absetzt. Nun dieAuberginen aus dem Ofen nehmen, schälen und zerquetschen.
  • Das Naan in den vorgeheizten Ofen geben.
  • Die zerquetschte Aubergine unter die Tomatenpasteheben und das ganze noch 5 Minuten köchen lassen.
  • Nun optional die Auberginenmasse mit geschnittenemfrischen Koriander verzieren.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 725kcal | Kohlenhydrate: 135g | Eiweiß: 19g | Fett: 12g | Zucker: 19g

FAQ: Alles über Baingan ka Bhartha

Welche Gesundheitsvorteile hat Baingan ka Bhartha?
Auberginen sind reich an Ballaststoffen und Antioxidantien, was Baingan ka Bhartha zu einer gesunden Wahl macht. Es kann zur Herzgesundheit und Gewichtsmanagement beitragen.
Wie lange dauert die Zubereitung von Baingan ka Bhartha?
Die Zubereitungszeit variiert, beträgt jedoch in der Regel etwa 45 Minuten bis 1 Stunde.
Ist Baingan ka Bhartha scharf?
Der Schärfegrad kann nach persönlichem Geschmack angepasst werden. Traditionell kann es mild oder scharf zubereitet werden.
Welche Beilagen passen gut zu Baingan ka Bhartha?
Es wird oft mit Naan, Roti oder Reis serviert. Joghurt oder Raita sind auch beliebte Begleiter.
Welche anderen Gemüsesorten können zu Baingan ka Bhartha hinzugefügt werden?
Sie können zusätzliches Gemüse wie Erbsen, Paprika oder Spinat hinzufügen, um dem Gericht eine vielfältige Note zu verleihen.
Wie wählt man reife Auberginen für Baingan ka Bhartha aus?
Wählen Sie Auberginen mit glatter, glänzender Haut und einem festen, schweren Gefühl. Vermeiden Sie welke oder schrumpelige Exemplare.
Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Dieser Beitrag kommt von: Jara

Jara ist eine leidenschaftliche Erzählerin, sowohl durch Worte als auch durch Aromen. Ihr kulinarischer Stil ist geprägt von den Geschichten ihrer Kindheit, eingefangen in märchenhaften Rezepten.

Mit ihrem Background in mehrsprachiger Kommunikation und einem Master in Publishing Media, bringt sie eine einzigartige Perspektive in die Welt des Kochens. Sie ist nicht nur eine versierte Köchin, sondern auch eine erfahrene Lektorin und Korrektorin, die ihre Liebe zur Literatur und zum Essen vereint.

Jara hat eine besondere Vorliebe für das Experimentieren mit neuen Rezepten und Zutaten, inspiriert von ihren Reisen und ihrer umfangreichen Kochbuchsammlung. Als neues Team-Mitglied auf gernekochen.de teilt sie ihre kreativen und multikulturellen Küchenabenteuer.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.