Zitronen-Baiserkuesschen

Zitronen-Baiserküsschen oder Lemon Meringue

Kalender
3. April 2018
Zitronen-Baiserkuesschen

Unsere Zitronen-Baiserküsschen sind eine tolle Sache, wenn es um das Verwerten von Eiweiß geht. Man braucht in der Küche ja meistens Eigelb und Eiweiß bleibt dann leider häufig über. Jetzt hatte ich ziemlich viel Eiweiß übrig. Und ich glaube, dass wird vielen so gehen. Gerade in der Weihnachts- oder Osterzeit wird viel gebacken und viel Eigelb verwendet, weswegen dann die Eiweiße übrig bleiben.

Nachdem ich die Zitronen-Baiserküsschen dann fertig hatte, waren sie so niedlich, dass ich dachte, die passen auch super zu einer Tasse Kaffee. Da hat man meistens ja auch ein kleines Gebäck, manchmal Cantuccini, manchmal Amarettini. Wir machen halt die kleinen, bunten Baiserküsschen dazu.

Wie die Streifen auf die Baiserküsschen kommen

Bunt sind sie übrigens nur geworden, weil ich das weiß irgendwie langweilig fand. Es ist auch gar nicht kompliziert da Streifen reinzubekommen. Ihr müsst lediglich euren Spritzbeutel mit Hilfe eines Pinsel von innen mit Streifen versehen und dann den Eischnee dort hineinfüllen. Das funktioniert dann wie bei einer Zahnpastatube quasi. Wichtig ist bei der Lebensmittelfarbe nur, dass ihr eine Gelfarbe nehmt. Die ist gut streichfähig und verläuft auch nicht, wenn ihr dann den Eischnee für die Zitronen-Baiserküsschen hineingebt.

Weitere Varianten der Zitronen-Baiserküsschen

Wenn ihr nicht unbedingt auf Zitrone steht, sondern vielleicht auf einen anderen Fruchtgeschmack, dann lasst einfach die Zitrone weg und tauscht es gegen ein anderes Aroma aus. Vielleicht Erdbeere oder Himbeere oder was auch immer. Ich würde dann auch die Farbe der Streifen anpassen, damit das optisch auch zum Geschmack passt.


 
Zitronen-Baiserkuesschen
Ich finde, die Zitronen-Baiserküsschen wirken so richtig erfrischend und machen einem direkt gute Laune, oder was meint ihr? Wenn ihr sie direkt aus dem Ofen holt, dann lasst sie wirklich gut abkühlen. Sie härten dann noch aus und es wäre schade um die ganze Arbeit, wenn ihr dann die kleinen Schönheiten zerstört.

 

Rezept

Zitronen-Baiserküsschen/Lemon Meringue

Lass gerne eine Bewertung da!
4.89 von 18 Bewertungen
Eine ganz einfache Resteverwertung von Eiweiß sind diese Zitronen-Baiserküsschen. Im Englischen nennt man sie auch Lemon Meringue, sie passen wunderbar als kleine Beigabe zum Kaffee.
Gericht Dessert
Land & Region Deutsch
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Gesamtzeit
20 Minuten
Zutaten für das Rezept
  • 200 g Puderzucker
  • 4 Eiweiß
  • 1/2 TL reines Weinsteinpulver z.B. von Alnatura
  • Saft einer halben Zitrone
  • gelbe Lebensmittelfarbe am Besten Gelfarbe
  • Spritzbeutel mit entsprechender Tülle

Zubereitung

Zubereitung der Zitronen-Baiserküsschen:

  • Das Eiweiß in einer sauberen Schüssel auf mittlerer Stufe anfangen steif zu schlagen.
  • Wenn das Eiweiß beginnt zu schäumen, das Weinsteinpulver drunter geben, sowie die Hälfte des Puderzuckers.
  • Sobald man in den Eischnee Spitzen ziehen kann, ihr geht also mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer aus der Schüssel und es bleiben Spitzen stehen, dann die andere Hälfte Puderzucker sowie Zitronensaft darunter heben. Der Eischnee bzw. die Meringue Masse ist dann perfekt, wenn sie einen tollen Glanz hat.
  • Den Spritzbeutel nun vorbereiten. Die Tülle in den Beutel geben und mit einem Pinsel drei Streifen in das Innere des Beutels malen. Die Streifen sollten nicht zu dick sein.
  • Dann den Eischnee in den Beutel füllen. Die Masse reicht für knapp drei Backbleche voller Zitronen-Baiserküsschen. Mit Backpapier die Backbleche auslegen und nun nach und nach Tupfen darauf spritzen. Es sollten seitlich Streifen entstehen.
  • Den Ofen auf 90°C Umluft vorheizen. Die Zitronen-Baiserküsschen hineingeben und für 90 Minuten backen/trocknen. Zwischendurch die Reihenfolge der Backbleche ändern, da ggf. die Hitzeverteilung trotz Umluft anders ist.

Zubereitung der Zitronen-Baiserküsschen im Thermomix®:

  • Den Schmetterling in den Mixtopf einsetzen und das Eiweiß hineingeben.
  • Den Thermomix® auf Stufe 4, ohne Zeitangabe, laufen lassen.
  • Sobald das Eiweiß anfängt, weißer zu werden, die eine Hälfte des Puderzuckers und das Weinsteinpulver drunter geben.
  • Zwei Minuten vergehen lassen und den Rest Puderzucker sowie den Zitronensaft eine weitere Minute drunter schlagen lassen. Wenn der Eischnee schön glänzt, ist die Baiser-/Meringuemasse fertig.
  • Mit Schritt 4-6 von oben weiter machen.


Zitronen-BaiserkuesschenLoss et üch schmecke.Zitronen-Baiserkuesschen
 

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.