Schoko-Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung

Gugelhupfe sind ja mein persönliches Waterloo: Noch nie habe ich einen Gugelhupf völlig erhalten aus der Form lösen können. Irgendein verdammtes Eckchen blieb immer hängen. Und dabei bin ich mir immer sicher, dass ich ausreichend eingefettet und mehliert habe.
Als ich mich an diesen Gugelhupf gewagt habe, war ich mir sicher, dass er genauso auseinanderbricht, wie die anderen. Zumal ich diesmal ja noch eine Füllung reingetan habe. Das er dennoch ganz rausgegangen ist, hat mich komplett überrascht. Herr Gernekochen sah mich nur freudig durch die Küche springen. Hach ja, womit man mich schon glücklich machen kann ;-)

GugelhupfDie Cheesecake-Füllung sorgt dafür, dass der Gugelhupf nicht so trocken wird und auf der Gabel selber ist die Mischung aus Trockenkuchen und feuchtem Cheesecakes ein echter Leckerbissen. Man kann auf dem Bild auch gut erkennen, wie die Cheesecakes-Füllung dafür sorgt, dass der ganze Kuchen saftig bleibt.

Probiert es einfach selber aus. Ihr werdet ihn ruckzuck aufgefuttert haben (ich konnte bei meinem Kollegium gar nicht so schnell schauen, wie der weggemümmelt war).

Für den Schokogugelhupf mit Cheesecake-Füllung braucht ihr folgende Zutaten:

Zutaten für die Cheesecake-Füllung:

  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille-Paste oder -Extrakt
  • 2 TL Mehl Type 405

Zutaten für den Schokoladenanteil:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 70 g Vollmilchschokolade
  • 200 ml Wasser

Restliche Zutaten:

  • 22o g braunen Zucker
  • 175 g Butter
  • 1 TL Vanillepaste
  • 5 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Becher Creme fraiche
  • 1 TL Espressopulver (instant)
  • 75 g Backkakao

Zubereitung des Schoko-Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung:

  1. Alle Zutaten für die Cheesecake-Füllung in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer verrühren und beiseite stellen.
  2. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen (oder in der Mikrowelle) und mit dem Wasser verrühren. Abkühlen lassen.
  3. Mit Hilfe einer Küchenmaschine oder eines Handrührers die Butter und den Zucker schaumig schlagen. Dann nach und nach die Eier dazu geben (jedes Ei eine halbe Minute unterrühren).
  4. Die restlichen Zutaten hinzugeben, ebenso die Schokoladenmasse und zu einer glatten Masse verrühren.
  5. Eine Gugelhupfform einfetten (z.B. mit Margarine) und mit Mehl rundum bestäuben. Die Hälfte des Schokoteiges hineingeben. Die Cheesecakemasse mit Hilfe eines Löffels in die Mitte des bereits eingefüllten Teiges geben, sodass ein Kranz aus Cheesecakes entsteht. Darauf vorsichtig die restliche Teigmasse geben.
  6. Den Ofen auf 175°C vorheizen und den Schokogugelhupf für 50 Min. hineingeben. Mit der Holzstäbchenprobe schauen, ob er durch ist, sonst ggf. noch etwas länger im Ofen lassen.
  7. Rausnehmen und 10 Min. auskühlen lassen, dann stürzen.

Zubereitung des Schoko-Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung im Thermomix:

  1. Die Zutaten für den Cheesecake in den Thermomix geben und für 30 Sek./St.3 verrühren und in eine Schüssel umfüllen. Den Mixbecher anschließend kurz ausspülen und trocken auswischen.
  2. Die Schokolade hineingeben und 10 Sek./St.5 zerkleinern. Anschließend das Wasser hineinwiegen und 4 Min/70°C/St. 3 schmelzen und dann umfüllen.
  3. Schmetterling einsetzten, Butter, Zucker, Vanillepaste in den Thermomix wiegen und auf Stufe 3 laufen lassen. Nun alle 30 Sekunden ein Ei durch die Deckelöffnung geben, bis alle Eier durchgelaufen sind.
  4. Den Schmetterling entfernen, Mehl und die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren 4 Min./St.3.
  5. Eine Gugelhupfform einfetten (z.B. mit Margarine) und mit Mehl rundum bestäuben. Die Hälfte des Schokoteiges hineingeben. Die Cheesecakemasse mit Hilfe eines Löffels in die Mitte des bereits eingefüllten Teiges geben, sodass ein Kranz aus Cheesecake entsteht. Darauf vorsichtig die restliche Teigmasse geben.
  6. Den Ofen auf 175°C vorheizen und den Schokogugelhupf für 50 Min. hineingeben. Mit der Holzstäbchenprobe schauen, ob er durch ist, sonst ggf. noch etwas länger im Ofen lassen.
  7. Rausnehmen und 10 Min. auskühlen lassen, dann stürzen.

Loss et üch schmecke.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.