Kürbisbrot

Enthält Werbung

Brot lieben wir, vor allem, wenn es frisch gebacken aus dem Ofen kommt. Bei dem Kürbisbrot haben wir direkt zwei Premieren gefeiert. Es war das erste Mal, dass ich mit Kürbis gebacken habe und das erste Mal, dass ich unsere neue Brotbackform ausprobiert habe. Und beides ist fantastisch gelungen.

Theres
Theres
Kalender
24. Oktober 2023
Kürbisbrot

Einfach und superlecker!

Weizenmischbrot

Weizenmischbrot aus Sauerteig mit Autolyseteig

Zur Herbstzeit kommt man gar nicht an der leuchtend orangenen Farbe der Kürbisse vorbei und seit Jahren möchte ich schon ein Kürbisbrot backen. Dieses Jahr war es so weit und es war fantastisch lecker, saftig und einfach bekömmlich. Frisch aus dem Ofen, schnell eine Scheibe abgeschnitten und dazu ein bisschen Butter, vielleicht noch ein paar Salzflocken und ich bekomme schon wieder Hunger.

Endlich konnte ich das leckere Kürbisbrot backen.

Kürbisbrot mit Kürbispüree

Für das Kürbisbrot habe ich mich entschieden, Kürbispüree zu verwenden. Man kann mit Sicherheit auch geraspelten Kürbis hineingeben oder beides zur Hälfte, aber ich hatte noch von der Beikosteinführung unserer Tochter ein paar Gläschen mit reinem Kürbis über. Die habe ich einfach für das Kürbisbrot verwertet. Solltet ihr also kein Kürbispüree selber machen wollen (Hokkaido kochen und dann pürieren) oder fertiges Püree vom Kürbis bekommen, dann könnt ihr natürlich auch einfach Kürbisgläschen aus der Babyabteilung kaufen.

Gebacken in der Artisan Backform von Emile Henry

Das Kürbisbrot habe ich in der neuen Artisan Brotbackform von Emile Henry gebacken. Diese hat ein Volumen von 2kg und fasst damit auch große Laibe. Das Besondere an der Form ist die Hitzeverteilung, die dafür sorgt, dass sich eine gute Kruste bildet. Und das Beste ist, die Artisan Brotbackform darf in die Spülmaschine. Die Form ist auch im Innern emaillebeschichtet, sodass auch dort nichts anbacken kann. Zusätzlich enthält sie Rillen, die ein Anbacken ebenfalls verhindern. Das Kürbisbrot könnt ihr auch super in der Form aufbewahren. Neben den Brotbackformen hat Emile Henry noch weitere tolle Produkte aus Keramik wie die Butterdose oder unseren Schmortopf.

Für das Kürbisbrot fand ich dann natürlich noch ein paar Kerne passend im Brotlaib. Klar, dass Kürbiskerne hinein mussten, aber auch Sonnenblumenkerne und Leinsamen habe ich mit ins Brot gegeben. Nach dem Gehen habe ich den Brotlaib mit Wasser befeuchtet und die Kerne auch von außen darauf verteilt. Dann hieß es nur noch Schnitte setzen und ab in den kalten Ofen damit. Ja, richtig gelesen, ich habe das Brot in den kalten Ofen gegeben. Das klappt hervorragend und spart eine Menge Energie.

Einfach und superlecker!

Stromboli
Stromboli mit Bolognese und Spaghettikürbis

Diese Stromboli mit Bolognese war ein echter Hit und ist so einfach zu machen.

📖 Rezept
Kürbisbrot
Leckeres, saftiges Kürbisbrot mit Körnern, im Keramiktopf gebacken.
Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Gericht Brot
Küche Deutschland
Keyword Kürbisbrot
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Gesamtzeit
2 Stunden
🥕 Zutaten für das Rezept
  • 270 g Kürbispüree
  • 200 g Wasser
  • 150 g Milch
  • 10 g Zuckerrübensirup
  • 15 g Hefe
  • 100 g Weizenmehl Type 1050
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g Roggenmehl Type 1150
  • 70 g Kürbiskerne
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Leinsamen
  • 2,5 TL Salz
  • 1 TL Backmalz

🥘 Zubereitung

  • In einer Küchenmaschine den Knethaken einsetzen. Zuerst Kürbispüree, Wasser, Milch, Zuckerrübensirup und Hefe miteinander verrühren. Dann nach und nach die Mehlsorten, Salz und Backmalz dazugeben. Zum Schluss die Kerne dazugeben.
  • Wenn ein glatter Teig entstanden ist, diesen an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen und zehnmal falten (Anleitungen sind im Internet zu finden), anschließend einen länglichen Laib daraus formen. Den Laib mit Wasser einsprühen/benetzen und mit ein paar Körnern bedecken. Dann drei Einschnitte auf dem Laib vornehmen und in die Artisan Backform geben, die Backform kann ggf. noch eingemehlt werden).
  • Die Backform in den Ofen geben und auf 230°C Ober-und Unterhitze für ca. 50 Minuten geben. Nach der Backzeit den Deckel abnehmen, ggf. nochmal zehn Minuten ohne Deckel im Ofen lassen, sollte die Bräune noch nicht da sein.
  • Das Brot aus der Backform holen und auskühlen lassen.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 3054kcal | Kohlenhydrate: 503g | Eiweiß: 115g | Fett: 80g | Zucker: 29g

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Thema Kürbisbrot:

Was ist Kürbisbrot?
Kürbisbrot ist ein saftiges, süßes Brot, das mit Kürbispüree zubereitet wird.
Welche Kürbissorte sollte ich für Kürbisbrot verwenden?
Hokkaido und Butternut sind sehr beliebte Kürbissorten zur Herstellung von Kürbisbrot, aber es können auch anderen Kürbissorten verwendet werden.
Muss ich den Kürbis vor dem Backen kochen?
Ja, der Kürbis sollte gekocht oder geröstet und dann püriert werden, bevor er zum Teig hinzugefügt wird. Man kann ihn aber auch fein raspeln und in den Teig hinein geben.
Wie lange ist Kürbisbrot haltbar?
Kürbisbrot hält sich bei Raumtemperatur etwa 3 Tage. Im Kühlschrank kann es bis zu einer Woche aufbewahrt werden.
Kann ich Kürbisbrot einfrieren?
Ja, Kürbisbrot lässt sich sehr gut einfrieren. Stellen Sie sicher, dass es vollständig abgekühlt ist, bevor Sie es in einem Gefrierbeutel oder einer luftdichten Behälter einfrieren.
Kann ich zusätzliche Zutaten zum Kürbisbrot hinzufügen?
Ja, es können Nüsse, Rosinen, Schokoladenstückchen oder getrocknete Früchte hinzugefügt werden, um das Kürbisbrot zu variieren.
Welche Art von Mehl kann ich verwenden?
Du kannst Allzweckmehl, Vollkornmehl oder eine Mischung aus beiden verwenden. Auch glutenfreie Mehloptionen sind möglich.
Bei welcher Temperatur sollte ich das Kürbisbrot backen?
Kürbisbrot wird typischerweise bei einer Temperatur zwischen 175°C und 190°C gebacken.
Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von: Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.