Bloggeburtstag, Gast Nr. 14: Katti von Pottgewächs mit einem Apfel Birnen Kuchen mit Mohncrumble

Apfel Birnen Kuchen klingt alleine schon gut, wenn dazu noch ein Mohncrumble kommt… Was will man mehr? Der Kuchen sieht nicht nur unglaublich lecker aus, das Rezept liest sich auch noch extrem gut!

Verantwortlich für diesen Gaumenschmaus ist Katti vom Blog www.pottgewaechs.de. Wie der Name schon erahnen lässt kommt die liebe Katti aus der Ruhrpott, um genau zu sein aus Herne und bloggt sich dort durch die Küche und postet ein tolles Rezept nach dem anderen, da weiß man gar nicht, was man zuerst machen soll. Aber bevor ihr jetzt bei Ihr vorbei schaut, gibt es erstmal Kuchen 😉

Hey ihr beiden!

Für euch habe ich einen Apfel Birnen Kuchen mit Mohncrumble gebacken. Ich liebe es, mich mit saisonalen Produkten auseinander zusetzen. Liegt wohl daran, dass mein Opa mich mit seinem Schrebbergarten senibilisiert hat. Es muss nicht immer die Mango im Februar sein. Wer es nicht weiß, im Februar sind Äpfel und Birnen immer noch Saisonware. Diese herrlichen Früchte kommen aus unserem wunderbaren Land und schmecken auch einfach einzigartig. Und warum noch Mohn? Ich liebe Mohn, und im Crumble macht es farblich und geschmacklich einfach was her. Ansonsten bleibt nur zu sagen: „Kuchen geht immer!“

Apfel Birnen Kuchen mit Mohncrumble

Zutaten für eine Ø28cm Springform

Für den Teig:

  • 130g Butter
  • 120 g Mehl
  • 70g Puderzucker
  • 3 Bioeier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 2 El gemahlene Mandeln
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 großer Apfel
  • 2 Birnen
  • 150g Himbeermarmelade
Für den Crumble:
  • 80g Mehl
  • 70g braunen Zucker
  • 70g Butter
  • 30g gemahlenen Mohn

Zubereitung:

  1. Als Erstes den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Nun die weiche Butter, den Puderzucker und die Eier schaumig schlagen. Separat das Puddingpulver, die gemahlenen Mandeln, das Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Anschließend nach und nach zu den Butter-Eier-Zucker-Schaum dazugeben. Alles gut mit einander verrühren.
  3. Die Springform mit etwas Butter einfetten. So bleibt nichts vom Kuchen kleben. Wer noch auf Nummer sicher gehen will, legt Backpapier auf den Boden der Springform. Nun den fertigen Teig in die Form füllen.
  4. Apfel und Birnen schälen, anschließend in kleine Stücke schneiden und gleichmäßig auf den Teig verteilen.
    Für 10 Minuten im Backofen backen.
  5. In der Zwischenzeit die Crumble Zutaten miteinander verkneten. Am Besten geht das mit den Händen. Einfach solange kneten bis richtige Crumble Krümmel entstehen.
  6. Nach 10 Minuten den Kuchen herausnehmen und die (selbstgemachte) Himbeermarmelade draufklecksen und den Crumble drüber streuen.
  7. Nun alles für ca. 25 Minuten in den Backofen. Bleibt nichts mehr am Holzstiel kleben und ist der Crumble fest, dann raus mit dem Kuchen. Abkühlen lassen und genießen!

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

#gernekochenunterwegs

Unserer aktueller Event bzw. Reisebericht.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Beitrag!

FOOD-EVENT VON VILA VITA MARBURG

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll