Ricotta-Flammkuchen mit Walnuss- und Kohlrabi-Pesto

Ab und an, wenn uns zu langweilig wird, besuchen mein Mann und ich Kochkurse. Dadurch werden wir immer wieder neu inspiriert und motiviert, was unsere Küchenarbeit angeht.

Das Basis-Rezept haben wir vom letzten Kurs mitgenommen, Zuhause jedoch an uns quasi angepasst. Wer es original möchte, darf die Ricotta-Masse in Muschelnudeln füllen (vorher kochen), Walnusspesto oben drauf und ab in den Ofen. Beim Servieren dann mit dem Kohlrabi-Pesto garnieren.

Jetzt aber zu unserem Rezept: Wir haben daraus einen sommerlichen Flammkuchen gemacht, der allen geschmeckt hat. Vor allem das Kohlrabi-Pesto (beim ersten Lesen dachte ich auch, äähh, nein, danke!) hat es uns allen angetan. Das schmeckt nach Sommer.

Rezept für den Flammkuchen-Teig:

  • 400 g Mehl (Type 550)
  • 20 g Hefe
  • 250 ml Wasser
  • Salz

Alles miteinander vermengen und für 5 Min. kneten. Den Teig kurz ruhen lassen. Den Ofen schon mal auf 220°C vorheizen.

Zutaten für das Walnuss-Pesto:

  • 100 g Walnusskerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Chilischote (gerne auch getrocknet)
  • 4 EL Olivenöl
  • etwas Salz

Zubereitung:

Röstet die Kerne, ohne Fett, in einer Pfanne. Knoblauch, Chili, Salz und geröstete Walnusskerne in einem Mörser (wer keinen hat, kann auch mit so einem Zauberstab-Aufsatz das Ganze auf kleinster Stufe zerkleinern) zu einer groben Paste zerreiben. Weiter geht es mit der Ricotta-Creme.

Dazu braucht ihr:

  • 500 g Ricotta
  • 1/2 Eck Parmesan
  • 1 Biozitrone
  • Salz, Pfeffer

Den Parmesan reiben, die Zitronenschale fein abreiben und beides mit dem Ricotta verrühren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Jetzt geht es weiter mit dem Kohlrabi-Pesto:

  • 400 g Kohlrabi
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 6 EL Walnussöl
  • 1/2 Chili
  • Salz, Pfeffer

Den Kohlrabi mit einem Hobel (wir haben den Börner-Hobel) in feine Würfel schneiden. Wenn ihr das mit dem Zauberstab macht, wird das Pesto nachher sehr wässrig. Basilikum und Kerbel fein schneiden, Chili fein würfeln und alles mit Kohlrabi vermengen. Öl dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Den Flammkuchenteig ausrollen und mit der Ricotta-Creme bestreichen. Das Walnuss-Pesto drauf klecksen und ab in den Backofen damit, für ca. 15 Min. (achtet auf euren Backofen, jeder ist unterschiedlich).

Vor dem Servieren das Kohlrabi-Pesto dazu geben.

 

Loss et üch schmecke.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll