Pan Pizza

Theres
Theres
Kalender
20. Oktober 2020
Pan Pizza

Einfach und superlecker!

Dutch Baby
Herzhafter Dutch Baby Ofenpfannkuchen mit Parmesan-Kräuter-Kruste

Ofenpfannkuchen Dutch Baby, der im Ofen gebacken wird und eine Parmesan-Kräuter-Kruste bekommt.

„Finally, it has happened to me!“ Dieses Lied wird wohl bei Benni im Kopf umergeschwirrt sein als es endlich die Pan Pizza gab. Ich habe ihm mit dem Plan diese Art von Pizza zu machen schon ein wenig länger in den Ohren gelegen und musste ihn diesbezüglich leider häufiger enttäuschen, weil ich dann doch bei der Essensplanung umgeschwenkt bin. Umso glücklicher war er dann als es endlich die Pan Pizza gab.

Was ist der Unterschied bei einer Pan Pizza?

Der Boden ist im Vergleich zu einer normalen Pizza deutlich dicker und geht auch nicht solange wie bei unserem normalen Pizzateig. Und er wird nicht mit frischer Hefe gemacht, sondern mit Trockenhefe. Damit arbeite ich eigentlich nicht gerne, aber in Amerika wird es doch sehr häufig gemacht und daher wird es auch bei unserer Pan Pizza verwendet.

Klassischerweise wird er in einer gusseisernen Pfanne oder anderer Form gemacht und serviert. Da wir keine gusseiserne Pfanne haben (dachte Benni zumindest) haben wir den Deckel von unserem Dutch Oven genommen und weil die Teigmenge für zwei Pizzen ausgelegt war, habe ich mir noch unsere normale beschichtete Pfanne geschnappt. Beide Pan Pizzen sind etwas geworden. Aber irgendwie war die Kruste bei dem Deckel des Dutch Oven anders, krosser und irgendwie besser.

Die beste Form für die Pan Pizza

Pan Pizza

Als ich dann das zweite Mal die Pan Pizza gemacht habe, und den Deckel des Dutch Oven hervorholte, fiel mir doch glatt die gusseiserne Pfanne unseres Grills in die Hände. Geil, dachte ich, jetzt kannst du beide Pizzen gleich gut machen. Dem war aber nicht so. Die gusseiserne Pfanne kam nicht an das Ergebnis vom Deckel des Dutch Oven. Daher empfehle ich wirklich den Deckel des Dutch Ovens zu nehmen, um darin die Pan Pizza zu machen. Es wird einfach echt besser darin. Natürlich geht es auch in anderen Formen oder Blechen. Aber bei uns war sie am krossesten eben beim Deckel.

Belegt wird die Pan Pizza ganz einfach mit Tomatensauce, welche mit Salz und italienischen Kräutern angemacht wird. Dann kommt eine ziemlich dicke Schicht geriebenen Mozzarella darüber und anschließend haben wir Salami darauf verteilt. Das soll euch natürlich überlassen bleiben. Den Ursprung hat die Pan Pizza natürlich beim Fastfoodlokal. Und die wiederum haben sich von der Chicago style Pizza inspirieren lassen. Deep Dish oder Stufet Pizza sind da die gängigsten, aber wir haben uns damit zufrieden gegeben.

Ihr könnt euch Bennis Gesicht nicht vorstellen als er das erste Stück Pizza probierte. Er war total begeistert und meinte nur, dass es die jetzt öfter geben muss.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS
DAS HABEN WIR BEI DIESEM REZEPT VERWENDET :
Wenn ihr über diese Produktlinks bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.

Einfach und superlecker!

Salsiccia Pasta
Salsiccia Pasta

Cremige Pastasauce mit Salsiccia und Nudeln eurer Wahl, die in nur 30 Minuten auf dem Tisch steht.

📖 Rezept
Pan Pizza
Pan Pizza ist ein Klassiker in der amerikanischen Essenskultur.
Lass gerne eine Bewertung da!
4.83 von 45 Bewertungen
Gericht Hauptgericht
Küche Amerikanisch
Keyword Pan Pizza
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
2 Pizzen a 30cm

Für den Belag

🥘 Zubereitung

  • Den Ofen auf 240°C Umluft vorheizen (wenn eurer nicht so hoch geht, nehmt die Höchsttemperatur und verlängert die Backzeit ein wenig).
  • Aus den Zutaten für den Pizzateig einen glatten Teig kneten. Diesen abgedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
  • Eine gusseiserne Pfanne (oder anderes) mit etwas Olivenöl einfetten. Den Pizzateig halbieren und die eine Hälfte in die Pfanne geben und mit eingefetten Fingern in der ganzen Pfanne verteilen.
  • Die Tomatensauce darauf verteilen, mit Salz und den Kräutern bestreuen.
  • Dann den geriebenen Mozzarella darüber geben (darf ruhig ein wenig dicker sein).
  • Mit Salami belegen und in den Ofen schieben. Für 15-20 Min. (je nach Bräungungsgrad und -wunsch) im Ofen backen.
  • Herausnehmen und genießen.

Zubereitung im Thermomix®:

  • Alle Zutaten in den Mixbecher geben und 3 Min./Teigstufe zu einem glatten Teig verarbeiten lassen.
  • Lass den Teig abgedeckt an einem gemütlich warmen Ort für etwa eine Stunde ruhen, damit er schön aufgeht.
  • Nimm eine gusseiserne Pfanne (oder eine andere Pfanne deiner Wahl) und pinsel sie leicht mit Olivenöl aus. Teile den Pizzateig in zwei Hälften und leg eine davon in die Pfanne. Breite den Teig mit ölbenetzten Fingern gleichmäßig in der Pfanne aus.
  • Verteile danach die Tomatensauce gleichmäßig auf dem Teig, würze mit Salz und streue die Kräuter darüber. Streu den geriebenen Mozzarella großzügig darüber – es darf gerne etwas mehr sein.
  • Beleg die Pizza mit Salami und schieb sie dann in den Ofen. Back sie für 15-20 Minuten, je nachdem, wie knusprig und gebräunt du sie gerne hättest.
  • Nimm sie aus dem Ofen und lass es dir schmecken.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 1349kcal | Kohlenhydrate: 196g | Eiweiß: 55g | Fett: 36g | Zucker: 3g

Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von: Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.