Hähnchenkeulen

Hähnchenkeulen aus dem Ofen

Kalender
18. Januar 2018
Hähnchenkeulen

Manchmal kann das Leben so einfach sein, und so gut. Ich meine das in den Bezug auf Essen. Manchmal überlegen wir, wie wir Gerichte verbessern oder anders interpretieren können. Und dann ist das Einfache doch so nah. Ein super Beispiel dafür sind unsere Hähnchenkeulen aus dem Ofen.

Früher gab es die bei uns recht häufig. Und wie immer, gab es die aus der Tiefkühlabteilung schon fertig in der Aluschale – ab in den Ofen und fertig. Ich muss zugeben, dass ich vom Geschmack her ein großer Fan von den Hähnchenkeulen bin, gerade die knusprige Haut, ahh ein Gedicht. Aber was ich leider gar nicht mag ist diese Knabberei, Gnibbelei und Abpullerei an den Knochen und Sehnen. Ich mag es nicht und mochte es noch nie. Das ist leider bei unseren Hähnchenkeulen auch so geblieben. Aber wir haben unsere eigene Gewürzmischung dafür gemacht. Und noch etwas muss ich gestehen.

Bei uns Zuhause gab es zu Hähnchenkeulen immer Apfelmus. Immer. Dieses süß-säuerliche des Apfels, dazu die knusprige Hähnchenhaut – so, so lecker. Und ganz klassisch dazu gibt es Kartoffeln. Am Allerbesten ist es, wenn man alles zusammen matscht. Und dann noch ein bisschen Fett aus der Schale dazu, hach, herrlich und so einfach.

Folgende Zutaten findet ihr direkt bei uns im Shop!

Loading component …
Loading component …
Loading component …
Rezept

Hähnchenkeulen aus dem Ofen

Lass gerne eine Bewertung da!
4.49 von 29 Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Schnell und einfach sind unsere Hähnchenkeulen aus dem Ofen.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Gesamtzeit
50 Minuten
Zutaten für das Rezept
4

Zubereitung

  • Gewürze abmessen und in einer Schüssel vermengen. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Pflanzenöl hinzugeben und verrühren.
  • Hähnchenschenkel abwaschen, trockentupfen und in eine Ofenschale geben.
  • Marinade über die Hähnchenschenkel geben und gut verreiben.
  • Die marinierten Hähnchenschenkel für 45 Minuten in den Ofen geben.
Dazu passen gekochte Kartoffeln und Apfelmus.

Keine Lust auf Hähnchen? Wie wäre es dann hiermit?

Ein Klick aufs Bild bringt euch direkt auf das Rezept von gefüllter rote Bete!

Loss et üch schmecke.

Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Kommentar
18.10.2020
Theres
Das freut mich sehr Danke für die netten Worte!
Kommentar
17.10.2020
Andrea
Dein Rezept ist klasse danke lg
Kommentar
10.07.2020
Theres
Hallo Julia, das Rezept ist wieder drin. Loss et üch schmecke, Theres
Kommentar
10.07.2020
Theres
Hallo Julia, vielen Dank für deinen Hinweis. Da ist beim Umzug des neuen Designs, das Rezept abhanden gekommen. Wir haben das tatsächlich noch nicht bemerkt. Wir kümmern uns schnellstmöglich drum. Theres
Kommentar
09.07.2020
Julia
Diese Hähnchenkeulen sind super lecker. Leider komme ich nicht mehr an das Rezept. Könnte ich das nochmal haben bitte. Wollte heute die gerne wieder machen. Vielen Dank
Kommentar
19.01.2018
Andreas Krebs
Hähnchenkeulen sehen super aus (y) und das Kartoffelgematsche mach eich auch :-D schmeckt immer am besten ;-) (y)
Kommentar
18.01.2018
MaltesKitchen
Immer lecker!
Kommentar
18.01.2018
Björn Buresch
Generell finde ich das Fleisch der Keule viel hochwertiger als dieses ecklige Brustfleisch. Der Meinung sind leider zu wenige. Toll, dass ihr das auch gerne so esst ❤️
Kommentar
18.01.2018
Michaela Hoechst-Lühr
Das ist ja eine witzige Idee!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.