Cevapcici mit Bacon

Cevapcici mit Bacon

Enthält Werbung
Kalender
1. September 2021
Cevapcici mit Bacon

Cevapcici wie vom Balkan, nur ein Tick besser. So könnte ich unser Rezept für Cevapcici mit Bacon auch nennen. 1999 und 2001 sind meine Familie und ich nach Kroatien in den Urlaub gefahren. Häufig waren wir dort in einem Lokal essen und meine Geschwister haben fast immer Cevapcici mit Ajvar bestellt. Für Kinder sind die kleinen Hackröllchen natürlich super und wenn sie dann auch noch selbstgemacht sind, dreimal so gut. Jetzt haben wir die Cevapcici noch einmal verbessert und mit Bacon das Beste aus dem Balkanrezept rausgeholt.

Schon das Wort Cevapcici finde ich lustig (das ich eine etwas komische Beziehung zu Gerichtsnamen habe, habe ich bei Nasi Goreng bereits kundgetan) und als Kind natürlich dreimal mehr. Im Kroatienurlaub der Familie gab es dann diese Leckerheit vom Balkan natürlich häufiger. Und was wäre Cevapcici ohne entsprechende Beilagen. Bei uns gibt es Djuvec-Reis dazu (den liebt Benni heiß und innig) und natürlich Ajvar. Ich denke bei Ajvar gibt es, ähnlich wie bei uns Kartoffelsalat und Co., für jede Familie ein eigenes Rezept. Ihr bekommt aber auch richtig gute Ajvars bereits im Supermarkt, probiert euch dort einfach einmal durch.

Cevapcici mit Bacon

Wie kann man Cevapcici noch besser machen?

Cevapcici sind an sich ja schon mega lecker. Wenn man sie aber noch mit leckerem Bacon von Tulip umwickelt und dann grillt oder anbrät, wird es noch leckerer – versprochen. Dadurch, dass der Bacon geräuchert ist, bekommt ihr wunderbares Raucharoma an die Fleischröllchen und extra Saftigkeit gibt es auch noch dazu. Gerade wenn man keinen Grill hat, ist Bacon von Tulip eine echte Alternative, um Raucharoma an das jeweilige Gericht zu bekommen. Wir haben den Bacon übrigens auch schon mal süß verwendet. Noch nie ausprobiert? Dann wird es Zeit für unseren Candy Bacon. Bacon ist einfach unglaublich vielfältig. Falls ihr Sorge habt, dass euch das Cevapcici durch den Bacon zu salzig ist, kann ich euch sagen: Braucht ihr nicht. Tulip achtet seit Jahren auf einen möglichst niedrigen Salzgehalt und hohe Qualitätsstandards. Wenn ihr noch mehr Ideen für Rezepte mit Bacon braucht, schaut auch mal bei Facebook auf die Tulip Bacon Fanpage. Manchmal hilft ja schon ein bisschen Bacon, um das Gericht zu pushen, probiert doch einfach selber mal aus.

Jetzt brauchen wir eure Hilfe

Mit unseren Cevapcici mit Bacon nehmen wir an einem Cooking Contest teil. Wenn ihr auf die Tulip Facebook Fanpage geht, dann könnt ihr für das Rezept abstimmen, was euch am besten gefällt. Und das Beste: Ihr könnt auch noch was gewinnen. Also bitte einmal klicken und vielleicht gewinnt unser Rezept und ihr den Hauptgewinn 😉

Passende Produkte findet ihr bei uns um Shop

Loading component …
Loading component …
Loading component …

Zu diesen leckeren Cevapcici passt auch:

Rezept

Cevapcici mit Bacon

Lass gerne eine Bewertung da!
4.67 von 3 Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Leckere Fleischröllchen vom Balkan, Cevapcici eben, haben wir noch leckerer gemacht, in dem wir Bacon um die kleinen Zigarren gewickelt haben.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Balkan
Keyword Cevapcici mit Bacon
Zubereitungszeit
20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
40 Minuten
Zutaten für das Rezept
5

Zubereitung

  • Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, den Knoblauch pressen oder ebenfalls fein hacken. Von der Petersilie die Blätter nehmen und mit dem Messer sehr fein schneiden oder fein hacken.
  • Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und die kleingeschnittenen Sachen sowie die Gewürze hinzugeben. Richtig gut miteinander vermengen.
  • Aus dem Hack jeweils etwas abnehmen, eine Handvoll in etwa, und dann zu einer Wurstrolle formen. Eine Scheibe Bacon nehmen und diesen um die Röllchen wickeln.
  • Eine Pfanne, den Grill oder eine Grillpfanne erhitzen. Die Cevapcici darin rundherum anbraten (das geht super ohne Fett, dank dem Bacon).
Dazu passt am Besten Djuvec-Reis sowie Tzatziki oder Ajvar.

Loss et üch schmecke.

Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.