Unser Guten-Morgen-Saft

  • Werbung

Na, wie steht es um Eure Vorsätze für das neue Jahr? Gesünder leben, mehr Sport, weniger Essen?!?  Tja, mir (und ich denke den meisten auch) fällt es sehr schwer, diese Vorsätze länger als sechs Wochen durchzuziehen. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt (na gut,zugegeben: Bei mir an mangelnder Disziplin).

Wer sich im Supermarkt einmal umblickt, der sieht, dass wir eine unglaubliche Vielfalt an neuen Produkten haben, die uns vorgaukeln, gesund zu sein oder zumindest gesünder zu werden. Ein großer Trend dabei sind Säfte.

Im Kühlregal finden sich neue Saftfirmen, und -varianten. Der neuste Schrei sind Saft-Kuren. Ein Kurzzeitfasten, bei denen man statt der Mahlzeiten bis zu sechs Säfte am Tag trinkt. Alle Säfte haben natürlich einen tollen Inhalt, der einen „detoxt“. Noch nie wurden wir mit soviel Gesundheitskram zugeschmissen.

Ich muss es nicht haben, aber wem’s gefällt, bitte. Mir reicht morgens mein Guten-Morgen-Saft aus nur drei Zutaten: Orange, grüner Apfel und Minze. Die Minze erfrischt unglaublich und Apfel und Orange sind halt die Saftklassiker schlechthin.

Ihr könnt natürlich auch ganz andere Bestandteile nehmen. Vielleicht traut ihr euch auch an Gemüse, welches ihr sonst nie essen würdet. Gemüse kann tatsächlich in einem Saft ganz anders schmecken als gekocht. Sellerie beispielsweise oder Fenchel sind ein gutes Beispiel dafür. Normalerweise würde ich nicht einmal im Traum daran denken, diese zu essen, aber in Säften können sie super schmecken. Auch rote Bete oder Grünkohl gehen. Ihr könnt einfach mal wahllos ins Gemüseregal greifen und es anschließend mit Obst oder Kräutern kombinieren. Man kann alles zu Saft verarbeiten.

Den Slow-Juicer von Severin haben wir euch hier schon genauer vorgestellt. Mit dem Slow-Juicer haben wir diesen Guten-Morgen-Saft hergestellt.

Guten-Morgen-Saft

 

saftRezept für unseren Guten-Morgen-Saft (2 Gläser):

  • 4 Orangen
  • 2 grüne Äpfel
  • 6 Stängel Minze

Zubereitung des Guten-Morgen-Saftes:

  1. Die Orangenschale von den Orangen entfernen. Die Orange dann halbieren.
  2. Den grünen Apfel vierteln, ggf. die Viertel noch einmal halbieren.
  3. Alles zusammen nach und nach in den Slow Juicer geben.
  4. Genießen!

Loss et üch schmecke.

SEVERIN ES 3569 Slow Juicer (150 W, Inkl. Frozen-Fruits-Aufsatz) schwarz/edelstahl

Price: EUR 140,89

4.8 von 5 Sternen (15 customer reviews)

6 used & new available from EUR 140,89

Auf den Inhalt dieses Beitrags und Rezeptes wurde seitens Severin zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll