Erdbeer-Limetten-Gin

Erdbeeren-Limetten-Gin

Kalender
28. Juni 2018
Erdbeer-Limetten-Gin

Die Erdbeerzeit geht immer viel zu schnell vorbei. Gerade eben schafft es mein Geburtstag noch in dieser Zeit zu liegen. Und dieses Jahr haben wir mit meiner Lieblingsfrucht und Gin angestoßen. Unser Erdbeer-Limetten-Gin ist total lecker und einfach gemacht. Und Gin ist ja aktuell auch noch ein Trendalkohol. Gut, an den Erdbeeren wird es irgendwann hapern. Aber im Dezember kommen ja wieder neue ;-) Wobei eigentlich kriegt man ja perverser Weise mittlerweile das ganze Jahr Erdbeeren angeboten, zwar kommen sie irgendwann aus Timbuktu aber, egal.
Ich will jetzt auch nicht die ganze Zeit moppern. Viel mehr möchte ich euch erfrischen und deswegen geht es jetzt ab zum Rezept. Erdbeeren-limetten-gin

Rezept

Erdbeeren-Limetten-Gin

Lass gerne eine Bewertung da!
4.43 von 7 Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Unser Erdbeeren-Limetten-Gin erfrischt jeden im Frühling und Sommer.
Gericht Drinks
Land & Region Deutsch
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
4
  • 250 ml Erdbeersirup
  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 1 l Mineralwasser
  • 4 Limetten
  • 180 ml Gin
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Die Limetten halbieren und auspressen. Den Saft auffangen.
  • Limettensaft mit Gin, Mineralwasser und Erdbeersirup vermengen. Aufpassen, dass man nicht die ganze Kohlensäure aus dem Wasser rührt.
  • Erdbeeren abwaschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Eiswürfel und Erdbeeren auf die gewünschte Anzahl an Gläsern verteilen.
  • Die Erdbeeren-Limetten-Gin in die Gläser gießen und genießen.

Loss et üch schmecke.

Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

WEITERE REZEPTE

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.