Sandwich Baguette – Softer als Baguette & krosser als Sandwich

Der absolute Wahnsinn, dieses Sandwich Baguette ist bereits das dritte Rezept von mir auf dem Blog, bei dem ich Backe! Ich hasse backen noch immer, aber auch diesmal hat mich das Ergebnis dann doch befriedigt. Der erste Versuch ging noch etwas in die Hose, das Brot wurde da relativ kompakt, unförmig und etwas zu salzig. Aber nachdem ich ein paar Dinge geändert habe, war ich mit dem Resultat mehr als zufrieden.

Warum eigentlich Sandwich Baguette?

Nachdem ich das Brot gebacken hatte, war ich glücklich denn es ist genau so geworden wie ich es mir gewünscht habe. Knuspriger als die Sandwichbrote einer Fastfoodkette, die wir ein Untergrundgefährt genannt wurde, aber softer als ein ursprüngliches Baguette. Genau die beiden Dinge wollte ich erreichen und habe ich auch erreicht. Jetzt kam aber die nächste große Frage: Wie nennt man das Ganze? Bei dieser Kette wird immer von Sandwich gesprochen… was in meinen Augen aber nicht richtig klingt und ein klassisches Baguette ist es eben auch nicht. Deswegen habe ich für mich entschieden, es einfach Sandwich Baguette zu nennen ;-)

Dien Umsetzung klingt vielleicht etwas kompliziert, gerade für Backmuffel, wie ich auch einer bin aber das größte Hindernis ist eigentlich nur das ständige warten, wenn der Teig mal wieder geht. Warum heißt es eigentlich, dass der Teig geht? Weiß das Jemand? Eigentlich quellt er ja nur oder wie auch immer man das nennen mag, aber gehen? Wahrscheinlich heißt es einfach so, weil er aufgeht? Zumindest wäre es für mich die einfachste Erklärung.

Jetzt wünsche ich euch aber erstmal viel Spaß mit dem Rezept und der Geschmack entschädigt voll und ganz für das Warten. Wenn ich das „gebacken bekomme“ schafft ihr das auch.

Sandwich Baguette

Sandwich Baguette, die perfekte Mischung aus softem Sandwichbrot und knusprigen Baguette. Unglaublich lecker und einfacher als es klingt.

Gericht Baguette, Brot
Länder & Regionen Amerikanisch, Deutsch, Französisch
Keyword Sandwich Baguette
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 28 Minuten
Gehzeit 1 Stunde 35 Minuten
Gesamtzeit 38 Minuten
Portionen 2

Zutaten für das Rezept

  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 240 ml Wasser etwa Körpertemperatur
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

  1. In einer Rührschüssel Wasser, Hefe, Zucker, Salz und das Olivenöl miteinander vermischen und für 5 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  2. Etwa die Hälfte des Mehl mit in die Rührschüssel geben und alles für 5 Minuten in einer Küchenmaschine und Knethaken zu einer homogenen Masse bearbeiten.
  3. Anschließend das übrig gebliebene Mehl in zwei Schritten in die Küchenmaschine geben und dazwischen ca. 2 Minuten Zeit lassen. Der Teig sollte sich am Ende vom Rand ablösen, aber noch am Boden kleben. Dieses Teig dann für 10 Minuten kneten lassen.
  4. Den sehr soften Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer Kugel formen. Nun zurück in die Schüssel geben und für 30 Minuten, mit Frischhaltefolie bedeckt, an einen warmen Ort gehen lassen.
  5. Kurz vor Ende der Gehzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Teig wieder auf eine bemehlte Fläche geben, halbieren, etwas lang ziehen und auf ein gefettetes Baguetteblech geben. Wer keins hat formt den Teig leicht baguetteförmig und gibt ihn auf ein Backblech mit Backpapier. In diesem Fall wird es aber vermutlich etwas flacher werden. Es ist wichtig, den Teig nicht mehr groß zu kneten.
  7. Die beiden Baguettebrote mit Frischhaltefolie abdecken und erneut an einen warmen Ort gehen lassen, diesmal für eine knappe Stunde.
  8. Kurz vor Ende der Gehzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Baguetteblech in die Mitte des Backofens geben und ca. 100 ml Wasser auf den Backofenboden schieben und diesen direkt schließen.
  10. Der Wasserdampf sorgt dafür, dass der Teig genug Feuchtigkeit bekommt.
  11. Nach 10 Minuten den Backofen öffnen um den Wasserdampf raus zu lassen, wieder schließen und für weitere 15 Minuten backen.
  12. Sandwich Baguettes aus dem Ofen holen, ein Trockentuch und dem Wasserhahn nass machen, einmal auswringen und für 30 Minuten auf die Brote legen.
  13. Nun können die Baguette Sandwiches belegt und gegessen werden.

Loss et üch schmecke.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.