Milchhörnchen – Süßes Frühstück

  • Werbung

Als wir klein waren, haben wir keine normalen Brötchen zum Frühstück gegessen. Wir Kinder bekamen immer Rosinenbrötchen bzw. für mich gab es immer Milchbrötchen. Ich stehe heute noch Rosinen skeptisch gegenüber. Milchhörnchen gab es damals, zumindest bei unserem Bäcker irgendwie noch nicht (oder habe ich es einfach nicht gesehen). Nachdem ich schon die Campingbrötchen für euch gemacht habe, dachte ich mir, es wird langsam Zeit für Milchhörnchen, die ich deutlich schicker als Milchbrötchen finde.

MilchhörnchenPassenderweise haben wir uns mit Flo und Nikki zum Frühstück verabredet. Kurzerhand haben wir ein Sektfrühstück mit Sekt von Söhnlein Brillant daraus gemacht. Die Milchhörnchen kamen da natürlich wie gerufen. Den Teig hatte ich den Abend vorher schon vorbereitet, die Hefemenge dafür reduziert und den Teig für die Milchhörnchen dann über Nacht kaltgestellt. Morgens habe ich den Teig dann direkt gerollt und kurz vor Abfahrt frisch gebacken.

MilchhörnchenDie Flasche Sekt von Söhnlein Brillant war keine normale Flasche Sekt. Aktuell gibt es die nämlich in einer „Sag’s mit Söhnlein-Brillant“ – Limited Edition. Für ein Dankeschön für die Einladung zum Frühstück und die tollen Momente, die wir schon genießen durften, war der Söhnlein-Brillant Sekt genau richtig. Die Flaschen sind verziert mit handgeschriebenen Komplimenten und Komplimente sind immer schön zu lesen und hören. Und wer kann zu einem fruchtigen Gläschen Sekt zum Frühstück schon Nein sagen?!

Wer die Milchhörnchen nicht über Nacht gehen lassen möchte, der kann die Hefemenge verdoppeln. Und ihr könnt natürlich auch Hagelzucker darüber streuen oder was auch immer ihr mögt.

Milchhörnchen

Milchhörnchen sind perfekt für das süße Frühstück. Sie lassen sich schon den Abend vorher vorbereiten und sind morgens dann schnell gemacht.

Gericht Brot
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Milchhörnchen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 8 Milchhörnchen

Zutaten für das Rezept

  • 250 g Mehl
  • 110 g Milch
  • 5 g Hefe (ohne Übernachtgare die Menge verdoppeln) frisch
  • 50 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Zitronenschale
  • 50 g Butter

Zubereitung

  1. Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe und den Zucker hineingeben, auflösen und 5 Min. stehen lassen.

  2. Mehl, Zitronenschale verrühren. Die Hefemilch und die Butter dazu geben und mit dem Knethaken anfangen zu verkneten. 

  3. Von dem Eigelb ein halbes Eigelb abnehmen und die anderthalb Eigelbe unterrühren.

  4. Den glatten Teig in eine Schüssel geben und gut abdecken. Dann über Nacht in den Kühlschrank geben. Solltet ihr den Teig nicht über Nacht gehen lassen wollen, dann lasst ihr nur eine Stunde gehen.

  5. Nach der Ruhe den Teig rausholen, noch einmal gut durchkneten. 

  6. Mit einem Nudelholz aus dem Teig eine Scheibe rollen. Dicke ca. 1 cm. Mit einem Pizzaschneider den Teig in acht Teile/Dreiecke schneiden, wie eine Pizza oder Torte.

  7. Dann die Milchhörnchen rollen: Die Spitze der Dreiecke schaut weg von einem, die unteren Ecken kurz einklappen (wie Eselsohren), dann von der breiten Seite her nach oben rollen. 

    Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  8. Die Milchhörnchen mit Eigelb bepinseln. Für 10 Min. goldgelb backen. Rausnehmen und Abkühlen lassen.

Zubereitung im Thermomix®:

  1. Milch, Hefe und Zucker in den Mixbecher geben und 3 Min./37°C/St.1 verrühren.

  2. Mehl, Zitronenschale, Butter und 1,5 Eigelb hinzufügen und 3 Min./Teigstufe zu einem glatten Teig verkneten.

  3. Mit Schritt 4 oben weitermachen.

MilchhörnchenAuf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens Henkell & Co. Group zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Werbung

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll