Bohnenragout – Bruschetta mal anders!

Abends gemütlich beisammen sitzen und eine gedeckte Abendbrottafel vor sich haben, mit allerlei Leckereien – von der Wurst bis hin zu Antipasti – ich liebe es. Man kann ein bisschen hiervon nehmen und ein bisschen davon und dort ein wenig Naschen. Für ein Abendbrot dieser Woche habe ich mich an einem Bohnenragout versucht. Das Ganze gab es auf gerösteten Brotscheiben und es war ein Gedicht. Ich habe erst am nächsten Tag ein Foto von davon gemacht und auch kalt war das Bohnenragout ein Gedicht. Herr Gernekochen hat am nächsten Tag noch alles restlos verputzt. Mir läuft jetzt schon wieder das Wasser im Mund zusammen, wenn ich daran denke. Ach ja, bis auf den Manchego-Käse-Käse hat man das meiste Zuhause.

Zutaten für das Rezept vom Bohnenragout:

  • 1 große Dose weiße Bohnen (Abtropfgewicht 450 g)
  • 500 g Kirschtomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, brauner Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 5 EL hellen Balsamico-Essig
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Baguette oder Ciabatta

Zubereitung:

  1. Die Bohnen in ein Sieb geben, abwaschen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Zwiebeln fein würfeln und den Knoblauch fein hacken (oder durch die Presse geben).
  3. Die Tomaten waschen und halbieren.
  4. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch darin glasig andünsten.
  5. Die Tomaten hinzufügen und ein wenig mit schmoren lassen, mit 2 EL braunem Zucker sowie Salz und Pfeffer würzen.
  6. Wenn die abgegebene Flüssigkeit der Tomaten ein wenig eingekocht ist, das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitanrösten, dann unterrühren.
  7. Die Brühe und den Essig zum Ablöschen hineingeben und die abgetropften Bohnen hinein rühren. Das Ganze bei mittlerer Flamme ca. 10 Min. köcheln lassen.
  8. In der Zwischenzeit eine Pfanne mit dem 3 EL Olivenöl heiß werden lassen, das Brot in Scheiben schneiden und anschließend in der heißen Pfanne von beiden Seiten goldbraun rösten lassen.
  9. Den Manchego-Käse-Käse entweder in Würfel schneiden oder reiben, die Petersilie hacken, beides auf den Tisch bereitstellen, um es nachher auf das Bohnenragout zu geben.
  10. Das Bohnenragout auf die angerösteten Brotscheiben geben und am Tisch mit Petersilie und dem Käse bestreuen.

Loss et üch schmecke.

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll