Trüffelpasta

Trüffelpasta mit Rinderfilet

Enthält Werbung
Kalender
6. Februar 2021
Trüffelpasta

Bald ist Valentinstag und egal, ob ihr es für eine ausgemachte Werbekampagne der Rosenindustrie haltet oder nicht, man kann an diesem Tag einfach was Leckeres für den oder die Liebste/-n kochen. Unsere Trüffelpasta mit Streifen aus Rinderfilet ist dafür perfekt geeignet.

Romantik ist bei uns daheim nicht wirklich angesagt. Einen Blumenstrauß kriege ich meistens von Männern, die uns besuchen (danke Malte) geschenkt, der eigene Herr ignoriert das gekonnt (wobei ich gerade merke, dass Männerbesuch doppeldeutig sein kann…). Spreche ich meinen Gatten darauf an, dass ich schon lange keine Blümchen mehr bekommen habe, dann kommt von ihm nur: „Jetzt brauchst du aber auch nicht damit rechnen, das ist jetzt ja nur nach Aufforderung!“ Ja, so romantisch ist das bei uns. Wobei ich dann, wenn es um Blümchen geht und Romantik, immer den Hochzeitsantrag vorgehalten kriege, aber das ist eine andere Geschichte, die ich zu gegebener Zeit erzählen werde.

Trüffelpasta

Zurück zur Trüffelpasta

Gemacht habe ich sie, weil ich Bock drauf hatte und wir, allen voran Benni, Trüffel sehr mögen. Natürlich kann man auch richtigen Trüffel darüber hobeln, vor allem wenn man Eindruck beim Gegenüber hinterlassen möchte. Es reicht aber auch wirklich ein gutes Trüffelöl. Und das dürftet ihr in jedem Supermarkt in der Feinkostabteilung bekommen.

Für die Streifen des Rinderfilet könnt ihr auch Filetspitzen nehmen, die sind etwas günstiger (meistens) und da es ja eh in Streifen geschnitten wird, blutet einem nicht so ganz das Herz, wie wenn man einfach ein Filetsteak nimmt. Ihr könnt es sogar vegetarisch halten, sollte der zu Bekochende Vegetarier sein. Die Streifen werden separat angebraten und hinterher dann drübergegeben.

Die passende Weinbegleitung von van Weins

Trüffelpasta

Zu einem guten Dinner gehört natürlich auch ein guter Wein. Jetzt stehe ich aber meistens vor dem Weinregal und denke mir beim Anblick all der Weinsorten, ich will einfach nur einen Wein, der mir schmeckt. Deshalb freue ich mich über VanWeins. Da steht auf dem Etikett das, was in der Flasche ist. Und für die Trüffelpasta habe ich mich für den tropisch Grünen entschieden. Wer es genauer wissen möchte, es ist ein Sauvignon Blanc. VanWeins hat aber auch noch andere (ich möchte hinzufügen leckere) Weine: Fruchtig grüne, frische grüne, aber auch Rotwein ist vorhanden, weich und kräftig sind da die Auswahlmöglichkeiten. Schaut mal bei denen vorbei, ich liebe diese einfache Art sich den Wein auszusuchen.

Rezept

Trüffelpasta mit Filetstreifen

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 2 Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Schnelles Gericht, welches besonders durch den Rucola, Trüffelöl und das Rinderfilet hervorsticht.
Gericht Pasta
Land & Region Italienisch
Keyword Trüffelpasta
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
30 Minuten
Zutaten für das Rezept
4
  • 150 g Rinderfilet gerne auch Filetspitzen
  • 1 Zwiebel rot
  • 1 Handvoll Rucola
  • 200 g Kirschtomaten
  • 500 g Nudeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Mehl
  • 150 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 0,5-1 TL Trüffelöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • 20 g Pinienkerne

Zubereitung

  • Das Rinderfilet in Streifen schneiden. Die Zwiebel nehmen, schälen und würfeln, die Tomaten waschen und dann halbieren oder vierteln, den Rucola waschen und einmal durchschneiden.
    In einer Pfanne die Pinienkerne fettfrei anrösten und in ein kleines Schälchen umfüllen und beiseite stellen.
  • Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Währenddessen…
  • Eine Pfanne heiß werden lassen, das Olivenöl dazugeben und die Filetstreifen rundherum scharf anbraten.
    Mit Salz und Pfeffer sowie Thymian würzen und dann auf einem Teller ruhen lassen.
  • Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und die Zwiebeln zusammen mit der Butter andünsten.
  • Das Mehl darüber geben und gut verrühren, bis es cremig schwitzig ist. Nun heißt es rühren, ihr gießt nach und nach die Milch dazu und rührt die ganze Zeit um, damit es keine Klümpchen gibt. Die Sahne gießt ihr auch dazu, lasst es einmal aufkochen, gebt das Trüffelöl hinzu und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. Ggf. eine Prise Zucker hinzugeben.
  • Die Sauce zu den fertiggekochten und abgegossenen Nudeln geben und zusammen mit den Filetstreifen, Tomaten und Rucola durchmengen und anschließend servieren.
  • Dazu passt der Sauvignon Blanc sehr gut.

Loss et üch schmecke.

Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.