Das weltbeste vegane Risotto

Enthält Werbung

Risotto ist ein so einfaches und leckeres Gericht. Eine schöne Portion gute Butter, ein ordentlicher Schlag Parmegiano Reggiano, ein guter Weißwein, etwas Geduld und Liebe, mehr braucht es nicht für ein gutes Risotto! Aber funktioniert das Ganze auch ohne zwei der Hauptbestandteile, Butter und Parmesan? Der Frage sind wir auf den Grund gegangen und beantworten sie euch heute.

Benni
Kalender
27. September 2022
Rezept unterstützt von
Veganes Risotto

Einfach und superlecker!

Ossobucco
Ossobucco aus dem Schnellkochtopf

Kalbsbeinscheibe nach italienischem Rezept, super einfach und schnell aus dem Schnellkochtopf

Eins muss klargestellt werden, dieses vegane Risotto war nicht meine ursprüngliche Idee und sollte ganz anders werden. Es gab einen bestimmten Grund, weshalb dieses Risotto überhaupt entstanden ist. Und in der ursprünglichen Variante war eine gute Portion Nussbutter und ordentlich Parmesan. Dazu sollte es noch Streifen vom Rinderfilet geben… butterzart und medium gegart.

Aber Pustekuchen… Es wurde vegan… Eine Sache die bei uns eigentlich nur Ausversehen passiert. Versteht uns nicht falsch, ohne Fleisch oder Fisch ist für uns gar kein Thema und kommt häufiger auf den Tisch als man denkt. Aber vegane Gerichte gibt es, in der Regel nur durch Zufall aber nicht unbedingt mit dem bewussten Ziel. Bei diesem Risotto ist es anders und dazu gibt es eine Entstehungsgeschichte.

Das Künzi Blogger Event

Vergangenes Wochenende hat unser Partner, Künzi Deutschland, ein Blogger-Event in Frankfurt veranstaltet. Wir und andere Content Creator, die mit Künzi Deutschland arbeiten durften dazu Golden Tickets an deren Leser verlosen. An diesem Tag konnten diese dann gemeinsam mit uns allen Kochen und Backen. Im Mittelpunkt standen natürlich Geräte der Marken Nordic Ware, Vitamix, Instant Brands und Ankarsrum, welche ein Teil der Künzi Markenwelt darstellen.

Für dieses Event haben Theres und ich jeweils ein Gericht gekocht mit welchem wir einmal unseren Instant Pot und den Vitamix vorgestellt haben. Theres hat dazu ihr weltbestes Hummus gemacht, welcher im Instant Pot einfach nur genial wird. Anstatt dem Einweichen über Nacht und dem Kochen über mehrere Stunden reichen 45 Minuten im Instant Pot. Und gemeinsam mit dem Vitamix bekommt ihr dann diesen wirklich genialen Hummus hin. Von mir gab es dann das besagte Reisgericht. Und weil einige Veganer vor Ort waren, wurde lieb gefragt, ob ich nicht ein veganes Risotto zubereiten könne.

Die Entstehung des veganen Risotto mit Champignon Pesto

Dieses veganes Risotto ist einfach fantastisch.

Da ich natürlich wollte, dass Jeder mein Risotto probieren kann, bin ich dem Wunsch gefolgt und habe hier erstmal getestet, wie ich mir ein veganes Risotto vorstellen könnte. Mein Anspruch war es natürlich, dass nicht einfach lauter vegane Ersatzprodukte verwendet werden, aber dennoch sollte das Ergebnis wirklich lecker sein und nach einem möglichst guten Risotto schmecken.

Ich habe dann entschieden, dass ich das Risotto selber anstatt mit Parmesan, mit etwas Mandelmus mache, damit es schön schlotzig wird und den Bumms hole ich mir über das Pesto. Bei der Überlegung, wie ich das Umami ins Pesto bekomme, denn auch hier fehlt ja der Parmesan, musste ich an Champignons denken. Wenn man diese schön ohne Fett anbrät, werden das echte Geschmacksbomben und das habe ich dann getan. Für das Pesto zum veganen Risotto habe ich die Champignons klein geschnitten und dann erstmal kräftig angebraten und gesalzen, damit sie Wasser verlieren. Anschließend wurden sie mit Rucola und Olivenöl dann im Vitamix zu einem leckeren Pesto verwandelt.

Zusätzlich habe ich als Topping noch etwas Panko in veganer Butter bzw. Magarine angeröstet.

Geht veganes Risotto aus dem Instant Pot?

Kurze Antwort: JA! Sehr sehr gut sogar. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob das vegane Risotto in einem Instant Pot wirklich gut werden kann. Denn eigentlich setzt man Reis und Brühe an, gibt nach und nach immer wieder Brühe dazu und rührt den italienischen Klassiker, bis er fertig ist. Das dauert dann gut und gerne 25 Minuten und der Instant Pot verspricht, dass das Alles ohne Rühren in 5 Minuten fertig sein soll? In 5 Minuten? Ohne Rühren? Ich war wirklich skeptisch und war beim ersten Test sehr gespannt auf das Ergebnis.

Für das vegane Risotto habe ich dann vom Ablauf her alles so gemacht wie immer. Zwiebeln und Knoblauch geschält und klein gehackt und im glasig angedünstet. Nun kam der Reis dazu und auch dieser wurde kurz angeschwitzt. Jetzt wurde es spannend… Mit Weißwein ablöschen, Brühe dazu und Deckel schließen. Der Instant Pot wurde auf High Pressure und 5 Minuten gestellt. Er wird der Druck aufgebaut und dann legt er richtig los. Den Countdown abzuwarten war wirklich spannend. Nach den 5 Minuten wurde der Druck abgelassen und ich habe mir das Ergebnis angeschaut. Oben war natürlich viel Feuchtigkeit und die Spannung stieg. Nun durfte das Risotto einmal durchgerührt werden und siehe da, es war nahezu perfekt! Nun noch die weiteren Zutaten wie Mandelmus und vegane Butter dazu und das „nahezu“ kann gestrichen werden. Ich habe wirklich noch nie soooo einfach ein Risotto zubereitet und vor allem nicht so schnell.

Wie machen wir in Zukunft unser (veganes) Risotto?

Abgerundet haben wir unser veganes Risotto mit einem Klecks Pesto.

Ich glaube, dies brauchen wir euch nicht zu beantworten, oder? Nun werde ich das Risotto nur noch im Instant Pot machen und egal ob es ein veganes Risotto wird oder auch eben die klassische Variante. Ich werde keine Versuche mehr unternehmen, dies anders zuzubereiten und ich kann euch versprechen. Nach den Erfahrungen mit dem Hummus und auch dem Risotto freue ich mich so wahnsinnig auf die ganzen Rezepte, die wir in Zukunft im Instant Pot zubereiten werden. Die Zeit- und Arbeitsersparnis ist einfach enorm und der kleine Wunderkessel ist zudem noch so unglaublich vielseitig. Dazu dann in Zukunft mehr.

P.S.: Für die, die es interessiert, wir haben den Instant Pot – Duo Evo Plus, mit dem wir wahnsinnig zufrieden sind.

Nun geht es zum Rezept

Nachdem wir euch nun so viel über die Entstehung des veganen Risottos erzählt haben, sollt ihr auch das Rezept erhalten um euch selber davon überzeugen zu können. Wir wünschen gutes Gelingen und viel Freude beim Genießen.

Natürlich verraten wir euch nicht nur das Rezept für das vegane Risotto sondern auch für das leckere Pesto.

Einfach und superlecker!

Salsiccia Pasta
Salsiccia Pasta

Cremige Pastasauce mit Salsiccia und Nudeln eurer Wahl, die in nur 30 Minuten auf dem Tisch steht.

📖 Rezept
Veganes Risotto mit Champignon-Pesto
Ich hätte niemals damit gerechnet, dass ein veganes Risotto sooo lecker werden kann. Aber es geht! Diesem Risotto fehlt es einfach an nichts! Der Geschmack, die Schlotzigkeit und dann der Crunch vom Panko. Dieses Rezept müsst ihr unbedingt mal probieren.
Lass gerne eine Bewertung da!
4.93 von 14 Bewertungen
Gericht Hauptgericht
Küche Italien
Keyword Risotto, vegan, Veganes Risotto
Zubereitungszeit
25 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
5

🥘 Zubereitung

  • Pinienkerne in einer großen Pfanne ohne Fett anrösten und in eine Schüssel geben.
  • Champignons putzen, klein schneiden und in der Pfanne ohne Fett bei 3/4 Hitze geben. Champignons salzen und dann braten, bis sie schön braun sind.
  • In der Zeit die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Instant Pot auf Sauté und High stellen, Olivenöl und vegane Butter hinein geben und zerlaufen lassen. Dann Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten und den Reis dazu geben.
  • Ungefähr 2 Minuten und gelegentlichem Rühren garen und dann mit dem Weißwein ablöschen.
  • Wenn der Wein nahezu aufgesogen wurde, Sauté beenden, Gemüsebrühe dazu gießen, den Deckel auf den Instant Pot geben, auf Seal stellen und dann Preasure Cook, High für 5 Minuten stellen und starten.
  • Chili vom Kerngehäuse befreien, in Stücke schneiden, Rucola in der Mitte zerteilen,  beides mit dem restlichen Olivenöl, Salz, Champignons und der Hälfte der Pinienkerne in einen großen Mixer geben und zu einem Pesto mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die restlichen Pinienkerne unterrühren.
  • Panko mit 4 EL veganer Butter in die Pfanne geben und goldbraun anrösten.
  • Anschließend den Dampf komplett ablassen und die restliche Butter, Hefeflocken, Mandelmus und HÖMMA LECKA unterrühren. Danach noch mit Salz & Pfeffer abschmecken, in einen tiefen Teller geben und mit dem Pesto und anschließend dem gerösteten Panko topppen.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 802kcal | Kohlenhydrate: 91g | Eiweiß: 10g | Fett: 43g | Zucker: 6g

FAQ: Das weltbeste vegane Risotto

Kann man veganes Risotto genauso cremig machen wie herkömmliches Risotto?
Ja, veganes Risotto kann genauso cremig gemacht werden wie herkömmliches Risotto, indem man pflanzliche Sahne oder Milchalternativen und vegane Butter oder Margarine verwendet.
Ist veganes Risotto kalorienärmer als herkömmliches Risotto?
Veganes Risotto kann tendenziell kalorienärmer sein als herkömmliches Risotto, insbesondere wenn weniger Fett verwendet wird und mehr Gemüse in der Zubereitung enthalten ist.
Kann man veganes Risotto auch mit einer anderen Getreidesorte als Arborio-Reis zubereiten?
Ja, veganes Risotto kann auch mit anderen Getreidesorten wie Vollkornreis, Gerste oder Dinkel zubereitet werden, um eine gesündere Variante zu erhalten.
Kann man veganes Risotto auch mit Kokosmilch zubereiten?
Ja, veganes Risotto kann auch mit Kokosmilch zubereitet werden, um einen exotischen Geschmack und eine cremige Textur zu erzielen, besonders bei Rezepten mit asiatischen Aromen.
Kann man veganes Risotto auch mit eingelegtem Gemüse oder Oliven garnieren?
Ja, veganes Risotto kann auch mit eingelegtem Gemüse wie Artischockenherzen, getrockneten Tomaten oder eingelegten Oliven garniert werden, um eine zusätzliche Geschmacksdimension zu erhalten.
Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Dieses Rezept entstand mit freundlicher Unterstützung von
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von: Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Kommentar
01.03.2024 Vlad
Top Rezept! Vielen Dank!
Kommentar
04.10.2023 Benni
Hallo Blanca, natürlich, sorry für den Fehler. Liebe Grüße Theres & Benni
Kommentar
01.10.2023 Blanca
Heißt das eigentlich 500g Risottoreis statt 500ml? Oder misst ihr den mit dem Messbecher?
Kommentar
09.11.2022 Benni
Hallo Sabine, danke dir für den Hinweis. Ist nun korrigiert. Gruß Benni
Kommentar
09.11.2022 Sabine
Hallo Benni, im Rezept wird nicht erwähnt, wann die Brühe ins Spiel kommt... ich nehme mal stark an, bevor der Deckel auf den Pot kommt?! ;-)

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.