Spätzle oder Knöpfle – schwäbische Beilage

    Spätzle oder Knöpfle unterscheiden sich nur in ihrer Form voneinander. Während Spätzle eher Fäden sind, sind Knöpfle das, was sie tatsächlich auch im Namen haben, eher Tropfen, runde Nudeln, quasi.

    Die Spätzle oder Knöpfle sind super schnell gemacht und wir lieben sie. Häufig kommen sie bei uns als Alternative zu Nudeln oder Kartoffeln auf den Tisch. Natürlich kann man sie auch getrocknet kaufen, aber sie sind so schnell gemacht – ich behaupte einfach mal, sie sind genauso schnell selbst gemacht, wie die gekauften verzehrfertig.

    Spätzle

    Wenn man nämlich überlegt, dass das Wasser für die Spätzle ja erst kochen muss, dann kommen die rein und brauchen bestimmt 6-8 Min. bis sie gar sind. In der Zeit sind auch meine selbstangerührten Spätzle fertig.

    Unser Hilfsmittel für Spätzle

    Zu Beginn haben wir immer mit einer Spätzlepresse gearbeitet. Aber ich muss gestehen, dass war nur suboptimal. Das Teil konnte man nämlich auch als Kartoffelpresse nehmen und jedes Mal nur ein anderes Lochblech hineingeben. Das ist aber beim Spätzlemachen immer mit rausgehoben worden, sodass ich nachher aussah, als ob ich mit dem Teig gerungen hätte…

    Daher gibt es bei mir schon lange eine Spätzlereibe, die rund ist und bei der ich in aller Seelenruhe und ohne dass ich mehr Teig an mir haften habe als Spätzle hergestellt wurden, die schwäbische Delikatesse machen kann. Funktioniert reibungslos und kann ich jedem nur empfehlen. Wenn ihr es natürlich super klassisch machen wollt, dann könnt ihr natürlich auch die Spätzle vom Holzbrett schaben, das braucht aber definitiv Übung.

    spätzle

    Meistens mache ich vom Teig der Spätzle so viel, dass man am anderen Tag daraus Käsespätzle machen kann. Dazu noch Röstzwiebeln und der Tag ist gerettet. Ein richtig tolles Essen und einfach Soulfood pur.

    Spätzle oder Knöpfle

    Teig für die schwäbische Nudel: Spätzle, in anderer Form Knöpfle, sind so leicht gemacht. Damit habt ihr eine tolle Beilage gezaubert.

    Gericht Beilage
    Länder & Regionen Deutsch
    Keyword Knöpfle, Spätzle
    Zubereitungszeit 6 Minuten
    Kochzeit 10 Minuten
    Portionen 6 Portionen

    Zutaten für das Rezept

    • 400 g Mehl Type 405
    • 4 Eier
    • 1 TL Salz
    • 230-250 ml Wasser
    • 2 L Salzwasser zum Kochen

    Zubereitung

    1. Das Mehl mit den Eiern, Salz und 230 ml Wasser verrühren, per Hand oder mit einem Handrührgerät.

    2. So lange rühren bis ein glatter Teig entsteht. Jetzt kommt es darauf an, was ihr machen wollt:

      Für Spätzle: Der Teig sollte etwas fester und zäher sein. (Vorsichtig Wasser zugeben)

      Für Knöpfle: Der Teig sollte flüssiger sein. (mehr Wasser zugeben)

    3. Der Teig ist fertig, wenn er Blasen wirft, sobald ihr aufhört zu rühren.

    4. Den Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Spätzlehobel, oder anderes Hilfsmittel, daraufsetzen und portionsweise (am Besten eine Suppenkelle nehmen) den Teig durchgeben. Nach jedem Durchschaben mit Hilfe einer Schaumkelle die oben schwimmenden Spätzle herausheben und in eine Schüssel geben (da kann auch etwas Butter zugegeben werden).

      So lange durchführen, bis der Teig durchgeschabt ist.

    Loss et üch schmecke.

    Hier haben wir für euch einmal unseren Spätzlehelfer aufgeführt:

    * Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

    Bei den verlinkten Geräten und Büchern handelt es sich ausschließlich um unsere persönliche Empfehlung und Produkte, die wir selber nutzen.

    Werbung

    Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

    Unser Newsletter

    Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


    Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

    Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

    Werbung

    Unser brandneues Kochbuch

    Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

    Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

     

    Hier Bestellen

    Wir stecken hinter Gernekochen!

    Gernekochen, Rezepte, Foodblog

    Blogs die wir gerne lesen:

    Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

    Zu unserer Blogroll

    Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

    Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

    Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

    Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

    Datenschutzbestimmungen

    Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.