bauerntopf

Bauerntopf / Farmers Pot aus dem Berndes Eisenguss-Bräter

Enthält Werbung
Kalender
13. Juli 2017
bauerntopf

Ich liebe ja so Gerichte, die am nächsten Tag noch besser schmecken… So Rezepte, wo alles in einen Topf kommt… Eintöpfe oder auch One Pot Gerichte, die einmal ein bisschen Arbeit machen und dann vor sich hin köcheln und genau so ein Gericht ist unser Bauerntopf! Ein einfaches, aber total leckeres Gericht, was perfekt ist, um es am nächsten Tag auf der Arbeit nochmal aufzuwärmen. Gemüse, Fleisch und Kartoffeln in einem Topf mit einer Kelle voll Geschmack!
Wir haben wirklich wenig solcher Gerichte auf dem Blog, aber wieso eigentlich? Das muss sich dringend ändern und heute folgen wir diesem Vorsatz und für so einen Bauerntopf eignet sich ein Bräter aus Eisenguss perfekt. Wir sind froh, dass wir da von Berndes den perfekten Bräter unser Eigen nennen dürfen. Mal so am Rande… Ich wusste es nicht… Kann einer von euch sagen, warum der Deckel von den meisten Eisengussbrätern nicht einfach nur gerade von unten ist, sondern meist Rillen oder Pins? Damit sich das Kondenswasser gleichmäßig auf das Leckerchen im Topf verteilt. Aber jetzt genug Klugscheißerei… Wir sind ja zum Essen hier oder auch erstmal zum Kochen!

Zutaten für den Bauerntopf ( 4-6 Portionen)

  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Paprika rot
  • 2 Möhren
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Brechbohnen frisch oder TK
  • 1 Kohlrabi
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • 1 TL gemahlenen Pfeffer
  • 1 TL Majoran
  • Öl

bauerntopfZubereitung vom Bauerntopf

  1. Wir starten mit dem Üblichen… Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln und den Kohlrabi schälen… Die Zwiebeln fein und den Rest grob würfeln.
  2. Die Paprika, oder heißt es den Paprika?!?! vom Strunk und Innenleben befreien und auch in ca. 2 EUR große Stücke schneiden.
  3. Jetzt den Bräter erhitzen, Öl hinein geben und erstmal das Hackfleisch anbraten.
  4. Sobald dieses nicht mehr roh ist, die Zwiebeln dazu geben und alles gut verrühren bevor ihr das Tomatenmark mit in den Bräter gebt und wieder alles gut verrührt.
  5. Nun die Gewürze hinein, verrühren, die passierten Tomaten dazu und mit der Gemüsebrühe auffüllen.
  6. Kohlrabi, Kartoffeln und Möhren hinein geben, bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen und gelegentlich rühren.
  7. Nach einer halben Stunde gebt ihr die Bohnen mit der Paprika dazu und lasst den Bauerntopf nochmal ca. 20 – 30 Minuten köcheln, bis Kartoffeln und Kohlrabi gar sind.
  8. Wer mag kann noch einen Esslöffel Sauerrahm oder Saure Sahne mit auf den Teller geben.

Loss et üch schmecke!

bauerntopfAuf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Berndes zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar
03.12.2018
Rezept: Spitzkohl-Hackfleisch-Topf - Gernekochen.de
[…] super zu unserem Spitzkohl-Hackfleisch-Topf. Den Topf haben wir Euch auch schonmal mit dem Bauerntopf genauer […]
Kommentar
03.12.2018
Rezept: Spitzkohl-Hackfleisch-Topf - Gernekochen.de
[…] super zu unserem Spitzkohl-Hackfleisch-Topf. Den Topf haben wir Euch auch schonmal mit dem Bauerntopf genauer […]
Kommentar
03.12.2018
Rezept: Spitzkohl-Hackfleisch-Topf - Gernekochen.de
[…] super zu unserem Spitzkohl-Hackfleisch-Topf. Den Topf haben wir Euch auch schonmal mit dem Bauerntopf genauer […]
DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.