Heissluftfritteuse

Heißluftfritteuse – das Must-Have in jeder Küche

Enthält Werbung
Kalender
26. Februar 2022

Viel mehr als nur eine Fritteuse

Heissluftfritteuse

Viele von euch haben bestimmt schon mal von einer Heißluftfritteuse gehört. Wobei der Begriff Heißluftfritteuse dieses Gerät irgendwie degradiert, denn diese kleine Küchenfee ist viel mehr als nur der fettarme Bruder einer echten Fritteuse. Eine Heißluftfritteuse ist, wenn man sie richtig zu nutzen weiß, die eierlegende Wollmilchsau in der Küche.

Was man alles darin machen kann und was vor allem wir darin alles machen, erzählen wir euch später. Erwartet hier aber keine richtigen Rezepte, sondern es ist mehr eine Auflistung der Dinge, die in einer Heißluftfritteuse richtig gut werden.

Zuvor erzählen wir euch aber, wie wir unsere Heißluftfritteuse, kennengelernt haben.

Wie die Jungfrau zum Kind!

Vor vielen Jahren haben wir uns unsere erste Heißluftfritteuse gekauft. Es war damals ein eher kleines, aber teures Gerät, welches wir tatsächlich auch fast nur zum Zubereiten von Pommes verwendet haben. Damals haben wir uns noch gar keine Gedanken gemacht, was man damit alles machen kann, auch dieser Foodblog war auch noch Joghurt im Kühlregal.

Mit dem Blog haben wir auf verschiedenen Foodblogevents immer auch wieder verschiedene Heißluftfritteusen kennenlernen dürfen und auch immer mehr lieben gelernt. Wir haben über die Zeit die Genialität dieses Kleinen entdeckt und heute sind wir an einem Punkt, wo wir dieses Gerät in unserer Küche gar nicht mehr missen wollen! Eigentlich ist unser Blog quasi schuld daran, dass wir uns überhaupt erst für diese Geräteklasse faszinieren konnten. Zuvor haben wir sie als das genutzt, als das sie bezeichnet wurde, eine Heißluftfritteuse und waren in unseren Ideen der Nutzung nicht besonders einfallsreich.

Heissluftfritteuse

Warum überhaupt eine Heißluftfritteuse?

Jetzt wisst ihr, wie wir überhaupt zur Heißluftfritteuse gekommen sind und woher wir einen Großteil unseres Wissens haben. Dies ist aber natürlich kein Kaufgrund dafür, aber davon gibt es richtig viele.

Letztlicht ist dieses Gerät keine einfache Heißluftfritteuse, sondern eher eine Mischung aus Backofen und Fritteuse, ja eigentlich sogar schon fast einem Schongarer. Letztlich könnt ihr darin fast alles aus Backofen und Fritteuse machen und es wird darin besser als im Backofen und fettärmer als in der Fritteuse. Auch wenn Pommes aus der Fritteuse natürlich noch so ein Quäntchen mehr zu bieten haben, werden sie in der Heißluftfritteuse so viel besser, als im Backofen. Sie werden super kross und das ohne Zugabe von Fett.

Vorzüge einer Heißluftfritteuse

  • Eine Heißluftfritteuse verbraucht nur einen Bruchteil des Stroms, den ein handelsüblicher Backofen verbraucht.
  • Ihr müsst sie eigentlich nicht vorheizen, da sie wahnsinnig schnell die gewünschte Temperatur erreicht.
  • Je nach Gerät könnt ihr schon mit Temperaturen von 80°C bis hin zu 200°C euer Essen garen.
  • Ein wirklich starker Luftstrom sorgt dafür, dass die Hitze auch wirklich überall dran kommt und vor allem gleichmäßig verteilt wird.
  • Es wird so kross oder sogar krosser wie in der Fritteuse, aber so fettarm, wie in einem Backofen.

Das sind so die Vorzüge, die wir für uns auch wirklich nutzen. Wir wollen hier auch nicht irgendwelche Seiten zitieren und die Werbetrommel rühren, wir wollen euch eines unserer beliebtesten Küchengadgets vorstellen und zeigen, was in ihm steckt.

Welche Heißluftfritteuse wir euch heute präsentieren wollen?

Wir haben über die Jahre bestimmt 10 verschiedene Modelle benutzt. Entweder bei uns Zuhause oder auch auf Events und Messen. Da haben wir Preise dabei gehabt von 100 € bis deutlich über 300 €. Meist gilt, je teurer so ein Gerät ist umso größer ist es auch. Natürlich kommt dazu noch eine Menge an technischer Spielerei, die begeistern kann, es bei uns aber nicht tut.

Wenn wir eine Heißluftfritteuse benutzen, brauchen wir eigentlich nur zwei Dinge, die wir einstellen wollen:

Temperatur & Zeit! Ob jetzt digital oder über einen Drehregler ist letztlich nur Spielerei, wenn die Leistung der Maschine stimmt. Genau die stimmt bei der Heissluftfritteuse XL von UNOLD. Aber wisst ihr was hier auch stimmt? Der Preis! Die UVP liegt bei 89,99 €, bei Amazon.de* bezahlt ihr nur 79,90 € aber es kommt noch besser! Kauft ihr die Heißluftfritteuse XL direkt bei UNOLD.de und nutzt den

Gutscheincode

gernekochen

Bekommt ihr auf alle Haushaltsgeräte bei Unold.de einen Rabatt von 25% und bezahlt so für die Heißluftfritteuse XL nur noch 64,99 € inkl. Versand! Für diesen Preis ist der kleine Zauberkessel von UNOLD ein richtiger Kracher! Schon 89,99 € ist ein mehr als fairer Preis.

Wer also eine ordentliche Heißluftfritteuse ohne viel Schnickschnack, aber einer ordentlichen Leistung sucht, die optisch auch noch wirklich ansehnlich ist, der sollte hier einfach zuschlagen.

Details zur Heißluftfritteuse XL von UNOLD

Die Details verraten natürlich auch noch das eine oder andere Detail der Heißluftfritteuse XL wird euch wahrscheinlich auch noch interessieren, weshalb wir ein paar Infos für euch noch zusammengesammelt haben:

  • Fassungsvermögen: 5l, was z.B. für 1 kg TK Pommes, oder ca. 4 Brötchen zum Aufbacken reicht.
  • Temperaturbereich: 80°C – 200°C
  • Leistung: 1400 W
  • Timer: max. 1 Stunde
  • Spülmaschinengeeigneter Frittierbehälter
  • Abschaltautomatik
  • Antirutschfüße
  • Kabelaufbewahrung an der Rückeite
  • Kabellänge: ca. 85 cm
  • Gewicht: ca. 4,6 kg

Zubehör passend für dieses Gerät

Was wir alles in der Heißluftfritteuse machen?

Dieses Gerät ist wirklich so vielseitig, dass man eigentlich gar nicht von einer Heißluftfritteuse sprechen kann. Dieser Küchenfreund ist bei uns täglich im Einsatz! Gerade wenn man keine riesengroße Portionen plant, ersetzt sie bei uns den Backofen, die Mikrowelle, die Fritteuse und oft auch den Topf oder die Pfanne. Wir haben hier einige Dinge zusammengefasst, die ihr wunderbar in dem Gerät machen könnt. Fast immer schneller, als im Gerät, welches man sonst dafür verwendet und immer gleich gut oder besser!

Das sollte dir auch gefallen

Datteldia
Datteldip

Unser liebster Dip an leckeren Abenden, der pikante Datteldip mit Frühlingszwiebeln und Chili

📖 Rezept

Ideen für die Heißtluftfritteuse

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 3 Bewertungen
Instagram Logo

Du hast das Rezept bereits getestet?

Wie schmeckt es dir? Wir freuen uns immer über Lob, wohlwollende Kritik oder Deine Erfahrungen.
Schreib uns doch gerne über die untenstehende Kommentarfunktion, damit wir uns dazu austauschen können.

Hier findet ihr ein paar Ideen für die Heißluftfritteuse. Alles simple und einfache Dinge, die jeder nachmachen kann und auch sollte!
Gericht Heißluftfritteuse
Land & Region Deutschland
Keyword Heißluft
Zubereitungszeit
1 minute
Kochzeit
9 Minuten
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
4

Frühstückseier

  • 4 Ei(er)

Frühstücksbacon

  • 4 Scheiben Bacon

Datteln im Speckmantel

  • 8 Datteln entkernt
  • 4 Scheiben Bacon
  • 8 Zahnstocher

Brötchen auffrischen

  • 4 Brötchen vom Vortag

Heiße Maronen (Esskastanien)

  • 400 g Esskastanien Esskastanien
  • Wasser

Pimientos de Padrón

  • 200 g Pimientos de Padrón oder Bratpaprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz grob

🥘 Zubereitung

Zubereitung Frühstücksei

  • 10 Minuten bei 180°C für ein wachsweiches Eigelb

Zubereitung Frühstücksbacon

  • Bacon auf dem Boden verteilen und 6-7 Minuten bei 200°C kross backen

Zubereitung Datteln im Speckmantel

  • Bacon halbieren, dann um die Datteln wickeln und mit einem Zahnstocher fixieren. Bei 180°C für 8 Minuten in der Heißluftfritteuse garen.

Zubereitung Brötchen

  • Brötchen am besten in einem Plastikbeutel lagern. Vor dem auffrischen ganz kurz unter fließendes Wasser halten, abtropfen lassen und für 6 Minuten bei 160°C aufbacken.

Zubereitung Heiße Maronen

  • Maronen kreuzweise einritzen und dann für ca. eine Stunde in kaltem Wasser einweichen. Dann für 15 Minuten bei 200°C in den Airfryer geben.

Pimientos de Padrón

  • Paprika mit Öl vermischen und dann bei 200°C für ca. 8-9 Minuten im Airfyrer backen. Bei der Hälfte der Zeit einmal schütteln.

Loss et üch schmecke.

Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Kommentar
27.02.2022
Benni
Ja, so ein Feta ist ein echter Gaumenschmaus! Wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Benni
Kommentar
27.02.2022
Annemarie
Habe seit einem Jahr eine heissluftfritteuse von fissler sie ist aus unseren Alltag nicht mehr wegzudenken es ist so praktisch. Danke für die tollen Rezepte.mache sehr oft gegrillten Feta,den lieben wir mit frischem Salat und knusprigen Baguette.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.