Die Geburtstagssause geht weiter mit Gast Nr. 8: Lars von Colors of Food und seinen Parmesan-Rosmarin-Sablés

Um ehrlich zu sein, habe ich von Sablés noch nie etwas gehört… Ist dies eine Bildungslücke? Keine Ahnung, aber kulinarisch verpasst man etwas, wenn man diese Knabberei nicht probiert und so passt es perfekt, dass Lars von www.colorsoffood.de diese mit zu unserem Bloggeburtstag gebracht hat. Wenn man diese einmal auf den Tisch stellt sind sie ruckzuck „wegschnabbuliert“. Also genau das Richtige für eine Geburtstagstafel!

Aber nun zurück zum Erschaffer dieser Leckerei! Lars haben wir das erste Mal bei einem Event von Chefkoch.de getroffen und schon dort stellte sich heraus, dass er ein sympathischer und kochbegeisteter Blogger ist. Auch wenn wir uns nicht so häufig über den Weg laufen, freuen wir uns aber immer, wenn es passiert… Zu unserer Überraschung geschieht dies nicht nur auf Events, sondern auch mal bei einem Samstagsbummel durch die Krefelder Innenstadt.

Jetzt aber genug von uns, wir übergeben den digitalen Kugelschreiber dann jetzt an Lars!

3 Jahre Gernekochen!

Das muss natürlich gebührend gefeiert werden! Als Theres & Benni gefragt haben wer denn Zeit und Lust hat auf ihre Party zu kommen habe ich nicht lange überlegen müssen. Natürlich bin ich dabei! Die Beiden sind schließlich nicht nur super sympathisch, sondern auch echt leidenschaftliche Foodies, die ihren Blog mit viel Herzblut betreiben.

Ich habe mir gedacht ich bringe ihnen auf ihre Party etwas Herzhaftes zum Knabbern mit, dass man gut zum Bierchen oder besser noch einem schönen Glas Wein genießen kann. Käseknabbereien eignen sich dazu besonders gut.

Blätterteigkäsestangen wären eine Option gewesen, aber es sollte mal etwas Anderes sein. Etwas das auch knusprig, buttrig und käsig ist und trotzdem so zart, dass es im Mund ganz leicht zerbröselt. Dazu fielen mir direkt französische Sablés ein oder einfacher gesagt Mürbeteigkekse! Natürlich nicht süß (süße Kekse kann ja jeder), sondern mit ner ordentlichen Portion Parmesan für den extra Umami-Kick! Etwas Rosmarin dazu und fertig ist das perfekte Knabberglück mit relativ wenig Aufwand und großem Yummy-Effekt! J

So, und jetzt lasst es krachen und feiert schön! Auf die nächsten Jahre mit vielen kulinarischen Highlights!

Liebe Grüße

Lars

Parmesan-Rosmarin-Sablés

Zutaten für ca. 30 Stk.

  • 125g  Butter
  • 125g  geriebener Parmesan
  • 150g  Mehl (Typ 405)
  • 1EL    gehackter Rosmarin
  • Pfeffer
  • Meersalz

 

Zubereitung:

  1. Die Butter schaumig schlagen.
  2. Dann den geriebenen Parmesan und Rosmarin hinzugeben. Salzen, Pfeffern und alles gut miteinander vermischen.
  3. Zum Schluss das Mehl dazugeben und kurz gut untermengen.
  4. Den Teig zu einer Rolle mit ca. 3cm Durchmesser rollen und in Frischhaltefolie im Kühlschrank mindestens 30 Minuten kühlen.
  5. Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Die Teigrolle in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen.
  7. Etwa 20 Minuten backen bis die Sablés goldbraun sind.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

#gernekochenunterwegs

Unserer aktueller Event bzw. Reisebericht.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Beitrag!

FOOD-EVENT VON VILA VITA MARBURG

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll