Hähnchenschnitzel mit Erdnusssoße

Wenn es um Erdnüsse geht, bin ich dabei! Von allen Nüssen, mag ich diese einfach am liebsten. Ob süß in Schokolade oder auch herzhaft zum Salat oder eben einfach als Soße… Ich LIEBE Erdnüsse und vor allem Erdnusssoße.

Bevor jetzt der Erste daher kommt und sagt: „Botanisch gesehen sind Erdnüsse gar keine Nüsse…“ Es interessiert mich nicht! ;-) Genau wie Erdbeeren für mich im Sommer in einen Obstsalat gehören und nicht in die Nussmischung. Denn ich bin kein Botaniker und deswegen dürfen Erdnüsse für mich auch Nüsse bleiben und Erdbeeren sind für mich eben keine Nüsse.

Nun aber zurück zum eigentlichen Gericht! Seit ich ein kleiner Junge war und wir das erste mal in ein China-Restaurant gegangen sind, bin ich quasi süchtig nach Erdnusssoße. Ich könnte sie fast jeden Tag essen und trotzdem würde ich mich jeden Tag darauf freuen und sie verschlingen. Am besten passt in meinen Augen dazu Hähnchen… Ich finde, dass sich beides einfach perfekt ergänzt und deswegen haben wir ein wirklich leckeres und schnell gemachtes Rezept für euch. Und ich liebe es!

Für die Hähnchenschnitzel nehmen wir ausgelöste und enthäutete Hähnchenschenkel und in die Soße kommen noch ein paar Champignons und Zuckererbsenschoten! Fertig!

Zutaten für das Rezept der Hähnchenschnitzel mit Erdnusssoße (4 Portionen):

  • 8 ausgelöste und gehäutete Hähnchenschenkel (beim Metzger bestellen, teilweise gibt es diese auch schon im Supermarkt)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Wilder Andaliman Pfeffer (Kann weggelassen werden, gibt dem Gericht aber eine besondere Note)
  • 1 Ei
  • Mehl
  • Panko
  • Butterschmalz
  • 400 g Champignons
  • 150 g Zuckererbsenschoten
  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 großzügige EL Erdnussbutter
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Thai-Sweet-Chili Sauce (gekauft oder nach diesem Rezept)

Zubereitung:

  1. Zuerst die beiden Pfeffer mit dem Salz vermischen, mörsern und über die Schenkel geben. Nehmt dazu nicht alles, es war aber schwer eine kleinere Menge als 1 TL zu nehmen.
  2. Nun die Champignons und Zuckererbsenschoten putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. In einem kleinen Topf die Champignons und Zuckererbsenschoten in etwas Öl kurz anschwitzen, mit der Sojasauce ablöschen und direkt die Kokosmilch und die Erdnussbutter dazu. Dann rühren, bis sich diese aufgelöst hat und dann die Soße kurz vom Herd nehmen.
  4. Setzt eine Schmorpfanne oder eben eine etwas höhere Pfanne (bei mittlerer Hitze) mit viel Butterschmalz auf (der ganze Boden sollte 2-3 mm bedeckt sein). Macht eine kleine Panierstrasse… (je 1 Teller mit dem Mehl, das verquirlte Ei und das Panko) und wendet die Hähnchenschnitzel erst in dem Mehl, dann im Ei und zum Schluss dann im Panko, dieses gerne leicht andrücken.
  5. Testen nun ob die Pfanne heiß genug ist (am besten mit einem Holzspieß… wenn Luftbläschen hoch steigen wenn ihr diesen ins Fett haltet, ist es heiß genug).
  6. Sobald dies der Fall ist, den Topf mit der Erdnusssoße bei leichter Hitze auf den Herd und die Hähnchenschnitzel in der Pfanne von beiden Seiten goldgelb ausbacken, und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen… FERTIG

Loss et üch schmecke.

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll