Gekräutertes Lamm mit Ratatouille

  • Werbung

Wie steht ihr zum Thema Lammfleisch? Wir essen Lamm eigentlich ziemlich gerne, gerade wenn wir uns kulinarisch in der türkischen oder arabischen Küche befinden. Da gibt es so viele leckere Gerichte, die man damit zaubern kann, angefangen bei Köfte, über Spieße oder Eintöpfe bis zu leckeren Schmorgerichten, die Auswahl ist ziemlich groß und deswegen gibt es Lamm bei uns meist, wenn wir uns geschmacklich eben in dieser Region aufhalten.

Unser heutiges Gericht ist aber ein französisches Ratatouille mit europäischen Lamm (z.B. aus Irland, Frankreich oder Großbritannien). Wir finden, ein leckeres Ratatouille passt da einfach perfekt und wenn dann das Lamm noch umgeben ist von französischen Kräutern, was möchte das Schlemmerherz da mehr?

Das unser Lamm nicht aus Übersee kommt, sondern es sich hier um europäisches Lamm handelt, hat gleich mehrere Gründe:

  1. Wir wollen zeigen, dass gutes Lammfleisch nicht unbedingt tausende Kilometer geflogen sein muss. Nicht zuletzt die aktuellen Klima-Proteste wie z.B. „Fridays for Future“ lassen einen darüber nachdenken und man stellt sich zurecht die Frage: Muss immer alles vom anderen Ende der Welt kommen?
  2. Europäisches Lammfleisch aus nachhaltiger Weidewirtschaft ist ein Qualitätsprodukt und das schmeckt man einfach dann auch auf dem Teller.
  3. Wenn Regionalität, Nachhaltigkeit und Qualität sich vereinen, sollte man eigentlich erst gar nicht mehr lange über Alternativen nachdenken, sondern zuschlagen. Wie heißt es so schön? Das Gute ist oft so nah.

Genau das ist es, worum es der Kampagne „Lamm. Das musst du probieren“ geht und wieso diese sogar letztlich von der europäischen Union gefördert wird. Europäisches Lamm (z.B. auch aus Irland und Großbritannien) ist unglaublich lecker, einfach in der Zubereitung und benötigt keine tausende von Kilometer, bis es auf unseren Teller landet.

Weitere Information über die Kampagne findest du direkt bei www.probierlamm.de

Jetzt geht es aber erstmal um das Rezept:

Gekräutertes Lamm mit Ratatouille

Gericht Hauptgericht, Lamm
Länder & Regionen Französisch
Keyword Lamm, Ratatouille
Zubereitungszeit 35 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen 3

Zutaten für das Rezept

  • 320 g Lammlachs
  • 1 Aubergine
  • 1 Paprika rot
  • 1 Zucchini groß
  • 1 Zwiebel rot
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300 g Kirschtomaten bunt
  • 1 TL Rosmarin getrocknet
  • 2 TL Lavendelblüten getrocknet
  • 2 TL Thymian getrocknet
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Butterschmalz
  • etwas Wasser
  • Kräuter der Provence frische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Aubergine würfeln, salzen, vermischen und ziehen lassen, während ihr die anderen Dinge vorbereitet.

  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln, Paprika und Zucchini in Würfel schneiden.

  3. 1,5 EL Butterschmalz in eine große Schmorpfanne geben und die Schmorpfanne stark erhitzen.

  4. Auberginen in ein Sieb abtropfen lassen und dann in die Schmorpfanne geben und für 2-3 Minuten anbraten. Danach Paprika, Zucchini und Zwiebeln mit in die Pfanne geben und alles 5 Minuten andünsten.

  5. Knoblauch hinein pressen, Tomatenmark unterrühren und ca. 200 ml Wasser, Rosmarin, Lavendelblüten und Thymian dazu geben. Gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf niedrigster Stufe köcheln lassen und mit Wasser aufgießen, wenn es zu trocken wird.

  6. Backofen auf 100°C vorheizen.

  7. Kräuter der Provence fein hacken und auf ein Brett verteilen.

  8. Kirschtomaten mit ins Ratatouille geben.

  9. 1/2 Butterschmalz in eine kleine Pfanne geben und erhitzen, den Lammlachs trocken tupfen, halbieren, salzen und in die heiße Pfanne geben. Lamm für ca. 5 Minuten von allen Seiten braten und danach auf einen Teller in den Backofen geben.

  10. Kirschtomaten sollten nun etwas weicher sein und mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel platt drücken, damit diese Ihren Saft abgeben. Alles verrühren und nochmal mit Salz abschmecken.

  11. Lamm aus dem Ofen nehmen, erst im Fleischsaft drehen und dann in den Kräuter wälzen und aufschneiden.

  12. Ratatouille zusammen mit dem Lamm anrichten.

Rezept-Anmerkungen

Wer bei sich im Supermarkt keine Kräutermischung Kräuter der Provence bekommt, der nimmt ein Blatt Salbei, zwei Zweige Rosmarin, zwei Zweige Thymian und etwas Majoran. Wer das nicht frisch bekommt, kann notfalls auch getrocknete Kräuter verwenden.

Wir hatten sehr aromatische Kirschtomaten. Sollte dies bei euch nicht so sein, ruhig mit einem „Schubser“ Zucker nachhelfen.

Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens der Kampagne „Lamm. Das musst du probieren“ zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Vielleicht habt ihr Lust auf ein anderes Gericht mit Lamm?


Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.