Bärlauch-Pesto: Es geht wieder los

Bärlauch, auch Waldknoblauch genannt, ist eine tolle Kräuterpflanze. Ich liebe den etwas sanfteren Knoblauchgeschmack und dazu noch diese grüne Farbe… Was ich leider gar nicht an Bärlauch mag, ist, dass man ihn sehr schnell weiterverarbeiten muss. Er lässt sich leider auch nicht einfrieren, da er so sein ganzes Aroma verliert. Für uns heißt das dann immer zu Pesto weiterzuverarbeiten. Ich mache es quasi wie mein Standardpesto, nur lasse ich das Basilikum und den Knoblauch weg. Viel Spaß beim schnellen Nachkochen, solange der Bärlauch noch da ist!

Zutaten für das Bärlauch-Pesto Rezept:

  • 1 Bund Bärlauch
  • 1,5 EL Pinienkerne (gerne auch mehr)
  • Olivenöl
  • 30 g Parmesan
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

Die Pinienkerne röstet ihr in einer Pfanne an, sie sollten goldbraun sein. Den Bärlauch waschen und zusammen mit den Pinienkernen, Salz und dem Parmesan in einen Zerkleinerer geben. Nun kommt das Olivenöl dazu, gebt davon soviel in den Behälter, dass alles gut bedeckt ist. Den Zerkleinerer, wenn es denn bei eurem geht, auf eine kleine Stufe stellen, damit ihr keinen Brei herausbekommt. Schmeckt es nach dem Zerkleinern einmal ab, evtl. müsst ihr noch Parmesan und/oder Salz hinzufügen. Fertig ist das Bärlauch-Pesto. Total schnell, oder?

Loss et üch schmecke.

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.