ZUM SATTWERDEN

Rindfleisch mit Pfeffersauce und Kikkoman – lok lak [enthält Werbung]

9. Februar 2017
lok lak Rindfleisch mit Pfeffersauce

Was gibt es Romantischeres als an Valentinstag bekocht zu werden? Am Montag haben wir euch bereits ein 3-Gänge-Menü gezeigt. Heute zeigen wir euch nur ein Gericht mit dem ihr euren Liebsten oder eure Liebste bekochen könnt, unser Rindfleisch mit Pfeffersauce lok lak.

Jeder von euch kennt die klassische Pfeffersauce zu einem Fleischgericht. Meistens ist es eine grüne Pfeffersauce. Wir haben uns gedacht, es geht auch asiatisch und uns das Gericht lok lak dafür vorgenommen. Und an Valentinstag ist etwas Exotik mit Sicherheit nicht verkehrt am Platz.

Statt typisch Reis dazu zu machen, haben wir aus Kartoffeln Chips gemacht. Diese sorgen für den nötigen Knusper-/Knisterfaktor :-). Natürlich könnt ihr die auch gegen asiatische Nudeln oder Reis austauschen. Für den besonderen Geschmack sorgt die KIKKOMAN- Natürlich gebraute Sojasauce. Vielleicht habt ihr schon mal von dem fünften Geschmackssinn gehört. Klar, die Vier, die ihr in der Schule lernen musstet, sind: Sauer, Salzig, Süß und Bitter. Der fünfte Geschmackssinn Umami, übersetzt heißt das so viel wie würzig oder schmackhaft, beschreibt den Geschmack des Leckeren. Es schmeckt uns einfach und ist lecker, ohne das wir genau sagen können, ob es jetzt bitter oder sauer ist. Diese grundlegende Leckersein, kann durch Sojasauce auf natürliche Weise erzeugt werden. Wir haben die Sojasauce von Kikkoman genommen, weil sie auf natürliche Art und Weise gebraut wird und aus nur vier Zutaten besteht.

Rindfleisch mit PfeffersauceFür das Rezept des Rindfleisch mit Pfeffersauce – lok lak, braucht ihr folgende Zutaten (2 Portionen):

  • 600 g Rinderhüfte
  • 4 EL KIKKOMAN Sojasauce
  • 2 EL Oystersauce
  • 1 EL Tomatenketchup
  • 1 TL Chilisauce
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Kartoffeln
  • Öl zum Frittieren
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer Limette
  • Salz
  • 2 EL schwarzen Pfeffer (bevorzugt Kampott-Pfeffer), grob angestoßen
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Öl zum Braten
  • 1/2 Eisbergsalat
  • kleine Tomaten
  • 1/2 Gurke

Rindfleisch mit PfeffersauceZubereitung des Rindfleisch mit Pfeffersauce – lok lak:

  1. Das Fleisch waschen und von Sehnen befreien. Anschließend in Würfel (2*2cm) schneiden.
  2. Aus der KIKKOMAN Sojasauce, Oystersauce, Ketchup, Chilisauce, 1 EL Zucker und dem halben TL Salz eine Marinade anrühren und diese dann mit dem Fleisch vermengen und zur Seite stellen.
  3. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. In eine Schale kaltes Wasser geben und dort die Kartoffelscheiben hineingeben. Küchenpapier auslegen  und darauf die Kartoffelscheiben zum Abtrocknen geben.
  4. In einem hohen Topf das Frittieröl hineingeben (ca. 5cm hoch) und heiß werden lassen (wenn sich an einem Holzstäbchen Blasen bilden, hat es die richtige Temperatur). Die Kartoffelscheiben in mehreren Arbeitsgängen hineingeben und frittieren, bis sie goldgelb sind. Mit einer Schaumkelle herausholen und auf Küchenpapier abtropfen lassen und zur Seite stellen.
  5. Während des Frittieren den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und in eine kleine Schüssel geben. Den Salat, die Tomaten und die Gurke in Streifen und Scheiben schneiden und gemeinsam in eine Salatschüssel geben.
  6. Einen Wok (alternativ Pfanne) heiß werden lassen und dort 2 EL Öl hineingeben. Das Fleisch aus der Marinade holen, Marinade aufbewahren, und von jeder Seite ca. 30 Sekunden scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zum Ruhen beiseite stellen.
  7. In die Pfanne den Knoblauch geben und darin anbraten, das Fleisch noch einmal dazu geben und alles gut durchmengen.
  8. Die verbliebene Marinade mit dem Limettensaft, grob gestoßenen Pfeffer, der Fischsauce, dem Zucker und dem Öl vermengen und in den Wok geben. Für eine Minute aufkochen lassen und in ein kleines Gefäß geben.
  9. Die Chips zusammen mit dem Fleisch servieren, die Pfeffersauce über das Fleisch oder den Salat geben.

Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens KIKKOMAN zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Vielleicht gefällt dir auch

25 Kommentare

  • Antworte Florian Deffte 9. Februar 2017 um 6:14

    Oh asiatisch … ich bin dabei. Lok Lak. Ich bin dabei

    • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 7:48

      Es war auch wirklich verdammt gut und wird es sicherlich häufiger geben.

  • Antworte Marlene Rissi-Germann 9. Februar 2017 um 7:26

    oh das wäre was für meinen Mann . <3

  • Antworte FrauBpunkt 9. Februar 2017 um 7:34

    Sojasoße wird viel zu selten verwendet,… Das sieht so lecker aus!!!

    • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 7:47

      Das sehen wir auch so und Danke! 😉 Es war auch wirklich richtig gut!

  • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 7:48

    Wir auch! 🙂

  • Antworte Malte Krückemeier 9. Februar 2017 um 8:02

    Essen mit Knisterfaktor… immer gut. Und asiatisches erst recht

    • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 8:04

      Das finden wir auch 😉 Valentinstag ohne Knistern wäre ja auch doof…

  • Antworte Janina Lechner 9. Februar 2017 um 8:09

    Das sieht vielleicht lecker aus

  • Antworte Monica Albrecht 9. Februar 2017 um 8:30

    Das sieht lecker aus. Ich liebe solche einfachen Rindfleischgerichte.

  • Antworte Elke Palenio 9. Februar 2017 um 9:54

    Sieht sehr gur aus

  • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 9:59

    Wir auch! Auf die Füsse könnten wir auch verzichten

  • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 10:01

    Oh Yes!!!

  • Antworte Kevin Buch 9. Februar 2017 um 10:07

    Da hätte ich aber auch eine große Freude mit 😀

  • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 11:43

    Da hast du absolut Recht!

  • Antworte Malte Adrian 9. Februar 2017 um 12:18

    Das ist richtig super und ich sabbere hier den Bildschirm an. 😀

  • Antworte Torsten Wett 9. Februar 2017 um 12:58

    Steht der Lieferservice nach Köln mittlerweile?

  • Antworte Gernekochen 9. Februar 2017 um 20:47

    Danke dir

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 10. Februar 2017 um 22:49

    Ja, das würd mir gefallen <3

  • Möchtest du uns was mitteilen?