Kaninchenfilet mit Blumenkohlpüree und Senfsauce

Enthält Werbung
Kalender
5. April 2020

Die aktuelle Zeit ist für uns alle nicht leicht und nach feiern ist den Meisten im Moment wohl auch nicht zumute. Wir wollen uns aber auch nicht unterkriegen lassen und das Beste aus der aktuellen Situation machen. Ohne dabei die Vorgaben und Empfehlungen der Bundesregierung zu vernachlässigen.

Auch wenn Ostern dieses Jahr deutlich anders aussieht und wir nicht gemeinsam mit der Familie feiern, werden wir zumindest kulinarisch die Ostertage feiern. Wir feilen aktuell an unserem Ostermenü und endlich steht das erste Gericht fest und dies wollen wir euch heute zeigen.

Es geht hier um Kaninchen und um genau zu sein, Filet vom Kaninchenrücken mit einer leckeren Senfsauce und einem cremigen Blumenkohlpüree. Die drei Sachen passen wirklich wahnsinnig gut zusammen und beim finalen Versuch hat es uns so gut geschmeckt, dass es auch in unser Ostermenü für dieses Jahr wandert. Wir sind uns aber noch nicht sicher, ob als kleinere Version als Vorspeise oder als große Portion mit Salat als Hauptspeise… Dies zu entscheiden, dafür haben wir aber ja noch genug Zeit.

Ein paar Fakten zu Kaninchenfleisch.

Wusstet ihr eigentlich, dass in Deutschland das meiste Kaninchenfleisch zu Ostern gegessen wird? Wir haben es uns zwar gedacht, aber dass der Anteil zu Ostern deutlich mehr als die Hälfte des Jahresverbrauchs darstellt, damit haben wir nicht gerechnet.

Dabei hat Kaninchenfleisch viele positive Eigenschaften, ist nahrhaft und reich an Vitamin B3, B12 und auch Vitamin E. Gleichzeitig ist es unglaublich mager und perfekt geeignet für eine fettarme Ernährung.

Europäisches Kaninchenfleisch setzt außerdem auf kurze Transportwege, Nachverfolgbarkeit und höchste Qualität. Auch durch die kurzen Transportwege hat es, im Vergleich zu vielen anderen Fleischsorten eine gute Ökobilanz.

Genug vom Kaninchenfleisch – Hin zum Rezept

Als es für uns darum ging, ein neues Rezept zu kreieren, war mir direkt klar, dass ich mich diesmal an das Rückenfilet wagen werde und ich hatte auch relativ schnell eine Idee.

Als ich vor kurzer Zeit in der Bullerei von Tim Mälzer essen gegangen bin, gab es im Zwischengang ein Blumenkohlpüree, und ich konnte mir das unheimlich gut zum Kaninchen vorstellen. Auch wenn das ganze Gericht farbtechnisch jetzt nicht der ganz große Schuss ist, geschmacklich hat es einiges zu bieten und war einfach unglaublich lecker, aber probiert es doch einfach selbst.

Rezept
Kaninchenfilet mit Blumenkohlpüree und Senfsauce
0 von 0 Bewertungen
Kaninchenfilet mit Blumenkohlpüree eignet sich als Vorspeise oder in größerer Menge auch als leckere Hauptspeise.
Gericht Fleisch, Hauptgericht
Land & Region Deutsch, Deutschland
Keyword Blumenkohlpüree, Kaninchen
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
4

Blumenkohlpüree

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 EL Butter
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Prise Muskat
  • Prise Salz

Senfsauce

  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 3 TL Senf körnig
  • 240 g Schlagsahne
  • 50 ml Weißwein
  • 100 ml Hühnerfond
  • 3 TL Ahornsirup
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Kaninchen

  • 3 Kaninchenfilets aus Europa
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst die Zwiebel für die Sauce schälen und fein würfeln.
  • Zwiebel in einer Pfanne mit Butterschmalz glasig anschwitzen und dann mit dem Weißwein ablöschen und leicht einkochen lassen und beide Senfsorten dazu geben.
  • Nun alle weiteren Zutaten zu der Sauce dazu geben und die Sauce bei kleinster Hitze leise köcheln lassen und warm halten.
  • Blumenkohlrösschen vom Strunk entfernen und klein schneiden, den Strunk dann noch etwas kleiner schneiden und dann in Butterschmalz ganz leicht anrösten. Der Blumenkohl sollte nicht richtig braun werden, aber ganz leicht Farbe bekommen. Sahne dazu geben und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten ganz leicht köcheln lassen.
  • Kaninchenfilets salzen und dann in Butterschmalz, von beiden Seiten, scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze für ca. 5-10 Minuten braten.
  • Den Blumenkohl nun mit einem Pürierstab oder in einem Mixer so fein wie möglich mixen und mit Muskat, Salz und Zitronensaft abschmecken.
  • Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Kaninchen leicht pfeffern und zusammen anrichten.

#EnjoyItsFromEurope🇪🇺  #KaninchenKulinarischKreativ

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

WEITERE REZEPTE

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.