Hanging Tender oder auch Onglet… Der Wahnsinn!

Enthält Werbung
Benni
Kalender
12. Mai 2015
Hanging Tender Onglet

Unser liebstes Seelenfutter

Rigatoni al forno
Rigatoni al forno
Pasta geht doch eigentlich immer, oder? Was gibt es besseres als einen warmen Nudelauflauf mit Käse überbacken und ganz viel Liebe zubereitet. Das ist echtes Soulfood und könnte ich eigentlich jeden Tag essen!

Wir haben diese Woche das erste Mal online Fleisch bestellt. Für diese Bestellung haben wir uns auf zwei Dinge konzentriert:
1. Tri-Tip Steaks (dazu in einem späteren Rezept mehr)
2. Hanging Tender
Hanging Tender? Was ist denn das? So werden wahrscheinlich die Meisten reagieren wenn sie diesen Namen hören.
Hinter dieser Bezeichnung versteckt sich ein in Vergessenheit geratenes Stück Fleisch vom Rind… und was für Eines!!! Das Hanging Tender, oder auch Nierenzapfen, ist den Meisten, wenn auch überhaupt, wahrscheinlich unter dem Namen Onglet bekannt. Das Fleisch ist sehr zart und wenn man Rindfleisch mag, wird man dieses Stück Fleisch lieben. Es schmeckt unglaublich aromatisch und gepaart mit unserer Trüffelbutter war es wirklich ein Fest!

Einfach und superlecker!

Chili con Carne
Chili con Carne

Hier habt ihr nicht nur unser bestes Chili con Carne! Dazu präsentieren wir euch HOSSA! Die Fiesta Mexicana für euren Gaumen!

📖 Rezept
Hanging Tender
Das auch als Nierenzapfen bekannte Cut ist absolut jeden Genuss wert. Wie ihr es zubereitet und welche Butter wir dazu servieren erfahrt ihr hier.
Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Gericht Steak
Land & Region Deutschland
Keyword Hanging Tender
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Gesamtzeit
30 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
2
  • 250 g weiche Butter
  • 1 EL Trüffelsalz wer es selber herstellen kann: 2 schwarze Trüffel (ausreichend trocknen lassen zusammen mit 200 g Salz zerkleinern)
  • 2 EL Trüffelöl

Für das  Hanging Tender braucht ihr pro Person:

🥘 Zubereitung

Zubereitung Trüffelbutter:

  • Alles gut miteinander vermengen. Den Salzgeschmack könnt ihr nach eurem Gusto selber bestimmen. Am Leckersten schmeckt es, wenn ihr die Butter einen Tag ziehen lasst.

Zubereitung Hanging Tender:

  • Das Fleisch eine gute Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und kurz vor dem Braten gut abtupfen. Nun in eine Steak- oder am Besten eine gußeiserne Pfanne ein wenig Öl geben und die Pfanne dann bei höchster Stufe auf den Herd stellen und schon mal den Backofen auf ca. 80-100°C vorheizen.
  • Sobald das Öl anfängt leicht zu qualmen, dass Hanging Tender in die Pfanne geben und das Fleisch von allen vier Seiten ca. eine Minute richtig scharf anbraten. Die Pfanne anschließend auf das Ofenrost oder in eine backofenfeste Schale geben und im Backofen ziehen lassen, bis es die gewünschte Garstufe erreicht hat (Ich empfehle hier eine Kerntemperatur von 55 °C, am Besten mit einem Fleisch- oder Steakthermometer messen). Nun aus dem Ofen holen und noch eine Minute in Alufolie ruhen lassen… FERT
Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Kommentar
20.11.2021
Benni
Hallo Winfried, Danke dir! Das freut uns zu hören. Liebe Grüße Benni
Kommentar
19.11.2021
Spörlein Winfried
Alles super die vielen Steak Variationen danke
Kommentar
15.11.2020
Theres
Danke dir
Kommentar
12.11.2020
Erika Schneider
Alles sehr gut
Kommentar
28.02.2018
Rezept: Schnitzel mit Pilzrahmsauce von Gernekochen.de
[…] das nunmal. Neben Schnitzel kämen zu dieser Liste noch Frikadellen, Rahmwirsing, Risotto, Pizza, Steak, Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Spinat, Backfisch, Burger, Nudeln mit Gulasch, Spaghetti […]
Kommentar
28.02.2018
Rezept: Schnitzel mit Pilzrahmsauce von Gernekochen.de
[…] das nunmal. Neben Schnitzel kämen zu dieser Liste noch Frikadellen, Rahmwirsing, Risotto, Pizza, Steak, Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Spinat, Backfisch, Burger, Nudeln mit Gulasch, Spaghetti […]
Kommentar
28.02.2018
Rezept: Schnitzel mit Pilzrahmsauce von Gernekochen.de
[…] das nunmal. Neben Schnitzel kämen zu dieser Liste noch Frikadellen, Rahmwirsing, Risotto, Pizza, Steak, Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Spinat, Backfisch, Burger, Nudeln mit Gulasch, Spaghetti […]
Kommentar
15.05.2015
Katrin Ernst
als onglet kenne ich es auch..... sehr gutes fleisch und sehr schmackhaft... sieht klasse auf.... sehr gut in szene gesetzt :D
Kommentar
14.05.2015
Gernekochen
Danke!!!
Kommentar
14.05.2015
Deutsch is voll cool
Sieht das gut aus!!!!
Kommentar
14.05.2015
Siegburg BBQ
Deutscher Begriff: Nierenzapfen, viele Metzger kennen die Amerikanischen oder Französischen Begriffe nicht. Unbedingt ausprobieren ist ein tolles Stück Fleisch.
Kommentar
13.05.2015
Benjamin Pluppins
Vielen Dank Guido! Bürgermeisterstück hatten wir auch (Tri-Tip Steak)... Das war auch richtig gut.
Kommentar
13.05.2015
Guido Weber
Sehr geil auch mal andere Teilstücke zu verwenden und nicht nur Filet oder Rücken. Habe vor kurzem ein Bürgermeisterstück im Ganzen gemacht, war auch der Hammer. Ach übrigens das Foto ist auch sehr gelungen - deshalb Daumen hoch! --
Kommentar
13.05.2015
Benjamin Pluppins
Es ist wirklich toll. Total zart und richtig aromatisch. Wird es bei uns jetzt häufiger geben.
Kommentar
13.05.2015
Mal Te
Ich kenne das Stück bisher noch nicht und bin jetzt auch direkt mal angefixt. Evtl. gucke ich die Tage mal, dass ich es auch Online bestelle. :)
Kommentar
13.05.2015
Mal Te
Das sieht auch super aus!
Kommentar
12.05.2015
Ulla Wilhelm
wirklich einmalig..,den ich liebe Rindfleisch!!
Kommentar
12.05.2015
Cook with ulla wilhelm
sieht super aus..,

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.