Marinierte dicke Rippe aus dem Ofen

Benni
Kalender
21. Juni 2016
Dicke Rippe

Einfach und superlecker!

Spareribs aus dem Ofen

Spareribs ohne Smoker oder Grill? Das geht ganz einfach mit unserem Rezept. Wir machen sie im Backofen

Dieses Rezept, für dicke Rippe, eignet sich wunderbar zum Grillen, aber auch bei schlechtem Wetter könnt ihr diese einfach im Ofen machen.

Wir haben das Schweinchen hier leicht asiatisch mariniert und dazu passt Reis oder einfach nur ein schönes Baguette oder Bauernbrot. Ohne viel Arbeit habt ihr ein leckeres Gericht auf dem Tisch.
Die Zubereitung auf dem Grill ersparen wir euch und konzentrieren uns mal auf den Backofen.

Überall hört man nur noch von Spare Ribs, Baby Back Ribs, St. Louis Cut Ribs… Aber die gute alte dicke Rippe ist hier irgendwie verloren gegangen! Dabei kann das Stück so einiges, denn es besitzt eine ordentliche Fleischauflage und ist deswegen nicht nur für kleine Knabbernasen geeignet.

Wer dicke Rippe noch nicht probiert hat, sollte diesem Cut unbedingt mal eine Chance geben. Ihr bekommt dies bei jedem guten Metzger. Man kann sie wunderbar schmoren und wie hier, asiatisch einlegen. Generell mach ich bei der dicken Rippe immer eine leichte und klebrige Süße die es hinterher verlangt, dass man sich die Finger ableckt und genau so ist es auch hier, bei diesem Rezept.

Einfach und superlecker!

Erdnuss-pralinen
Erdnuss-Pralinen

Ich liebe Erdnüsse in allen Variationen und ganz besonders mit Schokolade. Deswegen war der Weg nicht weit zu diesen Erdnuss-Pralinen.

📖 Rezept
Marinierte dicke Rippe
Egal ob Regen, Schnee oder Sonnenschein. Diese dicke Rippe schmeckt bei jedem Wetter und aus dem Ofen wie auch vom Grill ist sie zum Fingerlecken.
Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Gericht Fleisch, Grillen, Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Keyword dicke Rippe
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
2 Stunden
Gesamtzeit
4 Stunden 5 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
  • 1 kg dicke Rippe
  • 5 TL Hoisin Sauce
  • 7 TL Sojasauce
  • 5 TL Reisessig
  • 10 TL Reiswein
  • 200 ml Kalbsfond
  • ½ TL ChilipulverSalzPfeffer

🥘 Zubereitung

  • Das Fleisch in einzelne Rippen teilen, leicht salzen und pfeffern und dann zusammen mit allen Zutaten in eine verschließbare Schüssel geben, alles gut durchschütteln und mindestens für 2-3 Stunden marinieren.
  • Am besten bereitet ihr dies am Vorabend zu und lasst es im Kühlschrank durchziehen.
  • Backofen auf 150°C Ober/- Unterhitze vorheizen und in der Zwischenzeit die Rippen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck verteilen.
  • Den entstandenen Saft in einen kleinen Topf geben und dort bei schwacher Hitze einkochen lassen.
  • Die dicke Rippe für ca. zwei Stunden in den Ofen geben und bei der Hälfte der Zeit mit dem eingekochten Sud einpinseln, umdrehen und wieder einpinseln.
  • Die dicke Rippe aus dem Ofen holen und zusammen mit der Soße servieren.
Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Kommentar
21.01.2022
Benni
Hallo Lisi, wir hoffen, es hat geschmeckt! Liebe Grüße Benni
Kommentar
18.01.2022
lisi
Hört sich toll an,gibt es morgen.LG
Kommentar
22.06.2016
Michaela Hoechst-Lühr
Sehr lecker!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.