Cornflakes Panna Cotta oder eher Latte Cotta?!

  • Werbung

Cornflakes Panna Cotta, also „gekochte Sahne“, ist an dieser Stelle eigentlich nicht ganz richtig, da wir eben keine Sahne für unser Dessert genommen haben, sondern Milch. Um das zu erklären, muss ich etwas weiter ausholen und euch mit in meine Kindheit nehmen.

Bereits am Sonntag, bei unserem Erdbeerquark, habe ich ja schon einen Schwank aus meiner Jugend erzählt. Heute passiert dies erneut und schon wieder hat es etwas mit meiner Mutter zu tun ;-).

Die Grundidee zur Cornflakes Panna Cotta.

Früher gab es bei uns immer eine Art von Frühstücksflocken, nämlich gesüßte Cornflakes. Natürlich nur das Original mit dem Tiger, der dann auch laut der Werbung eben diese gestreifte Raubkatze in dir wecken sollte. Um es kurz zu machen, hat bei mir nicht geklappt.

Aaaaber geschmeckt hat es und tut es heute noch. Die Vorliebe für diese süßen Frühstücksflocken habe ich mit meiner Mutter geteilt. Es gab und gibt aber einen gravierenden Unterschied. Während ich danach genüßlich die restliche Milch getrunken habe, die schön den Geschmack und die Süße der gezuckerten Cornflakes angenommen hatte, konnte meine Mutter dieser nichts abgewinnen. Dies sollte nicht mein Nachteil sein, denn so durfte ich immer ihr Schüsselchen leertrinken. Um ganz ehrlich zu sein, mochte ich diese Milch noch lieber, als die Cornflakes als solches.

Letztes Jahr… Ich glaube zumindest, es war letztes Jahr, gab es bei einer unseren Lieblingsserien eine Folge, in der die Köchin diese „übrige Milch“ zu einer Eiscreme verwandelt hat. Als ich das so sah, dachte ich direkt an meine Kindheit und gleichzeitig kamen mir so einige Ideen. Was kann man wohl noch mit dieser Milch anfangen. Ich hatte mir ein paar Notizen zu den Ideen und auch eben dieser Conflakes Panna Cotta gemacht. Zur Umsetzung kam es aber erstmal nicht, was sich jetzt aber endlich ändert.

Conflakes Panna Cotta

Was die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e.V. mit unserem Rezept zu tun hat.

Im Jahre 2016 hat eben diese Landesvereinigung eine Kampagne gestartet, um die Milch den Leuten wieder mehr ins Gedächtnis und somit auf den Esstisch zu holen. Milch ist nämlich nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch wertvoll! Durch die Vielzahl an Vitaminen, Mineralien und weiteren Nährstoffen deckt schon ein halber Liter Milch z.B. den täglichen Kalziumbedarf eines Erwachsenen zu 60% ab und das in der Milch enthaltene Eiweiß ist ein wichtiger Bestandteil für den Zellaufbau im Körper.

Als bei uns dann eine Anfrage kam, ob wir dieser Kampagne nicht ein Rezept widmen wollen, mussten wir nicht lange überlegen. Wenn einer für Milch steht, dann ich. Ich liebe Milch und Milchspeisen in allen Varianten und auch in meiner Kindheit war ich immer ein großes Leckermäulchen wenn es um Milch ging und alles, was aus ihr gemacht wurde.

Wie schon erwähnt, haben wir vor diesem Rezept den Erdbeerquark aus meiner Kindheit gepostet und generell gab es in meiner Kindheit das eine oder andere Gericht, welches mit dem weißen Gold zubereitet wurde. Davon werden wir euch in Zukunft mit Sicherheit mehr zeigen, denn da sind noch so ein paar Klassiker dabei, die ich für mein Leben gerne esse. Angefangen bei Wirsing mit Milchsoße (so hieß das bei uns früher) über Milchreis bis zu einem selbstgemachten Vanillepudding. Das sind alles Gerichte, die ich wahnsinnig gerne esse.

Aber bevor wir hier jetzt zu wissenschaftlich werden und vom eigentlichen Rezept abkommen, verweisen wir euch an dieser Stelle gerne an die Seite der Milchtrinker Kampagne. Dort findet ihr viel Wissenswertes und Interessantes zum Thema Milch. Klickt dazu doch einfach auf den Button.

Zurück zum Rezept.

Nun wurden wir gefragt, ob wir für die Kampagne nicht ein Rezept entwickeln wollen. Da schossen mir natürlich im gleichen Augenblick meine Ideen zur Cornflakes Milch und der Cornflakes Panna Cotta in den Kopf.

Ein paar kleine Tests für die richtige „Dosis“ später, stand das Rezept und wir sind beide begeistert. Ich musste beim Löffeln direkt an meine Kindheit denken und unsere Cornflakes Panna Cotta hat noch einen weiteren großen Vorteil: Während die gezuckerten Cornflakes früher relativ schnell „matschig“ wurden, sind sie hier vom Anfang bis zum Ende knusprig und lecker!

Conflakes Panna Cotta

Cornflakes Panna Cotta

Unser Dessert von gezuckerten Cornflakes, verarbeitet zu einer Panna Cotta, weckt bei mir Kindheitserinnerungen und schmeckt Groß wie Klein.

Gericht Dessert, Nachtisch
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Corn Flakes, Milchspeise, Panna Cotta
Zubereitungszeit 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Zeit zum ziehen 12 Stunden
Portionen 4

Zutaten für das Rezept

  • 170 g Gezuckerte Cornflakes plus weitere als Topping
  • 1 l Vollmilch
  • 7 Blatt Gelatine

Zubereitung

  1. Ihr startet damit, einen Teil der Cornflakes (170 g) in der Milch einzuweichen und knapp 1 Stunde ziehen zu lassen.

  2. Gelantine in etwas kaltem Wasser einweichen.

  3. Anschließend die Milch über ein Sieb in einen Topf abschütten. Dabei die Cornflakes ein bisschen ausquetschen. Wer mag, kann diese Cornflakes nun essen, sie werden nicht weiter benötigt.

  4. Die Cornflakes-Milch nun langsam aufkochen, die Gelantine dazu geben und bei schwacher Hitze für knapp 10 Minuten unter ständigem Rühren leise köcheln lassen.

  5. Jetzt die Milch auf 4 Gläser verteilen, draußen und später dann im Kühlschrank, am besten über Nacht, stocken lassen.

  6. Vor dem Servieren die Cornflakes Panna Cotta mit gezuckerten Cornflakes bestreuen und servieren. Je nachdem, wie ihr es lieber mögt, nehmt mehr oder weniger Cornflakes dazu.

Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e. V. zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.