Guiness Kachelfleisch vom Grill mit Schmorzwiebeln und das BBQ Dinner


Alle Jahre wieder… Ja, der Eine oder Andere mag jetzt denken: „Jetzt ist er total bekloppt geworden!“ Mag schon sein, aber trotzdem könnte man diesen Beitrag so starten denn vier mal im Jahr treffen wir uns mit Torsten & Sascha von „Die Jungs kochen und backen“ zu unserem Dinner und im Sommer gibt es jedes Jahr ein BBQ Dinner!

Dieses mal waren wir, wie auch schon beim Oster Dinner, nicht alleine sondern haben uns Verstärkung geholt. Kevin von Onkel Kethe hat sich mit uns an die Grills gestellt und wir haben gemeinsam einige Leckereien für uns, aber auch für euch, gezaubert! Wir starten hier direkt mal mit unserem fleischigen Gericht… Es gab in Guiness und Zwiebeln am Vorabend eingelegtes Kachelfleisch und wer Kachelfleisch nicht kennt, sollte dies UNBEDINGT testen. Gerade Theres isst nicht gerne Schweinefleisch, aber bei Guiness Kachelfleisch konnte auch sie nicht nein sagen!

Das Fleisch kam übrigens von YOURBEEF und es war wie immer grandios! Vielen lieben Dank für die Unterstützung!

Aber genug drum herum geredet, ab zum Rezept…

Zutaten für das Guiness Kachelfleisch (ca. 3-4 Personen)

  • 1 kg Kachelfleisch
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 ml Guiness
  • 2 EL Indische Sonnenflocken (z.B. von Spicebar oder Fleur de Sel)
  • 1 EL geräucherte Pfefferkörner (z.B. von Spicebar)
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 1 1/2 TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • 4 TL Senf mittelscharf
  • 1 TL Zucker

Guiness Kachelfleisch

Zubereitung des Guiness Kachelfleisch:

  1. Am besten bereitet ihr das Ganze einen Tag vorher vor, damit das Fleisch in den Stunden den ganzen Geschmack aufsaugen kann… Es lohnt sich! Wer die Zeit nicht hat, sollte es zumindest 3 Stunden vor dem Grillen machen!
  2. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne halbe Ringe schneiden, den Knoblauch ebenso schälen und entweder ganz fein würfeln oder in eine große Schüssel (am besten verschließbar) pressen.
  3. Pfeffer und Salz zusammen in einem Mörser klein mahlen und dann zu dem Knoblauch in die Schüssel geben.
  4. Alle weiteren Zutaten (bis auf Fleisch und Zwiebeln) dazugeben und alles gut verrühren.
  5. Jetzt kann geschichtet werden! In die Schüssel mit der Marinade gebt ihr erst eine handvoll Zwiebeln und dann etwas Kachelfleisch. Damit macht ihr weiter, bis alles aufgebraucht ist, verschließt die Schüssel gut und schüttelt kräftig.
  6. Nun das Fleisch bis zum Grillen ziehen lassen.
  7. Das Fleisch aus der Schüssel nehmen und die Zwiebeln dabei abkratzen und in der Schüssel lassen.
  8. Die Zwiebeln mit der Marinade in ein großes Sieb geben und die Zwiebeln dann in einer Pfanne mit etwas Öl oder Butterschmalz schmoren.
  9. Kachelfleisch auf dem Grill oder auf einer Grillpfanne von beiden Seiten je knapp 3-4 Minuten braten, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.
  10. Guiness Kachelfleisch zusammen mit den geschmorten Zwiebeln servieren… Fertig!

Da war unser erster Vorschlag für einen tollen Grillabend mit Freunden! Das Guiness Kachelfleisch kam super an und war in windeseile weggemümmelt! Was wir dazu gemacht haben, zeigen wir euch die kommenden Tage. Bei Die Jungs kochen und backen sowie Onkel Kethe findet ihr heute und auch in den nächsten Tagen weitere tolle Rezepte und da waren Sachen dabei… Ich möchte ja nicht zu viel verraten, aber an dem Tag ging es uns richtig gut und wir sind Abends alle glücklich und satt ins Bett gekullert. Also auf zu den anderen beiden Blogs und schauen, was es dort leckeres gibt!

Mir bleibt nur noch zu sagen: Jungs und Kevin… Es war uns eine große Freude und wie immer, wenn wir Zeit miteinander verbringen, war es einfach unglaublich lecker, unterhaltsam und lustig! So wie es eben ist, wenn man mit tollen Freunden Zeit verbringt!

Guiness Kachelfleisch

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

#gernekochenunterwegs

Unserer aktueller Event bzw. Reisebericht.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Beitrag!

Eine Nacht in der METRO [enthält Werbung]

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll