Gernekochen.de – Willkommen auf unserem Foodblog mit vielen leckeren Rezepten!

Ja, ihr habt richtig gelesen. Heute geht es um Raviol-O, nicht um Ravioli. Und eigentlich wollte ich dieses Rezept auch gar nicht auf den Blog bringen, denn es entstammt nicht meiner Feder. Es entstammt nämlich Antonio Carluccio, dessen Buch ich euch unten verlinkt habe. Und der wiederum hat es einem Koch aus Imola gemopst. Aber […]

Zum Beitrag

Aber jetzt zu uns…

Wir sind Theres und Benni und wollen euch hier teilhaben lassen an unseren Ausflügen in die Küchen dieser Welt.

Wir lieben es zu Kochen, Braten, Grillen, Beefen oder auch zu Backen…

Ok… Backen gehört lediglich bei Theres zu den Vorlieben in der Küche. Benni kann man mit Teig jagen oder genauer gesagt mit der Zubereitung von Teig. Was uns schmeckt und gefällt landet dann hier auf unserem Blog und wir hoffen, es erfreut euren Gaumen genauso wie den unsrigen!

Egal ob Cooking Chef Gourmet, Pfanne, Topf, Backofen oder Grill…

… wir lieben die Vielfalt in der Küche. Dies macht auch bei Küchengeräten oder Zubereitungsarten keinen Halt
Warum wir das machen und vieles mehr erfährst du durch einen Klick HIER.

Wir wünschen euch viel Spaß!

Gernekochen, Rezepte, Thermomix, Foodblog

Unser neues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Alltagstaugliche Gerichte für die ganze Familie: schnell, kreativ, unkompliziert und gelingsicher.

Hier Bestellen

Gernekochen.de – Willkommen auf unserem Foodblog mit vielen leckeren Rezepten!

#gernekochenunterwegs

Immer wenn es mal nicht um Rezepte oder Buchempfehlungen geht, seid ihr hier richtig! Unter #gernekochenunterwegs berichten wir euch von kulinarischen Reisen, Events, Restaurantbesuchen und allem was die Welt an Abenteuern für uns bereit hält.

Ein Wochenende in München (enthält Werbung)

UNSERE REZEPTE

Cooking Chef Rezepte

Rezepte für die Kenwood® Cooking Chef

Grill | BBQ & Burger

Feurige Gerichte vom Grill & BBQ

Schnelle Rezepte

Rezeptideen wenn’s schnell gehen muss

  • Werbung

Wie steht ihr zum Thema Lammfleisch? Wir essen Lamm eigentlich ziemlich gerne, gerade wenn wir uns kulinarisch in der türkischen Küche befinden. Da gibt es so viele leckere Gerichte, die man damit zaubern kann, angefangen bei Köfte, über Spieße oder Eintöpfe, die Auswahl ist dort ziemlich groß und deswegen gibt es Lamm bei uns meist, wenn wir uns geschmacklich in dieser Region aufhalten.

Was Lachs betrifft, so ist die Liebe bei uns Zuhause sehr einseitig: Sie betrifft nämlich nur mich. Benni verschmäht diesen wunderbaren Fisch, sowohl roh als auch gegart. Deshalb gibt es bei uns die Übereinkunft, dass wenn ich Lust auf Lachs habe, er gleichzeitig etwas mit Garnelen macht, die mag ich nämlich nicht. Das Ganze funktioniert natürlich auch anders herum. Die beiden Filo-Lachs-Päckchen habe ich deshalb ganz für mich alleine gemacht. Manchmal wäre es mir lieber, wenn ich das auch bei anderen Lebensmitteln hätte, aber sei’s drum. 

Kalb gibt es bei uns relativ selten, aber wir mögen es wirklich gerne. Heute haben wir uns daraus eine Waldpilzpfanne mit Kalbsschnitzelchen und Macadamianüssen gemacht. Dazu etwas Speck, Knoblauch und Zwiebeln und das Essen ist schon fertig.

Gerade wenn es darum geht, schnell nach der Arbeit was zu kochen, soll es ja nicht lange dauert und trotzdem will man was ordentliches auf der Gabel haben, was einem auch richtig gut schmeckt. Mit diesem Gericht ist uns das, wie ich finde, sehr gut gelungen. Ein ordentliches Stück Fleisch und dazu Pilze… Daraus kann nur was leckeres werden und ich kann euch sagen, die Pfanne war in Windeseile leer gemümmelt.

Gugelhupf und ich stehen auf Kriegsfuß. Von zehnmal Gugelhupf backen kommt nur neunmal der Kuchen aus auch der Form raus – und das im Ganzen. In allen anderen Fällen ist es so, dass der Kuchen in seine atomaren Bestandteile zerlegt rauskommt. Es ist dabei auch völlig egal, wie sehr ich die Form einfette, bemehle oder sonst wie auskleide. Für den Himbeer-Gugelhupf habe ich die Form so eingefettet, dass man schon fast von Frittieren reden kann. Und ausgestreut mit Hartweizengrieß habe ich ihn auch. Auch wenn ich das Griselige nachher auf dem Kuchen nicht mag, es hat funktioniert.

Arancini sind eine großartige Resteverwertung für übriggebliebenes Risotto. Man kann sie auch ganz unterschiedlich füllen. Ich habe einfach Gorgonzola hineingetan. Klassischerweise werden Arancini mit einem Risotto Milanese gemacht und mit Hackfleisch und Erbsen gefüllt.

  • Werbung

Die Waldmeistertorte ist der Klassiker meiner Tante Halina. Wobei eigentlich stimmt das nicht, Donauwelle ist der Klassiker von ihr. Der Waldmeisterkuchen wird vor allem gemacht, wenn kleine Kinder mit dabei sind (zumindest soweit ich mich erinnere), ich finde ihn aber auch passend für den Sommer, weil er einfach erfrischt.

  • Werbung

Tarte flambée, wie ihn die Franzosen nennen, ist ein Beweis dafür, dass gute Rezepte keine Unmengen an Zutaten brauchen. Dafür aber gute! Tarte flambée kommt bei uns immer dann auf den Tisch, wenn wir keine große Lust auf Kochen haben. Das ist nämlich so schnell gemacht, dass es keine große Gehzeit benötigt oder ein umständliches vorbereiten anderer Zutaten.

  • Werbung

Heute wollen wir euch von unserem neuen Mitbewohner berichten, dem Weber Genesis II EP-335 GBS! Bisher hatten wir keinen „großen“ Grill, da wir auch nur einen relativ kleinen Balkon haben und ein größerer Grill würde dort viel Raum einnehmen. Dann kam aber die Anfrage von Weber, ob wir das neue Schmuckstück nicht genauer betrachten wollen […]

  • Werbung

Ich glaube, so ziemlich jeder von uns hat beim Chinaimbiss oder im Chinarestaurant bereits Hähnchen süß-sauer gegessen, oder? Also ich auf jeden Fall schon viele Male. Ich glaube Schweinefleisch süß-sauer oder Hähnchen süß-sauer ist auch das Gericht, dass die meisten Deutschen mit einem Chinarestaurant verbinden. Bei meiner Mutter ist es ganz klar Babi Pangang (wer […]

Partner & Freunde

Was ist los auf instagram?