VORSPIEL

Falafeln – Die vegetarische / vegane Alternative zum Döner

25. Juli 2016
falafeln

Wer unseren Blog schon länger beobachtet wird gelesen haben, dass wir die arabische Küche sehr mögen. Da spielt es auch keine große Rolle, wo wir uns im Orient befinden, es gibt dort so wahnsinnig viel zu entdecken und Falafeln gehören zu unseren Favoriten.

Wenn man Glück hat, kennt man einen Imbiss, der die kleinen Kichererbsenbällchen selbst macht. Leider ist es jedoch so, dass die TK Variante viel weiter verbreitet ist… Dort gibt es sicherlich auch gute und schlechte Falafeln, aber Hand aufs Herz, auch dort geht nichts über die frisch zubereitete Variante und deswegen haben wir uns auch an ein Rezept gemacht.

Unser Rezept ist wahnsinnig einfach, wenn man einen Thermomix oder eine gute Küchenmaschine sein eigen nennt und egal ob im Fladenbrot oder auf Salat, es schmeckt einfach richtig richtig lecker.

Zutaten für unser Rezept der Falafeln:

  • 500 g getrocknete Kichererbsen
  • 1 handvoll glatte Petersilie
  • 2 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Chili oder Cayenne-Pfeffer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl

Zubereitung im Thermomix:

Solltet Ihr eine andere Küchenmaschine haben, könnt ihr auch diese verwenden und müsst lediglich die Zeit und die Stufe an euer Modell anpassen. Zum Schluss muss eine gut formbare Masse heraus kommen.

  1. Getrocknete Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Die Kichererbsen sollten gut mit Wasser bedeckt sein. (Nehmt euch wirklich die Zeit zum Einweichen und verwendet nicht die Variante aus der Dose, der Unterschied ist wirklich lohnenswert).
  2. Petersilie und die eingeweichten Kichererbsen in den Thermomix geben und alles für 5 Sek. auf Stufe 5 mixen.
  3. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren Schälen und alles ungefähr so schneiden, dass es in etwa die selbe Größe wie die Knoblauchzehen hat und zu der Kichererbsenmasse geben.
  4. Den Thermomix nochmal für 5 Sek. auf Stufe 5 laufen lassen, alles mit dem Spatel nach unten schieben und erneut den Helfen für 5 Sek. auf Stufe 5 stellen.
  5. Die Maße nun mit dem Kreuzkümmel, Chili, Salz und Pfeffer würzen und nun alles für 30 Sek. auf Stufe 6 zum fertigen Falafelteig verarbeiten. Danach abschmecken und evtl. nachwürzen und nochmal kurz auf Stufe 4 vermischen.
  6. Am besten mit zwei Esslöffeln kleine Bällchen abstechen, dazu die Löffel vorher in kaltes Wasser tunken, damit sich die Falafeln dann besser lösen.
  7. Wir haben die Bällchen dann mit Sonnenblumenöl bestrichen und 8 Minuten bei 200°C in eine Heißluftfriteuse gegeben. Ansonsten funktioniert auch eine Friteuse (180°C ca. 3-5 Minuten) oder ein Backofen mit Umluft (200°C ca. 10 Minuten und einmal nach 5 Minuten wenden).
  8. Fertig sind eure selbstgemachten Falafeln, die es mit so ziemlich jedem Imbiss aufnehmen können.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

2 Kommentare

  • Antworte Katrin Ernst 25. Juli 2016 um 22:14

    ich mache die nur selber…. am Imbiss habe ich mich bisher immer angeschissen…. furztrocken und schmecken nicht…. ich denke, dass die da aus Pulver gerührt wurden 😀

  • Antworte TOP 10 Rezepte aus dem August - von fantastischen Foodbloggern 6. September 2016 um 16:58

    […] 9. Falafeln – Die vegetarische / vegane Alternative zum Döner von Gernekochen […]

  • Möchtest du uns was mitteilen?