Hefezopf

Hefezopf

Enthält Werbung
Kalender
6. April 2020
Hefezopf

Benni und ich lieben Hefezopf. Es gibt aber jemanden, der Hefezopf noch mehr liebt als wir und das ist meine Schwiegermutter. Da wird der Zopf direkt weggemümmelt. Und auch wenn meine Schwiegermutter ein Leichtgewicht ist, der Hefezopf wäre weg(-geatmet). Zu Ostern gehört er definitiv mit auf den Tisch. Und natürlich kann man darin auch schon die gefärbten Eier mit hineinbacken, wenn man es mag.

Für den Hefezopf habe ich dieses Mal einen besonderen Helfer gehabt (keine Sorge, dass Rezept gibt es auch, wenn man die Maschine nicht hat). Wer uns schon lange folgt, weiß, dass unser erstes Kochbuch sich um eine kochende Küchenmaschine gedreht hat. Es waren unsere besten Rezepte für den Thermomix®. Das Buch haben wir damals komplett in den Sommerferien gemacht und wir sind beide sehr stolz auf unser Erstgeborenes. Damals hatten wir den TM 5 und er hat uns wunderbare Dienste geleistet. Benni hatte bereits den TM31, ich kannte Thermomix® nur aus der Verwandtschaft (wo der TM21 tatsächlich seit bald 20 Jahren immer noch kocht – unfassbar, oder?).

Thermomix

Seit letztem Jahr ist nun der TM6 neu in der Thermomix®-Familie dabei. Er bringt einige Veränderungen im Gegensatz zu unserem alten Modell:

  • grammgenaues Abwiegen: Keine 5g-Schritte mehr, jedes Grämmchen wird nun angezeigt.
  • Anbrat-/Karamellfunktion (bis zu 160°): Diese Funktion ermöglicht nun endlich das Braten, und kein Ankochen mehr.
  • großes Display mit deutlich besserer Reaktion auf den Fingerwisch.
  • erweiterte Garmachungsarten: Sous-vide, Slow Cooking, Fermentieren, usw.
  • Messerabdeckung: Damit das Messer bspw. beim Sous-vide Kochen nichts beschädigt.
  • Messbecher im Deckel rastet nun ein!!!
  • Cookidoo ist nun direkt integriert.

Weiterhin gibt es die guided-cooking-funktion, die jeden Schritt genau beschreibt und vorgibt. Für Anfänger beim Kochen sehr gelungen, genauso für Leute, die manchmal nicht nachdenken wollen und dann einfach den Schritten folgen können (so geht es mir manchmal auch ;-) ).

Thermomix

Bei unserem Hefezopf konnte der TM6 nun seine Vielfältigkeit zeigen. Die Hefe habe ich erst bei Körpertemperatur (37°C) zusammen mit der Milch , Zucker und der Butter erwärmt. Dann hat er ohne Klagen meinen Hefeteig geknetet und vor allem zügig glatt geknetet. Eine Anmerkung für alle, die Thermomix® nicht kennen, es gibt die Teigfunktion, bei der das Messer in Intervallen durch den Teig geht und vor allem Rechts- als auch Linkslauf verwendet.

Bereits vergangene Woche haben wir beim #tmdonnerstag mitgemacht, dessen Thema das Brot war. In Zeiten, in denen das Mehl in den Regalen weggehamstert ist (und nicht nur Type 405, sondern sämtliche Getreidesorten und Mehltypen) kommt so ein Thermomix® schon gut. Ich kann einfach ganze Körner nehmen und mein Vollkornmehl selber machen.

Meine Schwester hat sich den TM6 erst letzte Woche zugelegt (aktuell gibt es bis zum 12.04.2020 eine 30 Tage kostenlos testen Aktion). Da sie zwei Kinder hat, ist es einfach super praktisch, den TM anzuschmeißen, der kocht das Essen von alleine und kann in der Zeit z.B. die Kiddies baden.

Und auch wenn man sagt, ja, aber ich kann ja kochen, dafür brauche ich den Thermomix® nicht, dem sei gesagt: Auch wir können kochen und auch wir haben ihn bei uns stehen. Es gibt Tage, da macht er ganze Menüs für uns und dann gibt es Tage da arbeitet er uns nur zu. Das ist ja das Gute am freien Willen, jeder kann für sich entscheiden.

Rezept

Hefezopf

Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Ein Klassiker, gerade zur Osterzeit, ist der Hefezopf. Ob man ihn einfach so genießt, mit Butter drauf oder herzhaft mit Schinken belegt, er ist einfach super lecker.
Gericht Brot
Land & Region Deutsch
Keyword Hefezopf
Zubereitungszeit
30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
  • 50 g Butter
  • 300 g Milch
  • 80 g Zucker
  • ½ Würfel Hefe oder 2 TL Trockenhefe
  • 550 g Mehl Type 550
  • 1 TL Salz
  • Abrieb einer Zitronen
  • 1 Ei
  • Hagelzucker

Zubereitung

Zubereitung im Thermomix®

  • Milch, Butter, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 3 Min./37°C/St. 3 verrühren.
  • Mehl, Salz und den Abrieb der Zitrone hinzugeben und 3 Min./Teigstufe kneten lassen.
  • Den Teig umfüllen in eine Schüssel (ggf. einfetten) und an einem warmen Ort für 60 Min. gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.
  • Den Teig in drei gleiche Teile teilen, und zu Strängen formen. Wie einen Zopf flechten und am Ende des Flechtens den Anfang nochmal nachflechten. Die Enden möglichst unter den Hefezopf schieben.
    Den Hefezopf wieder an einem warmen Ort für 30 Min. gehen lassen.
    In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Das Ei verquirlen und auf den Hefezopf pinseln, diesen dann mit Hagelzucker bestreuen und in den Ofen schieben.
    Für 25-30 Min. backen. Rausholen und abkühlen lassen.

Zubereitung ohne Küchenmaschine:

  • Die Milch zusammen mit der Butter in der Mikrowelle oder auf dem Herd lauwarm erwärmen. Die Hefe und den Zucker hineingeben (WICHTIG: Die Milch darf wirklich nur lauwarm sein) und verrühren, kurz stehen lassen.
  • In einer Schüssel Mehl, Salz und Zitronenschale geben und dann die Milch hineingeben und zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Schritt 4 und 5 von oben befolgen.

Loss et üch schmecke.

Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.