Caesar Salad mit Pumpernickelcrunch – Wenn AEG einlädt

  • enthält Werbung

Habt ihr schon Mal Caesar Salad gemacht? Wir schon das Eine oder andere Mal, aber eigentlich immer eher klassisch.

Gemeinsam mit AEG hat uns Maja von moey´s kitchen im Januar zur Living Kitchen eingeladen!  Das wir erst jetzt darüber berichten liegt einfach daran, dass wir es nicht früher geschafft haben…. SORRYYYY!!!

Das Thema war… Ceesar Salad unter dem Motto „Perfecting the Classics„. Ziel war es in einer vorgegeben Zeit auf der Messe in Köln den Caesar Salad zu perfektionieren und nach eigenen Vorstellungen abzuwandeln.

Ok, nun ging es los und wir haben uns Gedanken gemacht… Was schaffen wir in der Zeit? Wie können wir Einflüsse aus unserer Heimat mit einbringen? Wo können wir noch etwas Geschmack rauskitzeln, ohne zu viel zu ändern? Wie können wir den Caesar Salad generell abwandeln, dass es für uns aber noch immer ein Caesar Salad bleibt? Gerade der letzte Punkt war für uns wichtig, denn Ziel ist es ja nicht, einen neuen Salat zu erfinden, sondern einen Klassiker in unseren Augen zu perfektionieren. Gesagt getan… Nun ging es in die Planung und Umsetzung!

Was macht einen Caesar Salad aus? Ein unglaublich leckeres Dressing mit einer tollen Parmesan-Note… Crunch durch Croutons, Römersalat und natürlich Hähnchen (kein Muss, für uns aber irgendwie schon 😉 ).

Also ans Werk:

Den Römersalat wollten wir noch etwas abwandeln, also haben wir uns entschlossen, diesen zu grillen… Zumindest einen Teil davon. Da wir jetzt aber auf der Messe nicht unseren Grill mitnehmen konnte, geschah dies in einer Pfanne.

Den Crunch der Croutons haben wir auf zwei Wegen in den Salat gebracht. Wir haben einmal aus dem emsländischen Pumpernickel leckere Croutons gemacht und zudem das Hähnchen in Pankomehl paniert. Der Plan stand also… So soll unser Caesar Salad aussehen! Jetzt fehlt eigentlich nur noch das Rezept, welches wir hier für euch haben.

Zutaten für den Gernekochen Caesar Salad (ca. 4 Portionen):

  • ca. 500 g Hähnchenbrust
  • 3 Eier
  • 100 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 200 ml Olivenöl
  • 4 Scheiben Pumpernickel
  • 50 g Speisestärke
  • 4 Römersalatherzen
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Dijon Senf
  • 2 EL Agaven-Dicksaft
  • Pankomehl
  • 1 EL Zauberstaub (z.B. von Spicebar)
  • Öl zum frittieren

Zubereitung des Dressings:

  1. Ein Ei 1 Min. lang kochen und anschließend abschrecken und das Eigelb herausholen.
  2. In einem hohen Gefäß das Eigelb, den Parmesan, Saft einer halben Zitrone, Senf, Salz und Pfeffer hineingeben. Mithilfe eines Pürierstabs cremig pürieren.
  3. Nun den Pürierstab unten im Gefäß ansetzen, einschalten, weiterlaufen lassen und langsam das Olivenöl hinzugeben, bis langsam eine Emulsion entsteht.
  4. Gebt soviel Olivenöl hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Bei wenig Öl ist es eher eine Mayonnaise und bei mehr wird es zum Dressing.

Zubereitung der Chicken Nuggets:

  1. Aus der Speisestärke, 2 Eiern und dem Zauberstaub eine glatte Marinade erstellen.
  2. Die Hähnchenbrust in Nuggets oder Steifen schneiden, je nachdem was ihr wollt und diese durch die Marinade ziehen und anschließend im Pankomehl wenden.
  3. Nun nur noch in einer Fritteuse oder einem Topf mit Öl ausbacken und danach auf einen Teller mit Küchenpapier geben.

Zubereitung der Pumpernickel-Croutons:

  1. Den Pumpernickel ganz klein schneiden, bis man kleine Würfelchen oder Brösel hat.
  2. 2 EL Butter in einer Pfanne auslassen, die Brösel dazu geben, anrösten und danach den Agavendicksaft unter Rühren dazu geben, dass dieser leicht karamellisiert.

Salat zubereiten:

  1. 1 Salatherz vierteln und den restlichen Salat klein schneiden.
  2. Salz mit Wasser mischen und beim geviertelten Salatherz die Schnittfläche mit dem Salzwasser benetzen.
  3. Diesen dann mit den Schnittflächen auf einem Grill oder in einer Grillpfanne, bei größter Hitze, kurz anrösten

Wir bauen uns einen Salat:

  1. Den geschnittenen Salat auf einen Teller geben und dann den gegrillten Salat dazu…  Dressing verteilen, die Nuggets dazu, frischen Parmesan darüber hobeln und die Croutons verteilen.

Loss et üch schmecke.

P.S.: Hier ein paar Eindrücke von diesem grandiosen Abend:

P.P.S.: Dieser Aufgabe haben sich aber nicht nur wir gestellt, sondern auch einige Spitzenköche… schaut mal hier:

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens AEG zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

#gernekochenunterwegs

Unserer aktueller Event bzw. Reisebericht.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Beitrag!

FOOD-EVENT VON VILA VITA MARBURG

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll