ZUM NASCHEN

Spekulatius-Mango-Ingwer Dessert

12. Dezember 2016

Ok, die Mischung klingt vielleicht auf den ersten Blick etwas komisch, schmeckt in der Kombination aber tatsächlich sehr lecker und durch den Gewürz-Spekulatius ist es auch noch wunderbar weihnachtlich und passt somit wunderbar in die Adventszeit.

Warum ich mich gerade für die Mango entschieden habe? Es ereignete sich folgendermaßen:

Samstag morgen 7 Uhr, angenehme 8 °C und leicht aufziehender Wind… Der Parkplatz am neu eröffneten Einkaufsparadies wirkt auf den aussenstehenden Betrachter gut besucht, vor allem für die Uhrzeit. Nach Eintritt in den Markt zeigt sich jedoch, dass es sich gut verteilt, alles groß und geräumig. Nun habe ich mich auf die Suche nach Feigen begeben… In einer Auswahl an Obst und Gemüse die seinesgleichen sucht, blieb diese Suche leider erfolglos. Ok, eigentlich ist die Zeit für frische Feigen vorbei, aber man wird es doch wohl mal versuchen dürfen. Aber auf dieser Suche erblickten meine müden Augen eine andere Frucht. Eine Thai Mango… Davon musste ich einfach welche mitnehmen. Ein kurzer Blick auf das Preisschild… Wow… 5,99 EUR das Stück. Aus zwei Mangos wurde eine. Für 4 Portionen eines Desserts sollte es wohl reichen, tat es auch! Aber nun zum Rezept.

Zutaten für das Spekulatius-Mango-Ingwer Desser Rezept (4 Portionen):

  • 400 g Mascarpone
  • 120 ml Milch
  • 1 Mango
  • 150 g Gewürz-Spekulatius
  • 1 Scheibe Ingwer (groß und dick wie eine 1 € Münze)
  • 5 TL Vanillezucker
  • Abrieb einer 1/3 Bio-Zitrone
  • evtl. etwas Agavendicksaft oder Honig

Zubereitung:

  1. Jetzt die Mango schälen, entkernen und in Würfel schneiden (sollte diese nicht süß genug sein, etwas Honig oder Agavendicksaft dazu geben).
  2. Den Ingwer schälen und so fein wie möglich hacken und mit der Mango vermischen.
  3. Nun die Mascarpone mit der Milch, dem Abrieb und dem Vanillezucker zu einer glatten Creme schlagen.
  4. Zum Schluss den Spekulatius in einem Gefrierbeutel zu Krümeln zerdrücken und mit dem Schichten beginnen.
  5. Im Glas mit ca. 2 EL Spekulatius anfangen, darauf etwas Creme verteilen (am besten mit einen Spritzbeutel), dann ein EL Mango, wieder etwas Creme, Spekulatius, etwas Creme und zum Schluß wieder Mango. Wer mag bröselt dann noch ein bisschen Spekulatius darauf.

Zubereitung im Thermomix:

Schritte 3 und 4 wie folgt ersetzen:

3. Spekulatius im Mixtopf für 4 Sek./St. 6 zerkleinern und dann in eine Schüssel füllen.
4. Mascarpone, Milch, Vanillezucker und den Abrieb für 10 Sek./St. 4 zu einer glatten Creme verrühren.

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

27 Kommentare

  • Antworte Xsund Essen - Ernährungscoaching Mühlviertel 12. Dezember 2016 um 7:30

    ….wow lecker 🙂

  • Antworte Katrin Rembold 12. Dezember 2016 um 7:41

    Ich werde es lieben: Mango hab‘ ich (fast) immer da und Spekulatius dazu kann ich mir seeeeehr gut vorstellen. Danke dafür!

  • Antworte Sibel Arend 12. Dezember 2016 um 7:50

    Du darfst Dir selbst aussuchen, ob Du sie mir per DHL, UPS, TNT oder Hermes schicken möchtest. *Zaunpfahl-Alarm* 😀

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 12. Dezember 2016 um 7:56

    Mhmmm…wer würde da nicht gerne zugreifen <3

  • Antworte Marlene Rissi-Germann 12. Dezember 2016 um 8:02

    mmhmm so lecker. <3 ich liebe geschichtete Desserts.. <3

  • Antworte Martina Brandmeier 12. Dezember 2016 um 8:25

    Oh ja!!!! 🙂

  • Antworte Gernekochen 12. Dezember 2016 um 8:25

    Wenn noch was da wäre, würdest du es auch sofort bekommen!

  • Antworte Gernekochen 12. Dezember 2016 um 8:26

    Vielen lieben Dank!

  • Antworte Gernekochen 12. Dezember 2016 um 8:26

    Ich danke dir!

  • Antworte Gernekochen 12. Dezember 2016 um 8:27

    Es ist auch wirklich lecker!

  • Antworte Malte Krückemeier 12. Dezember 2016 um 9:04

    Geile Kombi!

  • Antworte Maja Nett 12. Dezember 2016 um 9:40

    Ich stelle mir die Kombination toll vor! Und es sieht echt lecker aus 🙂

  • Antworte Andrea Natschke 12. Dezember 2016 um 12:08

    Ich mag Mango, das schmeckt bestimmt toll <3

  • Antworte Ines Karlin 12. Dezember 2016 um 16:24

    Wann muss ich denn zum nächsten Adventsdinner da sein? Der Nachtisch sieht wirklich total lecker aus <3

  • Antworte Kevin Buch 12. Dezember 2016 um 19:25

    Ich nehme dann mal schnell ein Gläschen. Fällt doch bestimmt keinem auf, wenn da eines fehlt 😛

  • Antworte Malte Adrian 13. Dezember 2016 um 7:41

    Das kann nur großartig schmecken. Tolle Kombi! 🙂

  • Antworte Silvia Caetano 13. Dezember 2016 um 12:49

    Nimm ich!

  • Antworte Alexandra Szonn 14. Dezember 2016 um 11:47

    Hört sich super lecker an!

  • Möchtest du uns was mitteilen?