ZUM AUSLÖFFELN

Petersilienwurzelsuppe mit gebratenem Sauerkraut

15. Dezember 2016
petersilienwurzelsuppe

Ich bin weder ein großer Suppenkasper, noch mag ich unglaublich gerne Sauerkraut, aber diese Petersilienwurzelsuppe könnte ich dennoch immer wieder kochen.

Um ganz ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht mehr genau, wie ich auf die Idee dieser Suppe gekommen bin. Aber letztlich hatten wir noch die leckeren Rindswürste von Der Ludwig und eine angefangene Packung Sauerkraut im Kühlschrank. Als wir dann Samstag morgens gemeinsam einkaufen waren, sind mir dann die tollen Petersilienwurzeln über den Weg gelaufen.

Erst dachte ich an ein Püree von der Petersilienwurzel und dazu ein Honig-Weißwein-Sauerkraut, aber irgendwie hat mich dann doch die Lust auf eine Petersilienwurzelsuppe gepackt und ich habe mit ein paar Gedanken dazu gemacht und geschaut, was wir mit den Produkten, die wir Zuhause haben so erreichen können. Daraus kam dann diese wirklich leckere Suppe und ich kann nur sagen, Nachkochen empfohlen ;-).

Zutaten für das Rezept der Petersilienwurzelsuppe (4 Portionen):

  • 3 Schalotten
  • 400 g Petersilienwurzel
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 handvoll glatte Petersilie
  • 3 TL Zucker
  • 1 Rindswurst (alternativ Mettenden oder Krakauer)
  • 250 g Sauerkraut

Zubereitung:

  1. Die Schalotten schälen und fein würfeln und ebenso die Petersilienwurzeln schälen und in Scheiben (ca. 0,5 cm) schneiden.
  2. Jetzt in einem Topf die Schalotten und Petersilienwurzel mit 1 EL Butter anschwitzen.
  3. Das Ganze mit der Brühe aufgießen und für gut 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. In der Zeit die Wurst erst längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  5. Diese dann mit 1 EL Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze braten, bis diese leicht kross ist.
  6. Jetzt den Sauerkraut und den restlichen Zucker dazu und in der Pfanne bei kleiner Hitze schmoren lassen bis die Suppe fertig ist.
  7.  Nun könnt ihr die Petersilie ein wenig klein zupfen, mit dem Zitronensaft zu der Suppe geben und diese mit einem Pürierstab fein mixen und zum Schluß mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Zum Anrichten die Suppe in einen Teller oder eine Schüssel geben, in die Mitte eine kleine Portion vom Sauerkraut und der Wurst und fertig ist das Süppchen.

Zubereitung im Thermomix:

  1. Schalotten schälen, halbieren und für 5 Sekunden/Sufe 5 hacken.
  2. Petersilienwurzeln schälen, halbieren, zu den Schalotten geben und  3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  3. 2 TL Öl dazu und 5 Minuten/Varoma/Rührstufe anschwitzen.
  4. 1 TL Zucker dazu geben und 3 Minuten/Varoma/Rührstufe erhitzen.
  5. Die Brühe in den Mixtopf geben und das ganze 25 Minuten/100°C/Rührstufe köcheln lassen.
  6. In der Zeit die Wurst erst längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  7. Diese dann mit 1 EL Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze braten, bis diese leicht kross ist.
  8. Jetzt den Sauerkraut und den restlichen Zucker dazu und in der Pfanne bei kleiner Hitze schmoren lassen bis die Suppe fertig ist.
  9. Petersilie und Zitronensaft nach Ablauf der Zeit in die Suppe geben und alles 20 Sekunden/Stufe 10 pürieren.
  10. Siehe Punkt 8 Zubereitung (ohne Thermomix)

Loss et üch schmecke!

Da die Frage häufiger kam, es handelt sich hier um das Geschirr von Villeroy & Boch aus der Serie Soup Passion

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Vielleicht gefällt dir auch

34 Kommentare

  • Antworte Florian Deffte 15. Dezember 2016 um 6:51

    Hm mir geht es da genau so wie dir. Weder noch können mich begeistern. Aber es liest sich klasse. Werde ich mal testen

    • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:16

      Lass es uns wissen und berichte wie es geschmeckt hat!

  • Antworte Malte Krückemeier 15. Dezember 2016 um 7:08

    Oh… da wäre ich sofort dabei!

  • Antworte Marlene Rissi-Germann 15. Dezember 2016 um 7:35

    boah wie lecker ist das den.. ich bin auch ein grosser Suppenkasper. <3

  • Antworte Monica Albrecht 15. Dezember 2016 um 7:39

    Oh das ist die tolle suppenterrinne von V&B gell 😉

    • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:21

      Genau, die große Suppenschale und die Terrine

  • Antworte LieberBacken 15. Dezember 2016 um 7:42

    Mmmh – das könnte ich gleich zum Frühstück löffeln 😉

  • Antworte Sascha Wett 15. Dezember 2016 um 7:55

    Bin auch nicht so für Suppe, aber die hier sieht echt köstlich aus und mit so vielen Dingen, die ich liebe 🙂

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 15. Dezember 2016 um 7:57

    Mhmmmm…wie lecker! Und das Geschirr ist der Hammer! <3

  • Antworte Sarah Thor 15. Dezember 2016 um 8:18

    So lecker!!

  • Antworte Katrin Rembold 15. Dezember 2016 um 8:27

    Suppe aus Petersilienwurzel … das klingt gut.

  • Antworte Kevin Buch 15. Dezember 2016 um 8:47

    Ich starte dann schon mal den Thermomix 😀

    • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:20

      Dann lass dir deine Frühstückssuppe schmecken! 😉

  • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:20

    Das freut mich sehr zu hören! 😉

  • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:22

    Sollst du bekommen! Steht für dich bereit!

  • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:22

    Da hast du sowas von Recht!

  • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:22

    Freut mich, wenn ich dich überzeugen konnte! 😉

  • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:22

    Ganz genau!

  • Antworte Malte Adrian 15. Dezember 2016 um 9:29

    Da ist ja endlich das leckere Süppchen. 🙂

  • Antworte Gernekochen 15. Dezember 2016 um 9:30

    Ja, da isses! 😉

  • Antworte Ria Stiller 15. Dezember 2016 um 9:50

    Was für eine leckere Kombination…

  • Antworte Ines Karlin 15. Dezember 2016 um 10:12

    Ich bin Sauerkraut und Suppenfan. Also ein absolut perfektes Gericht für mich 🙂

  • Antworte LECKER&Co 15. Dezember 2016 um 11:48

    Das klingt sooooo lecker!

  • Antworte Andrea Natschke 15. Dezember 2016 um 13:55

    Das klingt ganz wundervoll!

  • Antworte Torsten Wett 15. Dezember 2016 um 18:01

    Da ich sie heute morgen nicht gesehen habe … ich nehme sie sofort als Abendessen :-).

  • Antworte Sascha Suer 18. Dezember 2016 um 15:51

    Eine leckere Suppe geht immer, besonders, wenn sie so lecker aussieht.

  • Möchtest du uns was mitteilen?