ZUM SATTWERDEN

Pick-Salami-Frikadellen und dicke Bohnen [enthält Werbung]

27. Dezember 2016
dicke bohnen

Gerade jetzt, zur kalten Jahreszeit, stehe ich einfach unglaublich auf Hausmannskost… So all die Dinge, die Oma und Mama noch am besten machen und die einen immer wieder an die eigene Kindheit erinnern. Gerade jetzt wo selbst die 30iger ihr Bergfest gefeiert haben und man nur noch 5 Jahre Zeit hat sich daran zu gewönnen, dass da vorne beim Alter mal eine 4 steht, sind solche Gerichte irgendwie immer beliebter. Man wird halt alt;-)

Aber so passte es perfekt, dass PICK Deutschland uns gefragt hat, ob wir nicht ein passendes Gericht zu deren Produkten entwickeln wollen. Klar wollen wir! Wer PICK von euch nicht kennt… Wir reden hier von DEM Spezialisten wenn es um Wurstspezialitäten aus Ungarn geht. Angefangen bei ungarischer Salami, über Kolbasz bis zu Pannonschinken bekommt ihr allerlei deftige und herzhafte Wurstspezialitäten die das Herz höher schlagen lassen.

Das man damit nicht nur einfach ein Brötchen, ein Brot oder auch ein Toast belegen kann ist klar und deswegen zeigen wir euch mal ein leckeres Rezept, welches wir aus der ungarischen Salami gezaubert haben.

Wir haben diese einmal in den Bohnen und in den Frikadellen verarbeitet und so haben wir typisch deutsche Hausmannskost mit den Köstlichkeiten aus Omas Küche mit der Würze Ungarns veredelt.

Zutaten für das Rezept der dicken Bohnen (ca. 4 Personen):

  • 420 g Dicke Bohnen (ein Glas 420 g Abtropfgewicht)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 100 g Salami von Pick
  • 200 g Creme Fraiche
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 4 TL Senf
  • 1 EL Bohnenkraut (frisch gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. (* am besten starten ihr mit der Frikadellenmasse und macht dann hier weiter)
  2. Zwiebeln schälen und fein würfeln und auch die Salami wird fein gewürfelt.
  3. Nun die Salami bei mittlerer Hitze in einer Pfanne auslassen.
  4. Die Zwiebeln mit in die Pfanne geben und alles für 2-3 Minuten anschwitzen.
  5. Jetzt mit der Brühe ablöschen, Bohnen, 2 TL Senf, Bohnenkraut dazu geben und bei schwacher Hitze knapp 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Creme Fraiche unterrühren und das Ganze mit Salz, Pfeffer und 2 weiteren TL Senf abschmecken.

Zutaten für das Rezept der Salami-Frikadellen (ca. 4 Personen):

  • 500 g Hackfleisch (gemischt Schwein/Rind)
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Salami von Pick
  • 1 Ei
  • 1 Brötchen
  • 1 TL Majoran
  • 3 TL Paprika Edelsüß
  • 1 TL frisch gehackte Petersilie
  • 3 gestrichene TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • Milch

Zubereitung:

  1. Das Brötchen in ausreichend Milch einweichen.
  2. Anschließend die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln… Auch die Salami fein würfeln
  3. Salami bei mittlerer Hitze auslassen und nach 2-3 Minuten Zwiebeln und Knoblauch hinzu geben und alles kurz anschwitzen. Danach 5 Minuten zum abkühlen in eine große Schüssel geben.
  4. Das eingeweichte Brötchen, das Ei, die Gewürze, die Petersilie mit dem Senf und Hackfleisch in die Schüssel geben und alles gut miteinander vermischen.
  5. Zum Test eine kleine Frikadelle formen und probieren. Wenn nötig die Hackfleischmasse nachwürzen.
  6. (* Jetzt um die Bohnen kümmern, bis diese köcheln)
  7. Die Frikadellen formen und braten, die Bohnen fertigstellen und dann…

Loss et üch schmecke!

P.S.: Dazu passen am besten Salzkartoffeln!

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens PICK Deutschland zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Vielleicht gefällt dir auch

10 Kommentare

  • Antworte Michaela Hoechst-Lühr 27. Dezember 2016 um 7:32

    Ich liebe Hausmannkost <3

  • Antworte Malte Krückemeier 27. Dezember 2016 um 8:15

    Hausmannskost… lecker!

    • Antworte Malte Krückemeier 27. Dezember 2016 um 9:38

      aber jetzt nach Weihnachten wird erstmal das volle Abnehmprogramm durchgezogen 🙂

  • Antworte Julia Stump 27. Dezember 2016 um 9:45

    Da hätt ich jetzt auch Lust drauf ❤️

  • Antworte Veronika Sillig 27. Dezember 2016 um 13:53

    diese Hausmannskost würde mir auch schmecken und das mit der Pick up ist eine gute Idee, weshalb ihr allerdings einen Hashtag zum Thermomix eingefügt habt, verstehe ich nicht :/

  • Antworte Torsten Wett 28. Dezember 2016 um 5:49

    Sehr lecker. Ist was übrig?

  • Antworte Sonja Behr-Prisco 28. Dezember 2016 um 16:49

    Pflanzerl gehen immer und überall 🙂 Mahlzeit! 🙂

  • Antworte Silvia Caetano 30. Dezember 2016 um 8:32

    Deftig genau das richtige

  • Möchtest du uns was mitteilen?