ZUM SATTWERDEN

Gebackener Feta – Griechisches Urlaubsflair für daheim

11. Oktober 2016
Gebackener Feta

Gebackener Feta gehört mit zu unseren Standard-Vorspeisen, wenn wir beim Griechen sind. Allerdings kam mir die Idee zum gebackenen Feta nicht im Restaurant, sondern Zuhause. Ich liege Herrn Gernekochen nämlich ständig in den Ohren, dass ich wieder Urlaub möchte, und das aber am Meer, und wir waren ja schon lange nicht mehr im Urlaub, sondern immer nur in Städten unterwegs und möp, möp, möp. Für nächstes Jahr hat er mir versichert, dass ich meinen Strandurlaub bekomme.

Da nächstes Jahr aber noch so weit hin ist, habe ich mir einen kleinen Vorgeschmack gegönnt. Das Rezept ist denkbar einfach und wenn ihr Zutaten austauschen wollt, fühlt euch frei, dieses zu tun. 

Zutaten für das Rezept vom gebackenen Feta (für 2 Per.):

  • 400 g Feta (wirklich guten)
  • 1 Paprika
  • 1/2 Zucchini
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung des gebackenen Feta:

  1. Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Zwei kleine ofenfeste Förmchen nehmen, in die der Feta gut hineinpasst und diesen dann dort hineingeben.
  3. Die Paprika waschen und in Streifen schneiden, im Förmchen verteilen.
  4. Die Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Ebenfalls um den Feta herum verteilen.
  5. Alles salzen und pfeffern und gut mit Olivenöl bedecken. Es soll nicht in Olivenöl schwimmen, aber ein wenig drumherum sollte schon sein.
  6. Für ca. 15 Min. in den Ofen geben.
  7. Rausnehmen und kurz abkühlen lassen, mit Brot zusammen genießen.

Loss et üch schmecke.

*Weil heute wirklich oft danach gefragt wurde, hier bekommt ihr die genialen Grillpfännchen aus der BBQ Passion Reihe von Villeroy & Boch!

Villeroy & Boch BBQ Passion Grill Pfanne mit Griff, Porzellan, Weiß

Preis: EUR 15,07

(0 Bewertungen)

6 Gebraucht & Neu erhaeltlich ab EUR 12,49

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox, sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Vielleicht gefällt dir auch

47 Kommentare

  • Antworte Gernekochen 11. Oktober 2016 um 6:22

    Eine tolle Idee!

  • Antworte Malte Krückemeier 11. Oktober 2016 um 6:25

    gebackener Fete… immer toll und eurer besonders!

  • Antworte Gernekochen 11. Oktober 2016 um 6:29

    Absolut! Vor allem auch super schnell selbst gemacht!

  • Antworte Gernekochen 11. Oktober 2016 um 7:53

    Dann hat auch der Nachtdienst was positives 😉

  • Antworte Gernekochen 11. Oktober 2016 um 7:54

    Vielen lieben Dank Julia!

  • Antworte Ingrid Kleemann 11. Oktober 2016 um 8:21

    Yam Yam

  • Antworte Tom Lasrich 11. Oktober 2016 um 9:02

    Mir fehlt da der Knoblauch. Ansonsten eine tolle Sache. 🙂

    • Antworte Gernekochen 11. Oktober 2016 um 9:03

      Bin ich fast bei dir… Da es bei uns aber eigentlich immer Tzaziki und Brot dazu gibt, haben wir ihn diesmal dort weggelassen.

    • Antworte Tom Lasrich 11. Oktober 2016 um 9:04

      Leuchtet ein 🙂

  • Antworte Julia Himbert 11. Oktober 2016 um 9:29

    Sieht ja lecker aus! Sag mal, was für Pfännchen sind das denn?

  • Antworte Gernekochen 11. Oktober 2016 um 9:59

    Kommt doch einfach vorbei… Ihr bringt den Feta mit und wir den Rest 😉

  • Antworte Herzstück 11. Oktober 2016 um 10:10

    Dsa essen wir auch sehr gerne

  • Antworte Katrin Rembold 11. Oktober 2016 um 10:11

    so lecker!

  • Antworte Katrin Rembold 11. Oktober 2016 um 10:12

    Gernekochen … kann ich auch kommen? 😉

  • Antworte Gernekochen 11. Oktober 2016 um 10:13

    Natürlich Katrin

  • Antworte Andi 11. Oktober 2016 um 10:25

    Mega, wo ich da eure kleinen Pfännchen sehe, bekomme ich doch direkt wieder Lust auf Raclette 😀 … muss ich wieder mal machen, dann mit eurer Fete Variation dabei 😉

    • Antworte gernekochen 11. Oktober 2016 um 19:33

      Hi Andi,

      lass es dir schmecken! 😉

      Lg

      Theres & Benni

  • Antworte Ursula Jäger 11. Oktober 2016 um 10:35

    Sowohl der gebackene Feta als auch die Pfännchen sehen wirklich gut aus!

  • Antworte Karina Groß 11. Oktober 2016 um 11:11

    Super lecker! Ich liebe gebackenen Feta <3

  • Antworte Tina Kollmann 11. Oktober 2016 um 12:18

    Lecker – das esse ich beim Griechen auch total gerne! Aber eurer sieht schon besser aus! 😀

  • Antworte Ina Isst 11. Oktober 2016 um 12:21

    NomNomNom. Werde ich mal ausprobieren. Wwas sind das eigentlich für tolle Schalen?

  • Antworte Theres Pluppins 11. Oktober 2016 um 12:45

    Das sind diese Pfännchen von Villeroy & Boch hier, die sind so toll! http://www.villeroy-boch.de/shop/bbq-passion-grill-pan-with-universal-handle.html

  • Antworte Sascha Roterberg 11. Oktober 2016 um 12:59

    Gerade als Vorspeise ist das eine ech super Sache, die (warum auch immer) noch nicht jeder kennt 🙂
    Beide Daumen hoch 🙂

  • Antworte Die Gourmetlette 11. Oktober 2016 um 17:14

    Genau mein Ding! Wird probiert. Und … dem Herrn Gernekochen würde ich solange gutes Essen entziehen, bis Ihr im Urlaub landet, am Meer, klar 🙂

  • Antworte Moni Flock 11. Oktober 2016 um 18:13

    Feta ist so eine super leckere Sache und steht beim Griechen auch immer auf meiner Liste

  • Antworte Christian Simonini 11. Oktober 2016 um 20:19

    Cool, kann mir jemand sagen wo ich diese „Pfännchen“ bekomme?

    • Antworte Gernekochen 12. Oktober 2016 um 16:37

      Hallo Christian, in den Kommentaren etwas weiter oben, findest du den passenden Link. Die Pfännchen sind von Villeroy & Boch

    • Antworte Christian Simonini 12. Oktober 2016 um 20:25

      Danke!

  • Antworte Gernekochen 12. Oktober 2016 um 16:37

    Die finden wir auch total super!

  • Antworte Gernekochen 12. Oktober 2016 um 16:37

    Wir hoffen, es hat euch geschmeckt

  • Antworte Nathalie Ridderskamp 12. Oktober 2016 um 18:19

    Und wo kaufst du den Feta

  • Antworte Nathalie Ridderskamp 12. Oktober 2016 um 18:20

    Ist er von Kuhmilch ? oder der Ziege/Schaf

    • Antworte Gernekochen 12. Oktober 2016 um 18:49

      Das ist richtig guter, original Feta aus Schafs- und Ziegenmilch. Ich glaube da stand was von der Insel Lesbos drauf, die Verpackung war schwarz

  • Antworte Michaela Schlüter 13. Oktober 2016 um 1:08

    Auch im leggeren Blätterteig mal gemacht? Habt ihr ein gutes zsatziki dabei?

  • Antworte Ines Karlin 17. Oktober 2016 um 21:12

    Oh ja, Augen schließen, reinbeißen und dann hört man auch schon das Meer rauschen :D. Ist für mich auch voll das Urlaubsessen.

  • Möchtest du uns was mitteilen?