ZUM SATTWERDEN

Unser Ostermenü mit Rama Cremefine [enthält Werbung]

30. März 2017
Rama Ostermenü

Bald ist es soweit und Ostern steht vor der Tür! Passend dazu haben wir uns in Zusammenarbeit mit Rama Cremefine ein tolles Oster Menü für euch ausgedacht!

Die Aufgabe war vom Valentinstagsmenü bekannt, nun ging an die Überlegung und auch die Umsetzung… Es soll lecker sein, Rama Cremefine spielt eine wichtige Rolle und auch thematisch natürlich irgendwie zu Ostern passen. Somit war das Dessert schnell durch… Eierlikör muss rein! Aber was genau und was spielt sich vorher so in Topf, Pfanne und Ofen ab?

Dann gehen wir mal zur Vorspeise über… Ein Süppchen wäre ganz nett… Wieso nicht mit Spinat? Auch da kamen wir dann schnell zu einer Lösung!

Es fehlte nur noch die Hauptspeise… Zu Ostern passt Lamm… Lamm ist gut, aber was dazu? Wie wäre es mit einer leckeren Portweinsauce und dazu La Ratte Kartoffeln (keine Sorge, das ist eine Kartoffelsorte)?!

Eine Dessert-Kombination, die uns immer wieder in den Kopf kam, war Mango mit Eierlikör… Also gibt es ein leckeres Eis aus Eierlikör und dazu frische Mango.

Für ein tolles, cremiges Eis braucht es Fett, deswegen werden wir hier die neue ‚Rama Cremefine zum Aufschlagen Konditorqualität‘ nehmen und wie schon beim Valentins Dinner, darf das Dessert ruhig etwas weniger figurfreundlich sein.

Das Rama Cremefine Ostermenü:

  • Vorspeise: Spinatcremesuppe
  • Hauptspeise: Lammlachs auf Portweincreme mit Kartoffelwürfeln
  • Dessert: Eierliköreis mit Mango

Wir finden, das klingt nach einem gelungenen Ostermenü, also ab ans Kochen:

Vorspeise: Spinatcremesuppe (ca. 4 Personen)

Hauptzutaten:

Würzmittel:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Schalotten
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1/2 EL Zucker
  • 5 EL Weißwein
  • Margarine
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Muskat

Zubereitung:

  1. Schalotten und Knoblauch schälen und anschließend klein schneiden.
  2. Spinat putzen und beiseite stellen.
  3. In einem größeren Topf, in der Margarine, die Schalotten und den Knoblauch glasig andünsten und den Spinat mit in den Topf geben.
  4. Sobald dieser zusammengefallen ist, das Ganze mit der Brühe ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Nun die Suppe mit einem Pürierstab pürieren, bis sie eine schöne Konsistenz hat und der Spinat klein ist.
  6. Den Parmesan hinein reiben, Mit dem Zucker, dem Weißwein und Muskat würzen.
  7. Rama Cremefine zum Kochen 7% in die Suppe geben, kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hauptspeise: Lammlachs auf Portweinsauce mit La Ratte Kartoffeln (ca. 4 Personen)

 

Hauptzutaten:

Würzmittel:

  • 150 ml Portwein
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zehe Knoblauch
  • 1 Schalotte
  • 500 ml Rinderfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Margarine
  • Zucker

Zubereitung:

  1. Die Lammlachse haben wir Sous Vide gegart. Dazu die Lammlachse putzen, pfeffern und mit Knoblauch, Rosmarin und 2 EL Portwein einvakuumieren.
  2. Das Lamm dann bei 58°C für 2 Stunden im Sous Vide Gerät garen lassen.
  3. Nach ca. einer Stunde die Schalotte in 1 TL Margarine glasig dünsten und mit dem Portwein ablöschen.
  4. Diesen einreduzieren lassen und nach und nach mit dem Fond aufgießen während ihr euch um die Kartoffeln kümmert. Innerhalb der Stunde sollte eine kräftige Sauce entstehen.
  5. Eine halbe Stunde vorher die Kartoffeln putzen und in reichlich Salzwasser aufsetzen.
  6. Nach den 2 Stunden das Fleisch aus Sous Vide Garer nehmen, ca. 4 EL vom Fleischsaft mit in die Sauce geben und das Lamm in Alufolie wickeln.
  7. Die Kartoffeln abgießen, halbieren und mit der Schnittfläche in eine heiße Pfanne mit in etwas Margarine anbraten.
  8. Nun das Fleisch in einer weiteren heißen Pfanne auf höchster Hitze scharf anbraten.
  9. Die Sauce mit Rama Cremefine verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  10. Zum Schluß das Lamm anschneiden und auf der Sauce mit den Kartoffeln anrichten.

Dessert: Eierliköreis mit Mango

Hauptzutaten:

Würzmittel:

  • 1 EL Zucker
  • 50 g Puderzucker

Zubereitung:

  1. Den Eierlikör und die Rama Cremefine zum Aufschlagen miteinander verrühren.
  2. Die 50 g Puderzucker unterrühren und dann ab damit in die Eismaschine für 60 Min.
  3. In der Zwischenzeit die Mango entkernen und schälen und zusammen mit 1 EL Zucker zu einer glatten Masse pürieren.
  4. Wenn das Eis in der Eismaschine fertig ist, füllt ihr es in eine große Schüssel um, gebt das Mangopüree oben drüber und verrührt es ganz grob in die Eismasse, damit überall so Verwirbelungen von Eis und Mango zu sehen sind. Diese Masse dann noch einmal zum Festwerden in die Tiefkühltruhe geben.

 

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Rama Cremefine zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Vielleicht gefällt dir auch

Noch keine Kommentare

Möchtest du uns was mitteilen?