ZUM SATTWERDEN

Miesmuscheln mit Süßkartoffelpommes – Moules frites [mit Weinbegleitung – Enthält Werbung]

8. November 2016
Miesmuscheln

Heute gibt es Miesmuscheln und zwar in einer abgewandelten belgischen Variante mit Süßkartoffelpommes. Miesmuscheln ist bei uns so eine Sache… Als Kind habe ich sie nicht wirklich gerne gegessen. Aber man wird ja auch älter und Geschmäcker ändern sich. Ich bin zwar nicht der größte Muschelliebhaber, aber einmal im Jahr gehören sie einfach auf den Tisch und dann am liebsten natürlich selbstgemacht. Normalerweise gibt es bei uns dazu eine Scheibe Schwarzbrot mit ordentlich Butter, diesmal haben wir aber einen kurzen Blick über die Grenze gewagt und uns dort inspirieren lassen. Somit bestand die Beilage aus Pommes und, um genau zu sein, Pommes aus Süßkartoffeln, die im Ofen gebacken wurden.

Bei unserem heutigen Beitrag geht es aber mal nicht nur um das Rezept, sondern auch das Drumherum. Um es auf den Punkt zu bringen: Es geht um den Wein!

Wir sind nicht gerade als Saufnasen bekannt, aber ab und zu ein schönes Gläschen Wein (oder auch alle paar Wochen/Monate mal ein Bierchen…) muss sein. Gerade bei Wein ist die Liebe noch gar nicht so alt. Vor gut zwei Jahren haben wir erst angefangen, uns etwas mehr mit dem Thema zu beschäftigen und wenn man dies tut, lernt man ihn auch sehr schnell zu schätzen. Am meisten geht unser Interesse in die Richtung Weißwein und da passte es perfekt, dass uns Stephi, von 3Weine.de vor einigen Tagen angeschrieben hat.

Was es genau damit auf sich hat und das leckere Rezept findet ihr im Beitrag!

Miesmuscheln

Wer oder Was ist 3Weine.de?

Wer 3Weine.de noch nicht kennt, dem wollen wir versuchen das Konzept mal in wenigen Worten zu beschreiben:

Das Konzept ist ziemlich klasse und gerade auch für Wein-Neulinge gut geeignet. Es geht nicht darum, sich aus einer unendlich großen Auswahl den passenden Wein zu finden… Ihr entscheidet euch erstmal nur für Weiß- oder Rotwein und bekommt direkt drei Weine vorgeschlagen. Zu jedem Wein gibt es einen kurzen Text, der ohne großes Schönreden, die Vorzüge des Weines auf den Punkt bringt. Sollte einem der Wein nicht zusagen kann man direkt einen neuen Vorschlag anfordern und der nächste Wein wird präsentiert. So wählt man einfach drei Weine aus und erhält diese für 29,95€ versandkostenfrei nach Hause geliefert.

Stephi und Frank haben wirklich einen tollen Riecher und arbeiten auch gezielt mit kleineren und mittleren Weingütern in Deutschland zusammen und suchen dort den persönlichen Kontakt. So fokussiert, ist es wesentlich einfacher sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich die Qualität. Dadurch passiert es auch mal, dass ein Wein nur für wenige Tage oder Wochen verfügbar ist, da die Produktionsmenge einfach sehr gering war.

Was ist das besondere an 3Weine.de?

Nun aber zum Clou an der Geschichte! Sobald ihr die Weine verköstigt habt, könnt ihr diese auf der Seite bewerten und anhand dieser Bewertung werden euch dann neue Vorschläge gemacht, um auf der Suche nach dem perfekten Wein auch fündig zu werden. Sollte euch ein Wein überzeugen, könnt ihr diesen dann natürlich auch direkt einzeln bestellen.

Uns hat dieses Konzept total überzeugt und gerade weil wir keine großen Weinkenner sind, aber wissen was uns schmeckt, passt diese Herangehensweise wie die Faust aufs Auge.

Wir haben so 3-4 Sorten, die wir mal ganz gerne trinken und experimentieren da eigentlich selten rum. Durch 3Weine.de haben wir es jedoch gewagt und sind begeistert von der Idee.

Nun aber zurück zum eigentlichen Rezept, welches wir passend zum Grauburgunder kreiert haben… Miesmuscheln im Weißweinsud und Süßkartoffelpommes…

Welchen Wein haben wir gewählt?

Für dieses Gericht haben wir uns für einen Weissburgunder entschieden und das es der Bicking & Bicking wurde, liegt alleine an der Beschreibung auf 3Weine.de

„Dieser Weißburgunder ist einen echter Allrounder, ohne dabei beliebig zu sein. Mit seinem kräftigem Körper und feiner Säure passt er hervorragend zum Essen, macht aber auch auf der Couch mächtig Spaß. Typisch Weißburgunder kommt er mit Birnen- und Zitrusaromen daher. Seine Cremigkeit und die angenehm nussige Note hinterlassen ein tolles Mundgefühl.“

Zitrusaromen passen hervorragend zu Muscheln… So war es dann auch tatsächlich. Der Wein lag wunderbar auf der Zunge und ging gegen den kräftigen Geschmack der Muscheln nicht unter. Im Gegenteil, beides harmonierte wirklich gut zusammen und man hätte wahrscheinlich keinen besseren Wein dazu wählen können.

Zutaten für das Miesmuscheln und Süßkartoffelpommes Rezept (5 Portionen):

  • 2 kg Miesmuscheln
  • 500 g Suppengemüse
  • 5 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 große Süßkartoffeln
  • 500 ml Weißwein
  • etwas Petersilie (meist beim Suppengemüse dabei)
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Etwas Butter
  • 1 EL Speisestärke
  • 2-3 EL Speiseöl
  • 1 kleines Stück Ingwer (Daumennagelgroß)

Zubereitung:

  1. Als Erstes schält ihr die Süßkartoffeln, stiftet diese und gebt diese für ca. eine Stunde in eine Schale mit kaltem Wasser.
  2. Das Suppengemüse waschen, falls nötig schälen und in kleine Würfel schneiden, auch die Schalotten werden geschält und dann in feine Ringe geschnitten.
  3. Nun den Knoblauch und den Ingwer schälen und ganz fein hacken (bitte getrennt voneinander).
  4. Anschließend kümmert ihr euch um die Muscheln, gebt ausreichend Wasser in eine große Schüssel oder das Spülbecken und schüttet die Muscheln hinein.
  5. Sortiert nun diese aus, die beschädigt oder bereits geöffnet sind. Sollte eine Muschel ein bisschen geöffnet sein, drückt diese zusammen 2-3 mal zusammen. Bleibt sie geschlossen ist diese ok, bleibt sie weiter offen, ebenfalls aussortieren.
  6. Den Backofen auf 230°C Umluft vorheizen.
  7. Jetzt könnt ihr die Miesmuscheln ordentlich im Wasser rühren um ein bisschen den Dreck abzuwaschen. Schüttet das Wasser ab oder öffnet den Abfluss und lasst kaltes Wasser laufen und bewegt die Muscheln im Wasser hin und her, schließt den Abfluss wieder und lasst so lange Wasser laufen, bis alle Muscheln gut bedeckt sind.
  8. Die Süßkartoffelpommes abtrocken und in einen großen Plastikbeutel oder eine verschließbare Plastikdose geben, mit der Speisestärke bestäuben und danach kräftig schütteln. Nun das Öl dazu und nochmal schütteln und danach die Sticks auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  9. Danach kann es losgehen… Einen großen Topf auf den Herd stellen (ca. 3/4 Hitze) und die Butter darin zerlaufen lassen und dann das komplette Suppengemüse, die Schalotten und den Knoblauch darin glasig dünsten und mit einem Schuß Weißwein ablöschen.
  10. Jetzt das Backblech mit den Süßkartoffelpommes für ca. 12- 14 Minuten in den Ofen geben.
  11. Das Gemüse mit dem restlichen Weißwein aufschütten und warten bis alles köchelt und nun die Muscheln mit einer Schöpfkelle abtropfen lassen und dazu geben. Sobald alle Muscheln im Topf sind, Ingwer dazu, den Deckel drauf und alles ca. 10 Minuten köcheln bis sich nahezu alle Muscheln geöffnet haben.
  12. Jetzt kann angerichtet werden… Einfach die Muscheln mit etwas Sud und Gemüse in einer Schale anrichten und in einer weiteren Schale die Pommes dazu geben. FERTIG!

Loss et üch schmecke.

Miesmuscheln

Auf den Inhalt dieses Beitrags und Rezeptes wurde seitens 3Weine.de zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Vielleicht gefällt dir auch

Noch keine Kommentare

Möchtest du uns was mitteilen?