ZUM AUSLÖFFELN

Apfel-Curry-Suppe – Einfach + Schnell = Lecker!

28. Januar 2016
apfel-curry-suppe

Eine Apfel-Curry-Suppe schwebte schon lange in unseren Köpfen rum, aber wurde immer wieder verschoben und kam nicht wirklich zum Zug… Jetzt fragen wir uns: Warum? Denn diese Suppe ist wirklich lecker und soooooo einfach und schnell gemacht! Die Leute, die einen Thermomix ihr eigen nennen, haben da einen kleinen Vorteil. Aber auch ohne diese tolle Küchenhilfe ist diese Suppe in Null Komma Nichts fertig zum Verzehr!

Wir haben ein bisschen mit verschiedenen Zutaten und Currysorten rumprobiert, bis wir letztlich bei dieser Variante angekommen waren, die uns einfach am besten geschmeckt hat! Durch den Ingwer bekommt das Ganze einen leichten asiatischen Touch und schmeckt als Vorspeise wunderbar! Natürlich eignet sich unsere Apfel-Curry-Suppe auch wunderbar als vollständige Mahlzeit, dann würde ich aber vielleicht einen Garnelenspieß dazu geben oder für die Vegetarier unter uns geht natürlich auch ein Zucchini-Spieß… Zucchini in dicke Scheiben schneiden, mit Salz und Curry würzen, braten und hinterher auf die Suppentasse legen… fertig 😉

Zutaten für das Rezept der Apfel-Curry-Suppe:

  • 300 g Äpfel (ca. 3 Stück)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 500 ml Kalbsfond (oder Gemüsefond für die vegetarische Variante)
  • 100 g Frischkäse
  • 40 g Tomatenmark
  • 1 geh. EL Curry (wir empfehlen hier Maracuja Curry von Spicebar)
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 kleines Stück Ingwer (so groß wie eine Kindey-Bohne)

Zubereitung im Thermomix:

  1. Äpfel schälen, vierteln und entkernen, die Zwiebel schälen und vierteln, Ingwer schälen und Knoblauchzehe schälen.
  2. Die Zwiebel mit dem Knoblauch und den Ingwer 3 Sekunden auf Stufe 5 in den Thermomix geben.
  3. Butter dazu und 2 Minuten Varoma, Stufe 1 andünsten.
  4. Äpfel dazu und 5 Sekunden Stufe 10.
  5. Jetzt alle anderen Zutaten dazu und dann 10 Min bei 100°C und Stufe 2 kochen.
  6. Zum Schluss 20 Sekunden auf Stufe 10 pürieren… FERTIG!

Zubereitung ohne Thermomix:

  1. Äpfel schälen, entkernen und würfeln, die Zwiebel schälen und fein würfeln, Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln oder pressen.
  2. Butter in einen Topf geben und darin die Zwiebeln, den Ingwer und den Knoblauch andünsten.
  3. Nun die Äpfel dazu geben und gut verrühren.
  4. Alle weiteren Zutaten in den Topf geben und alles für gut 10-15 Minuten köcheln lassen.
  5. Mit einem Mixstab die Apfel-Curry-Suppe richtig schön pürieren… FERTIG!

Loss et üch schmecke.

Vielleicht gefällt dir auch

21 Kommentare

  • Antworte Gourmettatze 28. Januar 2016 um 16:29

    Das klingt ganz köstlich!
    Ich liebe Suppen, in denen Äpfel als Komponenten enthalten sind 🙂

    viele Grüße,
    -Swetlana

    • Antworte gernekochen 28. Januar 2016 um 21:35

      Hi Swetlana,

      das hat auch wirklich was! 🙂

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Bri 28. Januar 2016 um 16:38

    Hallo,ich möchte Euch mal “ Danke “ sagen für die tollen Rezepte.Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten.
    LG.balke

    • Antworte gernekochen 28. Januar 2016 um 21:34

      Hi Bri,

      Das geht runter wie Öl:-) ! Wir danken dir vielmals für deinen Kommentar!

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Christine 28. Januar 2016 um 19:55

    Ich habe einmal Apfel in eine Suppe gemixt und es hat mir so unfassbar wenig geschmeckt, dass ich nun total Respekt davor habe, noch mal Apfel und Suppe miteinander zu verbinden. :/ Aber vielleicht bin ich ja irgendwann mal mutig. ;D

    • Antworte gernekochen 28. Januar 2016 um 21:32

      Hallo Christine,

      wenn du mutig genug warst, berichte uns doch, wie es dir geschmeckt hat 😉

      Liebe Grüße

      Theres & Benni

  • Antworte Liebe geht durch den Magen - Kochblog von Sandra 28. Januar 2016 um 21:09

    Das sieht einfach mega lecker aus und klingt großartig 🙂

  • Antworte Gernekochen 28. Januar 2016 um 21:30

    Gerne doch! Vielen Dank!

  • Antworte Gernekochen 28. Januar 2016 um 21:30

    Du musst unbedingt berichten, wie sie dir geschmeckt hat!

  • Antworte Ingrid Meyer 29. Januar 2016 um 8:42

    Klingt so gut, daß ich die Suppe kochen werde. Habe keinen TM aber mich gruselst nicht, warum auch

    • Antworte Tan Ja Wa 29. Januar 2016 um 8:50

      Weil ich überhaupt kein Freund vom Thermomix oder Geräten dieser Art bin. Das ist aber meine persönliche Meinung… Kann ja jeder machen wie er möchte.

    • Antworte Ingrid Meyer 29. Januar 2016 um 9:18

      Ok akzeptiert

    • Antworte Ingrid Meyer 29. Januar 2016 um 9:18
  • Antworte Bettina Aust 29. Januar 2016 um 10:28

    Der Thermomix ist für Suppen einfach nur klasse.Einfach mal ausprobieren.

  • Antworte Food Blog Award 29. Januar 2016 um 21:41

    WOW, wie lecker ist das denn. Wir wünschen Dir ein wundervolles Weekend. <3

  • Antworte sarahscakes.de 2. Mai 2016 um 14:30

    Ohh, die sieht super aus. Werde ich gleich mal die Tage ausprobieren 🙂 Bis Samstag! 😉

  • Antworte Thomas 17. August 2016 um 21:29

    Ich bin ein großer Fan von Currys in allen Variationen, ich werde Dein Rezept bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    Liebe Grüße Thomas

  • Antworte Jill 19. Oktober 2016 um 23:49

    Die Suppe habe ich letzte Woche in der Mealy App entdeckt und direkt nachgekocht. Schmeckt wirklich lecker 🙂
    Liebe Grüße
    Jill

    • Antworte gernekochen 30. Oktober 2016 um 11:35

      Hi Jill,

      das freut uns sehr zu hören!

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

      Theres & Benni

    Möchtest du uns was mitteilen?