Salzkartoffeln
Salzkartoffeln
Zubereitungszeit
15 Min.
 

Salzkartoffeln sind die klassische Beilage in der deutschen Küche. Auch wenn es einfach scheint, so einfach ist es nicht.

Gericht: Beilage
Länder & Regionen: Deutsch
Keyword: Salzkartoffeln
Portionen: 5
Zutaten für das Rezept
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 EL Salz
  • Wasser ca. 2 l
Zubereitung
  1. Die Kartoffeln schälen und in gleich große Würfel schneiden. Am Besten die Kartoffeln vierteln, aber darauf achten, dass in etwa alle gleich groß sind.

  2. Die geschälten und geschnittenen Kartoffeln in einen Topf geben. Den Topf mit soviel Wasser füllen, dass die Kartoffeln gerade so mit Wasser bedeckt sind. Dann das Salz hinzufügen.

    Den Deckel auf den Topf geben und selbigen auf den Herd stellen.

  3. Die Kochplatte auf höchste Stufe stellen und das Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Herdplatte auf mittlere Stufe zurückstellen und den Deckel schräg auf den Topf setzen (ggf. den Rand mit etwas Butter einfetten, damit es nicht überkocht).

  4. Den Topf leicht köchelnd 25 Min. auf dem Herd lassen. Sollten eure Kartoffeln groß sein oder ihr sie im Ganzen garen, dann kann die Kochzeit sich bis auf 45 Min. verlängern.

    Um sich zu vergewissern, dass die Kartoffeln gar sind, nimmt man ein kleines Schälmesser und sticht in die Kartoffel hinein (am Besten die Größte im Topf wählen). Geht es glatt durch, ohne dass es ruckelt oder man das Gefühl hat, es gibt einen Widerstand oder das Messer bleibt stecken), sind die Kartoffeln gar.

  5. Das Wasser abgießen (Vorsicht vor dem Dampf) und dann genießen.