Pasta Arrabbiata – Jetzt das Original!

Nachdem wir bei unserer letzten „Arrabbiata“ – einige Zuschriften erhalten haben, dass dies keine „echte“ Arrabiata ist, hier nun ein Rezept einer netten Italienerin, die uns dieses netterweise gegeben hat!

Danke Francesca!

Zutaten für das Rezept der Pasta Arrabbiata:

  • 2 Dosen á 400g Tomatenfruchtfleisch (ich nehme immer die von Mutti*)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Chilis
  • glatte Petersilie
  • Pecorino (zum Bestreuen)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schneidet die Chilies längs auf und dann in feine Streifen… Öl in eine heiße Pfanne und dann die Chilis kurz darin anbraten.

Die Dosentomaten dazu und das ganze ca. 15 Minuten leise köcheln.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gekochte Pasta unterheben. Dabei ruhig auch ein bisschen vom Kochwasser dazu.

Zum Anrichten die Pasta auf den Teller, gehackte Petersilie und frisch geriebenen Pecorino darüber… fertig!

Loss et üch schmecke.

P.S.: Wie man Nudeln kocht erklären wir an dieser Stelle jetzt mal nicht ;-) Mit einem Paket Pasta (500g) reicht das ganze für 5 gute Portionen!

 

* Alle mit einem Sternchen versehenen Links sowie die Amazonbox, sind Amazon-Affiliate-Links. Weitere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Bei den verlinkten Geräten und Büchern handelt es sich ausschließlich um unsere persönliche Empfehlung und Produkte, die wir uns selber gekauft haben und selber nutzen.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll