Grünkohlpesto – unerwartet lecker

Grünkohl ist aktuell eine der gehyptesten Kohlarten. Allerdings nicht unter den Namen Grünkohl. Wie überall muss das Kind einen neuen Namen tragen und schon kaufen es die Leute wie bescheuert: Grünkohl ist neuerdings Kale. Einfach nur das englische Wort und schwupps verkauft es sich besser. Solange es dafür sorgt, dass Menschen wieder mehr Gemüse essen, ist doch alles gut. Ach ja, bei Rosenkohl fängt das gerade auch an: Brussel Sprouts (mich kriegen die damit trotzdem nicht, der Rosenkohl steht immer noch auf meiner Totalen-Verweigerungs-Liste). Und dann gibt es noch eine Kreuzung aus Rosenkohl und Grünkohl: Flower Sprouts. 
Letztes Jahr hat Herr Gernekochen zum ersten Mal Grünkohl richtig selber zubereitet. Nicht einfach nur das Glas aufgeschraubt, nein, richtig mit Blanchieren, Ausdrücken,… Das Geschmackserlebnis war der Hammer und nicht zu vergleichen mit dem aus dem Glas.

Da wir so gerne Pesto Genovese, aber generell alle Pestos, essen, habe ich mir gedacht, man kann den Grünkohl ja auch mal dafür nutzen und Grünkohlpesto machen. Dafür habe ich auch gleich noch ein paar der Zutaten ausgetauscht. Statt Pinienkerne kommen Kürbiskerne hinein, und ein wenig Petersilie habe ich noch mit reingetan. Parmesan, Knoblauch und Olivenöl sind natürlich drin geblieben.Grünkohlpesto

Geschmack lässt sich ja bekanntlich schwer in Worte fassen. Dadurch das der Grünkohl roh bleibt, bekommt er nichts von seinem Kohlgeschmack. Das Nussige der Kürbiskerne harmoniert wunderbar mit dem Geschmack des Grünkohls. Was soll ich hier lange labern, probiert es selber aus. Vielleicht erreicht der Kalehype ja auch euch.

Für das Rezept vom Grünkohlpesto braucht ihr folgende Zutaten:

  • 1/2 Bund Petersilie
  • 6 große Grünkohlblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 40 g Parmesan
  • 3-4 EL Kürbiskerne (je nach eurem Geschmack)

Zubereitung des Grünkohlpesto:

  1. Grünkohl und Petersilie abwaschen. Vom Grünkohl die Stengel entfernen.
  2. Alle Zutaten in einen Mixer oder hohen Becher geben (vom Olivenöl erst 100ml, hinterher dann noch so viel nachgeben das alles von Öl bedeckt ist) und pulsierend das Pesto erstellen. Es sollte keine Paste sein, sondern jeder Bestandteil noch deutlich erkennbar bleiben.
  3. Abschmecken, evtl. noch

Zubereitung des Grünkohlpesto im Thermomix:

  1. Grünkohl und Petersilie abwaschen. Vom Grünkohl die Stengel entfernen.
  2. 100 g Olivenöl und die restlichen Zutaten hineingeben und für 5 Sek./St.5 alles kleinmachen.
  3. Noch einmal Olivenöl nachgeben bis alles gut bedeckt ist, abschmecken und ggf. noch einmal 5 Sek./St. 5 verrühren.

Loss et üch schmecke.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll