Karotten Kartoffel Stampf

Karotten-Kartoffel-Stampf mit Apfel-Zwiebel-Schmelz und Kasslerwürfeln

Enthält Werbung
Kalender
25. November 2015
Karotten Kartoffel Stampf

Wie Ihr ja bereits wisst, haben wir für Netto Marken-Discount ein Drei-Gang-Menü zum Thema „Wertschätzung von Lebensmitteln“ entwickelt. Hier haben wir nun den Hauptgang für euch… Einen deftigen, rustikalen und leckeren Karotten-Kartoffel-Stampf mit Apfel-Zwiebel-Schmelz und (wer mag) Kasslerwürfeln.
Als Kind habe ich schon immer „Möhrengemüse“ (so hieß es früher bei uns am Niederrhein) sehr gerne gegessen. Diese Speise erinnert ein wenig an dieses Gericht, auch wenn es eine etwas andere Richtung geht. Wer mag kann den Kassler auch durch Bratwurst oder Mettenden ersetzen… auch Frikadellen passen prima dazu… oooooder man verzichtet komplett auf das Fleisch und hat ein leckeres vegetarisches Gericht;-)

Zutaten für dieses Karotten-Kartoffel-Stampf Rezept (4 Portionen):

  • 800 g Karotten
  • 1200 g Kartoffeln
  • 2 EL Gemüsebrühe (Pulver)
  • 2 TL Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 g Butter
  • 50 ml Milch
  • Muskat
  • Salz zum Abschmecken

Für den Schmelz:

  • 2 große oder 3 normale Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 250 g Kassler (für die vegetarische Variante einfach weglassen)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Apfel

Zubereitung:

  1. Kartoffeln und Karotten schälen, in etwa gleich große Stücke schneiden und mit ausreichend Wasser, den Lorbeerblättern, dem Salz und der Gemüsebrühe ca. 30 Minuten kochen.
  2. Während die Kartoffeln und Karotten kochen, könnt ihr die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
  3. Den Apfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden.
  4. Kassler würfeln.
  5. 2 EL Butter in einer großen Pfanne bei großer/mittelgroßer Hitze zerlaufen lassen und die Zwiebeln hinzugeben.
  6. Alles immer gut rühren und sobald die Zwiebeln leicht Farbe bekommen haben, den Kassler dazu geben (oder auch nicht ;-) )
  7. Wenn die Kartoffeln und Karotten weich genug sind die Apfelspalten in die Pfanne geben und dem Stampf zuwenden.
  8. Das Wasser abschütten, die Butter, die Milch und etwas Muskat hinzugeben und alles mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen und daran denken, den Apfel-Zwiebel-Schmelz ab und an zu verrühren.
  9. Den Stampf mit Salz abschmecken und zuletzt mit dem Apfel-Zwiebel-Schmelz und Kassler anrichten… FERTIG!

Loss et üch schmecke.

Dieses Rezept wurde von uns für Netto Marken-Discount entwickelt.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Netto Marken-Discount zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar
26.11.2015
Olaf Mewes
Sieht lecker aus. Möchte auch mal kosten
Kommentar
26.11.2015
Olaf Mewes
Sieht lecker aus. Möchte auch mal kosten
Kommentar
26.11.2015
Olaf Mewes
Sieht lecker aus. Möchte auch mal kosten
Kommentar
25.11.2015
Klaus Donner
Murejubbel... ;-)
Kommentar
25.11.2015
Klaus Donner
Murejubbel... ;-)
Kommentar
25.11.2015
Klaus Donner
Murejubbel... ;-)
DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.