Browsing Tag

Weihnachten

ZUM SATTWERDEN

Pulled-Duck-Ravioli – Das Beste aus Resten [enthält Werbung]

24. Dezember 2017
Pulled-Duck-Ravioli

Heute ist Heiligabend und wir wünschen Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest mit Euren Lieben. Wir haben euch auch an diesem Tag ein Rezept mitgebracht. Wie vielen von Euch auch, fahren wir an Weihnachten ordentlich was an Essen auf (zumal Herr Gernekochen auch noch Geburtstag hat). Vor zwei Wochen haben wir Euch das Food.Blog.Friends. vorgestellt. Dort haben wir eine Ente gemacht, so wie bei vielen anderen zu Weihnachten auch.

Und wie es ja immer so ist, es bleibt immer etwas vom Fleisch übrig. Klar, kann man dann einen Fleischsalat machen, aber wir haben uns heute für etwas anderes entschieden. Unser Rezept ist jetzt nicht nur auf Ente gemünzt. Wenn ihr einen Schweine- oder Rinderbraten habt, geht das genauso.

Wir nehmen mit den Pulled-Duck-Ravioli an dem Adventsmenü von AllyouneedFresh teil. Die Fleischreste der Ente, passenderweise hatte das Kochmädchen letzte Woche Sonntag auch eine Ente gemacht, verarbeiten wir heute zu Ravioli, eine Pulled-Duck-Ravioli. Da kommt alles rein, was an den Festtagen so übrig bleibt. Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Weihnachtsente Deluxe mit Semmelknödeln und Wirsing [enthält Werbung]

10. Dezember 2017
gefüllte Ente

Es war wieder soweit, unser vierteljährliches Dinner mit Torsten & Sascha von www.diejungskochenundbacken.de hat letzte Woche stattgefunden und weil Kochen und Essen mit vielen Freunden natürlich noch mehr Spaß macht, haben wir uns ganz tolle Gäste zu unserem Food.Blog.Friends. eingeladen.

Jörg und Cat von www.schlemmerkatze.de bzw. der Braumanufaktur Schäfer haben uns an diesem tollen Sonntag Gesellschaft geleistet.

Unser Part war diesmal die Hauptspeise und um es kurz zu machen… Es gab eine Weihnachtsente… Eine richtig gute Freiland Flugente aus einem ebenso tollen Edelstahlbräter von Berndes.

Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Glühweinsenf – perfekt für die Winterzeit

4. Dezember 2017
gluehweinsenf

Manchmal hat man von Lebensmitteln und deren Herstellung eine ganz komische Vorstellung und traut sich nicht daran, sie selber zu machen. So erging es mir mit Senf. Diesen selber zu machen, kam mir einfach nicht in den Sinn. Stattdessen besuchte ich gerne die Gewürzmühlen in der Umgebung (damals noch Monschau – sehr zu empfehlen übrigens) und kaufte dort dann halt die Sorten, die mir schmeckten.

Auf den Trichter gekommen, Senf selber zu machen, bin ich erst als unser erstes Kochbuch* anstand. Dafür habe ich gleich drei Sorten Senf selber gemacht: Süßer Senf, Aprikose-Whiskey-Senf und Rosmarin-Thymian-Senf. Gerade der süße Senf hat von Benni das Prädikat bester Senf überhaupt bekommen.

Jetzt nahte die Weihnachtszeit und ich wollte wieder Senf machen. Ein Spekulatius-/Lebkuchen-Senf wäre vielleicht interessant gewesen, aber ich dachte mehr so an die alkoholische Richtung und schwups – war der Glühweinsenf geboren. Und es ist so einfach, Senf selber zu machen. Das sollte man viel öfter machen…

Unser Glühweinsenf ist auch eine wunderbare Sache zum Verschenken. In kleine Gläschen gefüllt, nett dekoriert, kann man sie super als selbstgemachte Geschenke mitbringen. Außerdem haben wir den Glühweinsenf nicht nur zum Bestreichen auf Brot genommen, sondern auch um einen Rinderbraten (das Rezept folgt bald) damit zu bepinseln. Wie ihr seht, Senf ist so vielseitig! Und jetzt ab zu den Senfkörnern. Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Weihnachts Panna Cotta mit Kirschsauce

28. November 2017
weihnachts-panna-cotta

Ich war mir nicht sicher, ob Weihnachts Panna Cotta die richtige Bezeichnung ist, denn eigentlich wollte ich sie Glühwein Panna Cotta nennen. Das Problem bei der ganzen Sache ist jedoch… Es ist kein Glühwein drin ;-). Aber eben Glühweingewürz… Zuerst wollte ich oben auch eine Glühwein oder Rotweinsauce als Topping drauf geben, dies war geschmacklich aber einfach zu dominant und ich habe mich für Kirschsaft entschieden und ja, so wurde daraus dann eine Weihnachts Panna Cotta.

Aber wie kam es eigentlich überhaupt dazu? Anfang November waren wir fast einen kompletten Tag bei Spicebar und haben tolle Stunden verbracht, es ist immer wieder schön die bekannten und neue Gesichter zu sehen und hautnah mitzuerleben, was gerade dort so alles an spannenden Dingen passiert. Wie zum Beispiel die Produktion unseres eigenen Gewürzes 🙂

Bei der Besichtigung der Produktion wurde gerade das Glühwein Gewürz abgefüllt und da haben wir uns doch direkt mal ein Döschen stibitzt. Theres und ich hatten auch direkt zwei Ideen, was wir damit machen wollen. Bei mir war es eben eine Panna Cotta (was Theres gemacht hat, erfahrt ihr in den nächsten Tagen).

Die Weihnachts Panna Cotta machte ihrem Namen alle Ehre und schmeckte so richtig nach Weihnachten. Jetzt wollen wir euch aber das Rezept dazu geben und hoffen, dass sie euch so gut schmeckt wie uns.

Weiterlesen

ZUM NASCHEN

Crème brûlée mit Irish Cream und Tonkabohne [enthält Werbung]

16. November 2017
Crème brûlée 5

Weihnachten steht vor der Tür und so langsam machen wir uns Gedanken über unser Weihnachtsmenü… Was ganz weit oben steht ist aktuell unsere Crème brûlée mit Irish Cream von Kerrygold.

Diese eignet sich nämlich nicht nur als leckerer Drink, ob pur oder gemischt, sondern man kann sie wunderbar in Desserts einarbeiten und dem Ganzen eine ganz besondere Note verleihen. Wie eben in dieser Creme.

Gemeinsam mit der Tonkabohne bekommt die Crème brûlée einen tollen weihnachtlichen Twist und wenn man daran nascht und die Augen schließt hört man leise wie Weihnachtsmusik aus dem Radio ertönt.

Weiterlesen

Schokoladentrüffel mit Irish Cream [enthält Werbung]

29. September 2017
Schokotrüffel

Vor einem Jahr haben wir euch unsere Rumkugeln gezeigt und auch dieses Jahr haben wir in der… sagen wir mal erweiterten Vorweihnachtszeit, ein kleines Leckerchen für euch! Um genau zu sein geht es um Schokoladentrüffel oder Schokotrüffel. Da wir auch hier nicht geizig erscheinen vollen, haben wir dem Ganzen noch den letzten Pfiff verliehen mit dem Irish Cream Liquer von Kerrygold.

Ich glaube mit diesem edlen Tröpfchen verfeinert, sind unsere Schokoladentrüffel ein echter Hit und es besteht absolut Suchtgefahr.

In einer Küchenmaschine ist die Maße so schnell gemacht und am nächsten Tag kann man die kleinen Pralinen dann schon rollen und verschenken! Oder noch besser, selber essen! 😉

Weiterlesen