Browsing Tag

Vegan

Berichte

Banana Peanutbutter Ice Cream | AO.de & der Gefrierschrank Siemens GS54NFW40 [enthält Werbung]

27. April 2017
Banana Peanutbutter Ice Cream

Kennt ihr die Schokobananen von der Kirmes? Herr Gernekochen liebt diese Dinger. Als er das Banana Peanutbutter Ice Cream, welches keine Eismaschine braucht, probierte, war er direkt auf dem Rummel. Aber wie kommen wir zu dem Eis, einem Gefrierschrank und dann auch noch zusammen mit AO? Also am besten der Reihe nach…

Wir hatten bisher schon einen Gefrierschrank… Aber einen kleinen… und alten… und mit einem Stromverbrauch wie eine Elektroheizung von 1928. Auch wenn ich mich gerade frage, in welcher Form es damals Elektroheizungen gab. Da dies nicht weiter zum Thema gehört, befrage ich jetzt auch nicht Wikipedia.

Wir hatten auf jeden Fall ein 80l Gerät mit einem Stromverbrauch von knapp 140 kwh… Per Definition ergibt dies zwar noch immer A++, ist aber eigentlich nicht mehr so zeitgemäß. Dann gibt es noch ein weiteres Problem… Wir kochen viel und häufig und oft wird auch mal leider was weg geschmissen, was man eigentlich auch einfrieren könnte um es z.B. eine Woche später mit zur Arbeit zu nehmen. Diesen Platz haben wir aber eben nicht. Das Gefrierfach ist eigentlich immer voll mit Fleisch, etwas Gemüse, gefrorenen Kräuter, Frühlingsrollenteig, Buns, Brot, Brötchen usw. Was man so als Foodblogger braucht, der auch gerne mal an einem Sonntag spontan ein Rezept umsetzen möchte. Selbst für so Leckereien wie Eis und Sorbets ist in der Regel kein Platz… 🙁

Egal, wir wollen weniger entsorgen müssen. Dies ist uns einfach ein Anliegen und stört uns aktuell wirklich extrem und was noch?

Weiterlesen

ZUM DURST LÖSCHEN

Unser Guten-Morgen-Saft [enthält Werbung]

25. April 2017
Orangen-Apfel-Minz-Saft

Na, wie steht es um Eure Vorsätze für das neue Jahr? Gesünder leben, mehr Sport, weniger Essen?!?  Tja, mir (und ich denke den meisten auch) fällt es sehr schwer, diese Vorsätze länger als sechs Wochen durchzuziehen. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt (na gut,zugegeben: Bei mir an mangelnder Disziplin).

Wer sich im Supermarkt einmal umblickt, der sieht, dass wir eine unglaubliche Vielfalt an neuen Produkten haben, die uns vorgaukeln, gesund zu sein oder zumindest gesünder zu werden. Ein großer Trend dabei sind Säfte.

Im Kühlregal finden sich neue Saftfirmen, und -varianten. Der neuste Schrei sind Saft-Kuren. Ein Kurzzeitfasten, bei denen man statt der Mahlzeiten bis zu sechs Säfte am Tag trinkt. Alle Säfte haben natürlich einen tollen Inhalt, der einen „detoxt“. Noch nie wurden wir mit soviel Gesundheitskram zugeschmissen.

Ich muss es nicht haben, aber wem’s gefällt, bitte. Mir reicht morgens mein Guten-Morgen-Saft aus nur drei Zutaten: Weiterlesen

Berichte

Der Severin Slow Juicer – langsam presst besser [enthält Werbung]

23. April 2017
Slow-Juicer

Die Sonne scheint ins Schlafzimmer und kitzelt einen wach. Man streckt sich und reckt sich. Die Schlafzimmertür geht auf, das Erste was man erblickt, ist ein Tablett, welches Herr Gernekochen hineinträgt. Darauf Croissants, Kaffee und frisch gepresster Orangensaft. Ein Traum!

Tatsächlich nur ein Traum, denn so ist es noch nie gewesen… Gut, dass mag vielleicht daran liegen, dass ich nur bei absoluter Dunkelheit schlafen kann (selbst Schlüssellöcher werden ggf. abgeklebt) und mich schon der kleinste Sonnenstrahl wach macht, während meine bessere Hälfte selbst bei eingeschaltetem Flutlicht pennen kann.

Aber um unsere Schlafgewohnheiten soll es in diesem Artikel auch gar nicht gehen. Weiterlesen

VORSPIEL

Guinness Onion Rings

21. April 2017
Onion Rings

Pssst – heute gibt es Onion Rings, aber das muss unter uns bleiben. Wieso? Onion Rings sind ein Codewort. Das Codewort für Benni mich so lange zu nerven, bis ich sie wieder mache. Deswegen muss es hier unter uns bleiben – also pssscht.

Die Idee für die Onion Rings wurde aus der Not heraus geboren – ich habe nämlich noch ganz viel Guinness-Bier Zuhause. Was heißt viel? Also sechs Dosen. Die sind ein Überbleibsel einer netten Oxford-Revival-altes-Kollegium-Gruppe. Auf dieser Klassenfahrt, die bisher Beste in meinem Leben (und ja das lag an meinen wunderbaren „alten“ Kollegen), habe ich nämlich Doppelkopf gelernt.

Fünf Tage lang, jede freie Minute haben wir Kollegen Doppelkopf gekloppt – so viel, dass ich tatsächlich Tage danach jede Nacht davon geträumt habe. Wir waren quasi gerade erst vom Schulhof gefahren, die Kids waren mit sich beschäftigt und, schwups, lagen die Karten auf unserem Tisch. Gemeinsam mit meiner Co-Klassenlehrerin wurde uns dann Doppelkopf beigebracht (Kollege T.s Gesicht beim Legen einer falschen Karte hat bei mir zu Alpträumen geführt ;-)). Da die Kids in Familien untergebracht waren, hatten wir abends immer Zeit, sind in das nächstgelegene Pub marschiert, haben uns Guinness Extra Cold (ja, es musste Extra Cold sein, wenn die das nicht hatten, sind wir in den nächsten Pub marschiert) geholt und Doppelkopf gekloppt. Hach, das war schön (liebe Kollegen, ich vermisse Euch sehr *Tränchenverdrück).

So, nun aber wieder zu den Onion Rings. Von unserem Doppelkopf-Revival-Abend warteten nun noch ein paar Dosen Guinness im Kühlschrank. Kaum hatte ich die Idee nach Onion Rings ausgesprochen, konnte es, wie bereits geschrieben, meine bessere Hälfte nicht mehr erwarten. Und auch ich will euch nicht länger warten lassen. Hier sind sie! Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Gnocchi alla Sorrentina – Einfach und lecker

18. April 2017
Gnocchi Sorrentina

Italien ist das Land meines Soul- und Comfort Foods. Die Italiener, allen voran die italienischen Nonnas, verstehen es einfach, das Wohlgefühl auf den Teller zu bringen. Und viele der Rezepte brauchen noch nicht einmal viele Zutaten. Die Gnocchi alla Sorrentina brauchen sieben Zutaten und das war es. Wenn man es streng nach der Accademia Italiana della Cucina nimmt, dann kommen sogar zwei Zutaten weniger rein, als es unser Rezept beinhaltet. Vielleicht bin ich in diesem Fall ein wenig zu deutsch angehaucht: Ich mache halt noch Zwiebeln und Knoblauch rein.

Es ist ein wirklich einfaches Rezept und für uns sind einfache Rezepte einfach am Besten. Schnell nach der Arbeit gemacht, führen sie doch zu einem Hochgenuss. Also kommt mit nach Italien. Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Die Geburtstagssause geht weiter mit Gast Nr. 6: Monica von Dila vs. Kitchen und ihre Gaisburger Marsch

15. März 2017
Gaisburger Marsch

Es geht herzhaft zu an unserer Geburtstagstafel und das mit einem Gericht, welches wir selber noch nicht gegessen haben: Gaisburger Marsch. Wenn man sich aber die Bilder von Monica anschaut, dann sieht es richtig lecker aus und animiert dazu, selbst einmal das Ganze nachzumachen.

Monica betreibt ihren Blog Dila vs. Kitchen mit einer unglaublichen Liebe zum Detail. Ihre Rezeptbilder sind wunderbar und direkt zum Anbeißen.

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Maaqouda – Marokkanische Kartoffelplätzchen [enthält Werbung]

9. März 2017
Maaqouda

Maaqouda, Maakouda, Ma’akouda – es gibt unzählige Schreibvarianten für die marrokanischen French Fries. Aber nicht nur in Marokko, sondern auch in Algerien und Tunesien sind die Kartoffelplätzchen als Streetfood sehr beliebt. Man kann sie einfach so essen oder in einem Baguette mit etwas Salat und einer Sauce.

Kartoffeln sind so vielseitig einsetzbar, das vergisst man leicht (auch wir machen Kartoffeln häufig ganz schlicht, einfach nur als Beilage). Deshalb hat sich Die Kartoffel eine Blogparade ausgedacht zum Thema „Die Kartoffel weltweit“. Das die Kartoffel ihren Ursprung im anderen Teil der Welt hat und die Deutschen erst durch einen (angeblichen) Trick zu ihrer Kartoffelliebe gezwungen werden mussten, finde ich immer wieder faszinierend. Ich glaube, kein anderes Gemüse (außer Tomaten, und auch die kommen ja ursprünglich nicht aus Italien) hat in so vielen Küchen der Welt ihren festen Platz bekommen. Stellt euch nur mal Heiligabend ohne Kartoffelsalat vor 😉.

Die Blogparade könnt ihr auf Die Kartoffel noch mit verfolgen und schauen, was die anderen Blogger so alles an internationalen Rezepten zur Kartoffeln aus dem Hut zaubern.

Jetzt aber erst mal zu unseren köstlichen Kartoffelplätzchen, den Maaqouda. Weiterlesen