Browsing Tag

Sauce

ZUM BEKLECKERN

Blueberry-BBQ-Sauce: Blau, Blau, Blau sind alle…

25. Juni 2017
Blaubeersauce

… meine Kleider, blau, blau, blau ist alles, was ich mag, darum lieb ich alles, was so blau ist, weil mein Schatz eine Blueberry-BBQ-Sauce ist. Okay, nicht ganz… Mein Schatz ist weder blau noch eine Sauce, aber er mag Saucen, so wie ich auch.

Diese Sauce habe ich tatsächlich schon zu unserem letztjährigen BBQ-Dinner gemacht. Keine Ahnung, wieso, aber sie ist nicht auf dem Blog gelandet. Und das obwohl ich sie danach noch häufig beim gemeinsamen Grillen mit Freunden auf den Tisch gestellt habe und sie jede Menge Lob bekam. Manchmal ist es mit dem Bloggen und den Rezepten eben verhext. Die wollen erst noch ein wenig Schlummern, bevor sie an die Öffentlichkeit kommen.

Die Blueberry-BBQ-Sauce habe ich mit Whiskey abgerundet. Da ich keine frischen Blaubeeren bekommen habe, musste ich auf Blaubeeren aus dem Glas zurückgreifen. Die Sauce sollte aber genauso mit frischen Blaubeeren funktionieren, ich würde dann nur ein wenig mehr Süße hineingeben. Aber das könnt ihr ja persönlich nach eurem Geschmack entscheiden.

Ebenso findet ihr heute auch bei den Jungs und Onkel Kethe zwei Leckereien, die ihr unbedingt ausprobieren müsst!

Weiterlesen

ZUM BEKLECKERN

Spaghetti mit Räucherlachssauce – Studentenzeiten lassen grüßen

12. Juni 2017
Räucherlachssauce

Diese Räucherlachssauce ist eine meiner liebsten, liebsten Lieblingssaucen für Pasta. Das einzige Problem an der ganzen Sache: Benni mag keinen Lachs! Und damit rückt meine geliebte Nudelssauce immer in weite Ferne.

Aber es gibt Tage, da möchte Benni etwas essen, was ich auch nicht mag, z.B. das hier. Das kommt zwar selten vor, aber an solchen Tagen wird dann direkt Spaghetti mit Räucherlachssauce gemacht. Die Sauce ist das einzige Essen, was ich mit meinem Studium verbinde. Damals habe ich sie nämlich das erste Mal gekocht und war seitdem infiziert. Sie ist halt schnell gemacht und schmeckt auch noch super. Das gab es damals dann sehr häufig 😀 Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Gnocchi alla Sorrentina – Einfach und lecker

18. April 2017
Gnocchi Sorrentina

Italien ist das Land meines Soul- und Comfort Foods. Die Italiener, allen voran die italienischen Nonnas, verstehen es einfach, das Wohlgefühl auf den Teller zu bringen. Und viele der Rezepte brauchen noch nicht einmal viele Zutaten. Die Gnocchi alla Sorrentina brauchen sieben Zutaten und das war es. Wenn man es streng nach der Accademia Italiana della Cucina nimmt, dann kommen sogar zwei Zutaten weniger rein, als es unser Rezept beinhaltet. Vielleicht bin ich in diesem Fall ein wenig zu deutsch angehaucht: Ich mache halt noch Zwiebeln und Knoblauch rein.

Es ist ein wirklich einfaches Rezept und für uns sind einfache Rezepte einfach am Besten. Schnell nach der Arbeit gemacht, führen sie doch zu einem Hochgenuss. Also kommt mit nach Italien. Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Unser Ostermenü mit Rama Cremefine [enthält Werbung]

30. März 2017
Rama Ostermenü

Bald ist es soweit und Ostern steht vor der Tür! Passend dazu haben wir uns in Zusammenarbeit mit Rama Cremefine ein tolles Oster Menü für euch ausgedacht!

Die Aufgabe war vom Valentinstagsmenü bekannt, nun ging an die Überlegung und auch die Umsetzung… Es soll lecker sein, Rama Cremefine spielt eine wichtige Rolle und auch thematisch natürlich irgendwie zu Ostern passen. Somit war das Dessert schnell durch… Eierlikör muss rein! Aber was genau und was spielt sich vorher so in Topf, Pfanne und Ofen ab?

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Rindfleisch mit Pfeffersauce und Kikkoman – lok lak [enthält Werbung]

9. Februar 2017
lok lak Rindfleisch mit Pfeffersauce

Was gibt es Romantischeres als an Valentinstag bekocht zu werden? Am Montag haben wir euch bereits ein 3-Gänge-Menü gezeigt. Heute zeigen wir euch nur ein Gericht mit dem ihr euren Liebsten oder eure Liebste bekochen könnt, unser Rindfleisch mit Pfeffersauce lok lak.

Jeder von euch kennt die klassische Pfeffersauce zu einem Fleischgericht. Meistens ist es eine grüne Pfeffersauce. Wir haben uns gedacht, es geht auch asiatisch und uns das Gericht lok lak dafür vorgenommen. Und an Valentinstag ist etwas Exotik mit Sicherheit nicht verkehrt am Platz.

Statt typisch Reis dazu zu machen, haben wir aus Kartoffeln Chips gemacht. Diese sorgen für den nötigen Knusper-/Knisterfaktor :-). Natürlich könnt ihr die auch gegen asiatische Nudeln oder Reis austauschen. Für den besonderen Geschmack sorgt die KIKKOMAN- Natürlich gebraute Sojasauce. Vielleicht habt ihr schon mal von dem fünften Geschmackssinn gehört. Klar, die Vier, die ihr in der Schule lernen musstet, sind: Sauer, Salzig, Süß und Bitter. Der fünfte Geschmackssinn Umami, übersetzt heißt das so viel wie würzig oder schmackhaft, beschreibt den Geschmack des Leckeren. Es schmeckt uns einfach und ist lecker, ohne das wir genau sagen können, ob es jetzt bitter oder sauer ist. Diese grundlegende Leckersein, kann durch Sojasauce auf natürliche Weise erzeugt werden. Wir haben die Sojasauce von Kikkoman genommen, weil sie auf natürliche Art und Weise gebraut wird und aus nur vier Zutaten besteht.
Weiterlesen

ANGESETZTES UND EINGEMACHTES

Das Gernekochen-Universalgewürz – Geschmack pur

23. Januar 2017

Seit der Severin Dörrautomat bei uns eingezogen ist vergeht kaum eine Woche, wo er nicht läuft. Man glaubt gar nicht wie vielseitig so eine Maschine ist.

Vorher hatte ich mich nie so wirklich mit dem Thema beschäftigt, aber seit wir ihn haben wissen wir ihn wirklich zu schätzen. Ob mal eben ein bisschen Trockenobst für Abends zum Naschen oder auch als Snack mit zur Arbeit oder auch getrocknete Tomaten… Gerade wenn man diese nicht ganz trocknet sind diese richtig cremig, lecker und so intensiv im Geschmack, das kann man kaum vergleichen. Vor ein paar Wochen erst hatten wir damit einen leckeren Burger gebastelt und das war echt ein Gaumenschmaus.

Genervt von der ganzen Debatte um Geschmacksverstärker wollte ich unbedingt etwas haben, um mal eben Geschmack an eine Sauce, einen Dip oder auch ein Dressing zu bekommen. Gerade wenn man mal keine Zeit hat groß am Herd zu stehen, ist es schön wenn man da etwas hat, was dem Ganzen einen tollen Geschmack verleiht und man weiß auch noch was drin ist. Ich glaube mit dieser Zusammenstellung habe ich genau den Geschmack getroffen, den ich erreichen wollte.

Ihr benötigt dafür eigentlich nur einen Hochleistungsmixer und nach Möglichkeit einen Dörrautomat. Sicher geht es auch im Backofen ohne Dörrautomat. Was ihr da aber an Strom verballert, dafür könnt ihr schon fast einen Dörrautomaten kaufen. Aber nun geht es endlich zum Rezept!

Weiterlesen