Browsing Tag

Pasta

ZUM BEKLECKERN

Kirschpesto mit Bacon

13. Oktober 2017
Kirschpesto

Ja, ihr habt richtig gelesen. Heute gibt es bei uns ein Kirschpesto. Ja, wirklich aus Kirschen, wenn auch aus getrockneten. Und dann auch noch mit Bacon. Klingt geradezu abgefahren, oder? Keine Sorge, ich kann euch beruhigen. So komisch es sich erst einmal anhört, um so leckerer ist es zusammen mit Nudeln. Oder als Aufstrich oder Dip.

Benni war zuerst von der Idee nicht begeistert. Ein Pesto mit Kirschen? Höchstens als süßes Pesto auf Kuchen! Aber, er war es dann tatsächlich, der mich auf die Idee brachte, kross gebratenen Bacon unter das Pesto zu geben. Und letztendlich hat das dem Kirschpesto den richtigen Schwung gegeben. Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Pasta mit Tomaten-Mascarpone-Sauce und Hackbällchen [enthält Werbung]

3. Juli 2017
Hackbällchen

Pasta geht immer. Vor allem dann, wenn man eigentlich einfallslos ist. Und genau dabei ist diese Tomaten-Mascarpone-Sauce mit Hackbällchen entstanden. Ich hatte eigentlich keine Lust auf die große Rumkocherei und habe grobe Bratwürste und Mascarpone in den Einkaufswagen gepackt. Zuhause habe ich nur noch eine Dose Tomaten aus dem Keller geholt (tatsächlich eines der Lebensmittel, die immer da sind) und mich an den Herd gestellt.

Herausgekommen ist eine echt tolle Sauce, die wir sogar schon öfter gemacht haben. Und wenn Benni dann noch was für den nächsten Tag einpackt, dann ist das quasi der Nobelpreis. Weiterlesen

ZUM BEKLECKERN

Spaghetti mit Räucherlachssauce – Studentenzeiten lassen grüßen

12. Juni 2017
Räucherlachssauce

Diese Räucherlachssauce ist eine meiner liebsten, liebsten Lieblingssaucen für Pasta. Das einzige Problem an der ganzen Sache: Benni mag keinen Lachs! Und damit rückt meine geliebte Nudelssauce immer in weite Ferne.

Aber es gibt Tage, da möchte Benni etwas essen, was ich auch nicht mag, z.B. das hier. Das kommt zwar selten vor, aber an solchen Tagen wird dann direkt Spaghetti mit Räucherlachssauce gemacht. Die Sauce ist das einzige Essen, was ich mit meinem Studium verbinde. Damals habe ich sie nämlich das erste Mal gekocht und war seitdem infiziert. Sie ist halt schnell gemacht und schmeckt auch noch super. Das gab es damals dann sehr häufig 😀 Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Ofengnocchi mit Spinat, Paprika und Merguez [enthält Werbung]

2. Mai 2017
Ofengnocchi

Gnocchi sind bei uns sehr, sehr regelmäßig auf dem Tisch. Mal angebraten, mal klassisch. Wir haben schon diverse Rezepte damit gemacht, z.B. hier. Häufig machen wir sie auch mit unserer Gorgonzolasauce. Heute haben wir sie mal als Ofengnocchi in der Pfanne gemacht. Ergänzt wurden sie mit Spinat, gerösteter Paprika und Merguez. Ein ganz einfaches und simples Rezept, welches aber super lecker schmeckt. Bei uns gab es das sogar Ostersonntag.

Welche Pfanne, wir dafür benutzt haben? Lest doch selbst! Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Gnocchi alla Sorrentina – Einfach und lecker

18. April 2017
Gnocchi Sorrentina

Italien ist das Land meines Soul- und Comfort Foods. Die Italiener, allen voran die italienischen Nonnas, verstehen es einfach, das Wohlgefühl auf den Teller zu bringen. Und viele der Rezepte brauchen noch nicht einmal viele Zutaten. Die Gnocchi alla Sorrentina brauchen sieben Zutaten und das war es. Wenn man es streng nach der Accademia Italiana della Cucina nimmt, dann kommen sogar zwei Zutaten weniger rein, als es unser Rezept beinhaltet. Vielleicht bin ich in diesem Fall ein wenig zu deutsch angehaucht: Ich mache halt noch Zwiebeln und Knoblauch rein.

Es ist ein wirklich einfaches Rezept und für uns sind einfache Rezepte einfach am Besten. Schnell nach der Arbeit gemacht, führen sie doch zu einem Hochgenuss. Also kommt mit nach Italien. Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Unser „3 Zutaten“ Rama Cremefine Valentins Menü [enthält Werbung]

7. Februar 2017

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen und da wir in genau einer Woche schon wieder Valentinstag haben, hat uns Rama Cremefine zu ihrer Kampagne: „Mach´s Dir leicht – Lieber tauschen statt verzichten!“ vor eine besondere Aufgabe gestellt.

Ich sage euch, diese Aufgabe hatte es in sich und bevor ich jetzt lange drum herum rede hier die Aufgabenstellung:

„Kreiert ein Valentinstags Menü mit drei Gängen und jeweils nur drei Hauptzutaten, wovon eines ein Rama Cremefine Produkt sein soll.“

Uff, das war wirklich mal eine Ansage… Drei Gerichte und jeweils nur zwei weitere Hauptzutaten neben Rama Cremefine. Gewürze, Kräuter, Wein und Fonds wurden nicht mit gewertet, also hatten wir einen kleinen Spielraum, den wir auch ausgenutzt haben. Nach gut 20 Minuten überlegen stand unser Menü, jetzt musste es nicht nur im Kopf passen, sondern auch die Zunge sollte ihre Freude daran haben. Wir haben dann ein bisschen herum experimentiert und was letztlich daraus geworden ist? Schaut selbst!

Weiterlesen