Browsing Tag

Meerestiere

AUS DEM GARTEN UND MEHR

Ceviche vom Kabeljau mit Avocado und Pecannüssen [enthält Werbung]

5. Dezember 2016

Ceviche ein roher gegarter Fisch… Klingt komisch, ist aber eigentlich so! Jetzt aber der Reihe nach…

Frau Gernekochen ist ein großer Fan von rohem Fisch, welcher von japanischen Kaltfischaufschneidern in, auf oder auch um Reis gepackt wird. Ich wiederum bin nicht soooooo der Freund davon. Also Sushi mag ich.. ja, eigentlich… Mit Garnelen… mit Gemüse usw, aber eben nicht mit rohem Fisch. Ich kann mich damit nicht so anfreunden! Warum auch immer?! Irgendwie ist es nicht meins.

Darum haben wir immer mal wieder mit dem Thema Ceviche angefangen und wollten es umsetzen, aber irgendwie war da der Wurm drin, es kam nicht dazu. Da passte es wie A… auf Eimer, dass AO.de uns gefragt hat, ob wir nicht bei der „One-Week-Challenge“ mitmachen wollen! Es geht hier um drei verschiedene Optionen:

Rezepte ohne Ofen und Herd, ohne Kühlschrank oder ohne Küchengeräte. Die Idee hinter dieser Kampagne ist, was macht man, wenn der Herd einen defekt hat oder man einen neuen Kühlschrank kaufen muss, weil das alte Schätzchen seinen Geist aufgegeben hat?! Dies ist der Regel ja keine Angelegenheit von 5 Minuten, sondern dauert ein paar Tage, die es dann zu überbrücken gilt.

Es gibt rohen Fisch… oder auch nicht, also so ein bisschen schon!

Nun war es soweit und wir haben uns ENDLICH daran gemacht ein Ceviche Rezept zu kreieren. Für die Leser, denen Ceviche nichts sagt, ganz grob geht es darum: Der Fisch wird klein geschnitten und meist in Limettensaft eingelegt und dadurch denaturiert das Eiweiß im Fisch, ähnlich wie beim kochen. Bei diesem Vorgang ändert das Fleisch (spricht man hier jetzt von Fleisch?!?! Dem sollte ich mal nachgehen) seine Struktur. Der Fisch wird  weiß und bekommt auch die gleiche Konsistenz wie nach dem Kochen.

Bei den aktuellen Temperaturen draußen kamen wir sogar ohne Herd, Ofen, Kühlschrank UND Küchengeräte aus. Das Gericht passt also zu allen Optionen die AO.de ausgerufen hat 😉

Das Lustige an der ganzen Sache ist, im Oktober wurde in Bergheim die neue Europazentrale von AO eröffnet und ich schaue, von meinem Schreibtisch auf der Arbeit, genau auf dieses Gebäude!

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Miesmuscheln mit Süßkartoffelpommes – Moules frites [mit Weinbegleitung – Enthält Werbung]

8. November 2016
Miesmuscheln

Heute gibt es Miesmuscheln und zwar in einer abgewandelten belgischen Variante mit Süßkartoffelpommes. Miesmuscheln ist bei uns so eine Sache… Als Kind habe ich sie nicht wirklich gerne gegessen. Aber man wird ja auch älter und Geschmäcker ändern sich. Ich bin zwar nicht der größte Muschelliebhaber, aber einmal im Jahr gehören sie einfach auf den Tisch und dann am liebsten natürlich selbstgemacht. Normalerweise gibt es bei uns dazu eine Scheibe Schwarzbrot mit ordentlich Butter, diesmal haben wir aber einen kurzen Blick über die Grenze gewagt und uns dort inspirieren lassen. Somit bestand die Beilage aus Pommes und, um genau zu sein, Pommes aus Süßkartoffeln, die im Ofen gebacken wurden.

Bei unserem heutigen Beitrag geht es aber mal nicht nur um das Rezept, sondern auch das Drumherum. Um es auf den Punkt zu bringen: Es geht um den Wein!

Wir sind nicht gerade als Saufnasen bekannt, aber ab und zu ein schönes Gläschen Wein (oder auch alle paar Wochen/Monate mal ein Bierchen…) muss sein. Gerade bei Wein ist die Liebe noch gar nicht so alt. Vor gut zwei Jahren haben wir erst angefangen, uns etwas mehr mit dem Thema zu beschäftigen und wenn man dies tut, lernt man ihn auch sehr schnell zu schätzen. Am meisten geht unser Interesse in die Richtung Weißwein und da passte es perfekt, dass uns Stephi, von 3Weine.de vor einigen Tagen angeschrieben hat.

Was es genau damit auf sich hat und das leckere Rezept findet ihr im Beitrag!

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Wildlachsfilet mit Kartoffeltaler und dem Rama Bratprofi [enthält Werbung]

13. Oktober 2016
kartoffeltaler_04

Eine Sache, die wir schon lange auf unserer To-Do-Liste stehen hatten, sind Kartoffeltaler gewesen. Da man dazu aber eine Menge Öl benötigt und dies dann sehr gerne auch spritzt, haben wir es immer weiter vor uns hergeschoben, wie das regelmäßige Staubsaugen 😉

So kam es uns sehr gelegen, dass wir gefragt wurden, ob wir nicht den Rama Bratprofi testen wollen. Als die Frage kam, hatte ich sofort die Kartoffeltaler im Kopf, denn schließlich soll dieses Teufelszeug ja deutlich weniger spritzen… Das werden wir ja erst noch sehen, ob dieses Versprechen gehalten werden kann. Dann kam natürlich die Frage auf, was es dazu gibt… Der perfekte Spritztest wären Frikadellen gewesen, aber „Kartoffelfrikadellen“ (so nennen wir unsere Taler jetzt mal kurz) zusammen mit „Fleischfrikadellen“ ist jetzt auch nicht so das Wahre. Am Besten dazu dann „Gemüsefrikadellen“… Dann haben wir das Trio komplett und sie können ’ne Runde Skat spielen, aber schön aussehen würde es nicht und sind wir mal ehrlich, langweilig wäre es außerdem.

Als wir dann im Großmarkt einkauften, ist uns ein fantastisch aussehender Wildlachs ins Auge gesprungen, ok… er ist Frau Gernekochen ins Auge gesprungen, für mich war er unsichtbar… Blöderweise ist er vom Auge direkt auch im Einkaufswagen gelandet. Ein flinker Fisch sage ich euch! Nun gut, auch wenn ich selber kein Freund von Lachs bin, meine Herzensdame mag ihn halt sehr gerne, ich mag sie (man könnte tatsächlich auch von „Liebe“ sprechen) also will ich mal nicht so sein.

Dazu gab es dann übrigens noch Erbsen und gebratenen Butternut-Kürbis.

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Curry Backfisch mit Avocado-Remoulade – Fish & Chips mal anders

4. Oktober 2016
backfisch

Ich bin wahrscheinlich nicht der größte Kirmesgänger (von mir aus auch Volksfest oder Rummel) unter der Sonne. Um genau zu sein mache ich um die Fahrgeschäfte einen großen Bogen! Früher, ja früher… Da war ich der John Wayne an den Schießständen und der Sebastian Vettel unter den Autoscooterpiloten… Aber das war eben früher 😉

Heute sitze ich mit 1,95 m im Autoscooter wie ein Affe auf dem Schleifstein und das Schießen hat auch irgendwie seinen Reiz verloren. Wenn ich heute auf die Kirmes gehe, bin ich der typische Fressbuden-Hopper! Meine perfekte Kirmes startet heute mit gebackenem Blumenkohl oder frittierten Champignons, bevor man sich an die seit Jahren gleiche Backfischbude „von Stolzenberg“ begibt, um dann zum Schluss bei einer Schokobanane oder einem Paradiesapfel zu landen.

Um den mittleren Teil geht es bei uns heute, um den Backfisch! Ein klein wenig neu interpretiert in einer Art Tempurateig mit Curry und dazu eine Remoulade für die eine Avocado die Grundlage bildet. Ihr wollt wissen, wie das Ganze schmeckt? Super!!! Auch Frau Gernekochen war begeistert und deshalb wollen wir euch das Rezept nicht vorenthalten!

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

US Flanksteak Sous-Vide mit fermentierten Kampot – Garnelen und Couscous Salat

1. September 2016
flanksteak

Wir müssen heute einmal etwas beichten… Ja, wir stehen auf gutes Fleisch! Gutes Fleisch gibt es heutzutage leider viel zu selten und häufig findet man es nicht mal mehr in der nächsten Metzgerei. Ein paar von euch haben vielleicht das Glück, einen guten Metzger zu haben, aber leider geht es nicht jedem so… Im Internet gibt es so ein paar Anbieter, die mit gutem Fleisch werben und einer davon, der unserer Meinung nach wirklich welches hat ist Der Ludwig! Bei unserer letzten Bestellung dort haben wir auch endlich mal das Flanksteak mitbestellt und wollten dies testen, nachdem unser letzter Kauf an der Fleischtheke leider ein Flanksteak hervorgebracht hat, was vielleicht als Hackfleisch hätte herhalten können, aber zu mehr nicht zu gebrauchen war… Leider…

Wir haben dieses einer besonderen Prozedur unterzogen! Wer uns auf Instagram folgt, wird es vielleicht schon gesehen haben?! Einvakuumiert mit fermentiertem Kampotpfeffer und etwas Butterschmalz kam es für 12 Stunden bei 55°C in den Sous-Vide Garer von Severin! Das Ergebnis seht ihr hier!

Weiterlesen

ZUM BEKLECKERN

Cumeobutter – Ideal zu Garnelen, Hähnchen und Fisch

28. Juni 2016
Cumeobutter

Ich stehe momentan unheimlich auf diesen geilen Pfeffer… also Cumeo Pfeffer! Wenn das gerade ein wenig nach Werbung klingt, liegt es einzig und alleine daran, dass mich dieser Pfeffer einfach begeistert. Man kann ihn nicht mit herkömmlichen Pfeffersorten vergleichen, denn mit seiner unglaublichen Zitrusnote passt er so gut zu Garnelen und alles was so im Wasser schwimmt und krabbelt. Wer ihn noch nicht probiert hat, sollte dies unbedingt nachholen!

Genug geschwärmt, es soll ja nicht ausarten 😉 Als dann unser BBQ Dinner stand, war mir klar, entweder mache ich eine Sauce, Mayo oder Butter daraus und letztlich ist es dann die Cumeobutter geworden und ich kann euch sagen, das war wirklich ein Träumchen! Dazu gab es dann ein paar Garnelen, die wir nur kurz auf dem Grill zubereitet haben.

Durch die Zugabe von Knoblauch und Basilikum hatte die Cumeobutter eine tolle Würze und schmeckte auch super zum frischen Baguette. Ich bekomme jetzt schon wieder Hunger, wenn ich nur daran denke, deswegen kommt jetzt hier schnell, das wirklich einfache Rezept!

Weiterlesen

ZUM SATTWERDEN

Zander auf Spinat und Weißwein-Hollandaise mit Cumeo Pfeffer [enthält Werbung]

2. Juni 2016
Weißweinhollandaise

Heute gibt es bei uns mal wieder Fisch, um genau zu sein Zander! Wir sind jetzt nicht die größten Fischesser unter der Sonne, aber ab und zu mögen wir ihn ganz gerne und als wir eine Rezept-Anfrage von der Weinkellerei „Altes Schlößchen“ der Familie Ludwig Schneider bekamen, war für uns klar, hier werden wir uns diesen Raubfisch vornehmen.

Gerade zu Zander passt ein Weißwein nämlich ganz hervorragend und so haben wir uns daran gemacht ein Rezept zu entwickeln, welches dem Wein gerecht wird.

Im Glas gelandet ist ein Weissburgunder, ein wirklich herrlicher Wein aus der Pfalz mit einem tollen Duft nach Apfel und Birne, der uns außerordentlich gut geschmeckt hat. Dazu gab es dann den eben genannten Zander auf einem jungen Babyspinat mit etwas Knoblauch und Schalotten und dazu eine Hollandaise, welche wir mit einem Schluck Weißburgunder verfeinert haben. Normalerweise würden wir einen guten Wein nicht unbedingt zum Kochen nehmen, aber einen Schluck abzutreten um eine leckere Soße daraus zu zaubern, darf wohl erlaubt sein. Um das Ganze dann noch eine ganz besondere Note zu geben, haben wir frisch gemörserten Cumeo-Pfeffer darüber gegeben. Das war wirklich ein Gaumenschmaus und wir konnten gar nicht genug bekommen! Ein toller Wein und dazu dann dieses Gericht: Genießerherz, was willst du mehr?

Weiterlesen